Fuuze.com – So trickst dich der Anbieter in die Abofalle!

Sophie Hartmann

Aktuell warnen Verbraucherschützer vor der Plattform Fuuze.com. Hinter dem verlockend klingenden Angebot steckt häufig eine fiese Abofalle!

„Grenzenloses Entertainment“. Das verspricht die Internet-Streamingplattform Fuuze.com mit ihrem Angebot aus Filmen, Musik, Gaming und mehr. Die Verbraucherzentrale schlägt nun allerdings Alarm: vermehrt meldeten sich Verbraucher, die, ohne es zu bemerken, ein kostenpflichtiges Abonnement von Fuuze.com abgeschlossen haben. Wie genau die Abzockmasche funktioniert und wie du dich in Zukunft vor dieser Abofalle schützen kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Bei dir ist es schon zu spät und du hast das Abo bereits abgeschlossen? Dann lies in unserem Artikel Streaming Netzwerk Abofalle: Wenn ein falscher Klick zur teuren Abzocke wird! nach, wie du jetzt am besten vorgehen kannst. Dort erhältst du auch Infos zu weiteren unseriösen Anbietern.

Das dubiose Vorgehen von Fuuze.com

Was ist aboalarm?
  • sichere Kündigung
  • sofortiger Versand
  • Wichtiger Kündigungsnachweis
  • Hilfe bei Problemen
Jetzt mehr erfahren
aboalarm App

Ob unterwegs oder bequem auf dem Sofa, noch nie war Kündigen so einfach wie mit der aboalarm-App.

Jetzt mehr erfahren
Das Tückische an der Abofalle Fuuze.com ist dabei, dass man die Website gar nicht erst aktiv benutzen muss, um ein Abo abzuschließen. In vielen Fällen war es so, dass während der Internetnutzung ein Fenster aufpoppte, in dem man dazu aufgefordert wird, eine vermeintlich kostenlose Mitgliedschaft einzugehen. Dazu soll man sich mit seinen Kreditkartendaten registrieren. Die ursprüngliche Aktivität muss dabei gar nichts mit der Website Fuuze.com zu tun haben. Das macht es umso verwirrender und viele Betroffene denken, dass die Eingabe benötigt wird, um mit der Nutzung ihrer Dienste fortzuführen. Danach wird es noch einmal besonders dreist: Die kostenlose Testphase, zu der man sich angemeldet hat, geht innerhalb einer extrem kurzen Zeit – teilweise innerhalb weniger Stunden – in eine kostenpflichtige Mitgliedschaft zu 49 Euro pro Monat über. In dieser Zeit hast du als Verbraucher kaum die Chance, Widerspruch einzulegen. Zumal du ja meist nicht einmal weißt, dass du gerade ein Abo abgeschlossen hast.

Abofalle Fuuze.com – undurchsichtige Bedingungen und fehlende Information

Bist du in die Abofalle fuuze.com getappt, stehst du vor dem nächsten Problem. Die Allgemeinen Geschäftsbedingung von Fuuze.com sind extrem undurchsichtig und außerdem nur auf Englisch verfügbar. Es ist unklar, wann genau der Vertrag geschlossen wurde und wie sich die sonstigen Bedingungen des Vertrages gestalten. Laut AGB von Fuuze.com kann man sein Abonnement zwar jederzeit unter der E-Mail-Adresse customer@fuuze.com beenden, allerdings befinden sich weder ein Impressum noch ein Firmensitz mit Adresse auf der Website, obwohl diese Angaben eigentlich verpflichtend sind. Seriös ist anders! Zudem ist die ganze Vertragsabwicklung extrem intransparent. So sagt zum Beispiel die Verbraucherzentrale, dass Fuuze.com durch die undurchsichtigen Bedingungen erheblich die Informationspflicht gegenüber seinen Kunden verletzt

Auch Websites wie Onlinefuntime.com, Blizzardtime.com oder Voterak.com scheinen ein ähnliches Vorgehen zu haben und Kunden in die Abofalle zu locken.

So schützt du dich in Zukunft

  • Sei sparsam mit deinen Daten, insbesondere, wenn es um deine Bank- oder Kreditkarten geht. Hast du einmal deine Kontodaten eingegeben, kann der Anbieter theoretisch auch eine Abbuchung vornehmen.
  • Sieh nach, ob auf der Website des Anbieters ein gültiges Impressum sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hinterlegt sind.
  • Lies dir die AGB sowie die Vertragsbedingungen immer gründlich durch, bevor du einen Vertrag abschließt.
  • Oft kann es auch helfen den Anbieter zu googeln, um herauszufinden, welche Erfahrungen andere bereits gemacht haben

Wir möchten darauf hinweisen, dass es sich bei unseren Artikeln lediglich um redaktionelle Inhalte zum Zwecke der Information handelt, die keinerlei Rechtsberatung oder ähnliches darstellen.

fuuze.com - So trickst dich der Anbieter in die Abofalle! Aktuell warnen Verbraucherschützer vor der Platform fuuze.com. Hinter dem verlockend klingenden Angebot steckt häufig eine fiese Abofalle! Artikelbewertungen: 1 5.0 / 5 1