MyGimi widerrufen: Verbraucherschutz warnt vor dem Online-Gewinnspiel

Die MyGimi GmbH mit Sitz in Frankfurt verspricht im Internet und per E-Mail Online-Gewinne. Darunter das neueste Iphone oder Traumreisen ans Mittelmeer. Gibt der Verbraucher seine persönliche Daten ein, erwarten ihn jedoch keine Gewinne, sondern Werbung über Werbung. Wie du die Werbeeinwilligung und deine Gewinnspiel-Teilnahme von MyGimi widerrufen kannst, erfährst du hier.  

MyGimi vertreibt ihre Gewinnspiele auf verschiedenen Webseiten, wie zum Beispiel auf konsumentenumfrage.de. Wirft man einen Blick ins Impressum der Website, erkennt man, dass es sich hier nicht um eine unabhängige Seite, sondern um die MyGimi GmbH selbst handelt.

Wir sorgen für Transparenz: Alles, was du über die MyGimi-Gewinnspiele wissen solltest!

Wir haben einen Blick in die AGB und Datenschutzerklärung geworfen, um dich aufzuklären. Hast du deine persönlichen Daten eingegeben, um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, dann betreffen dich folgende Stichpunkte:

1. MyGimi speichert deine Daten.

Dafür reicht sogar schon eine einfache Kontaktaufnahme aus. So heißt es in der Datenschutzerklärung: „Wenn Sie […] uns kontaktieren und/oder unsere Webseite lediglich besuchen, können nach den folgenden Maßgaben personenbezogene Daten von uns erhoben werden […].“

2. MyGimi gibt deine Daten weiter.

Mit dem Ausfüllen und Absenden des Gewinnspiel-Formulars registrierst du dich für ihren Service (der an dieser Stelle nicht weiter erläutert wird) und erteilst MyGimi die Erlaubnis, deine Daten, wie E-Mail-Adresse, Telefonnummer aber auch Wohnanschrift und Kontodaten, an sogenannte Partner und Sponsoren weiterzureichen.

3. Die Werbeeinwilligungserklärung gilt für unzählige Partner auf unbefristete Zeit.

Mit der Registrierung für das vermeintliche Gewinnspiel, stimmt du der Einwilligungserklärung, auch Werbeeinwillisungserklärung genannt, zu. Das bedeutet, dass MyGimi und unzählige Partner und Sponsoren deine Daten erhalten und dich über „News & Trends sowie spezielle Sonderangebote für Produkte und Dienstleistungen per E-Mail, SMS, postalisch oder telefonisch“ informieren.

4. MyGimi garantiert keine Geheimhaltung deiner Daten.

Zwar spricht MyGimi von standardisierten Sicherheitsvorkehrungen, aber jegliche Datenübertragung von dir auf den Webseiten von MyGimi erfolgt auf eigenes Risiko. So ist uns auch aufgefallen, dass das Datenformular nicht über eine gesicherte SSL-Verschlüsselung (Verschlüsselungsprotokoll zur sicheren Datenübertragung im Internet) übermittelt wird. Im Klartext heißt das: Hier wurde nicht viel Geld und Aufwand invistiert, um den Verbraucher vor Datendiebstahl zu schützen!

Aber nicht nur über die Website konsumentenumfrage.de, sondern auch über viele weitere vermeintliche Umfrage-Portale landen Internetnutzer auf dem Gewinnspiel der MyGimi GmbH, so auch über xy-gutscheine.de.

MyGimi kündigen
Die Webseiten der MyGimi GmbH haben zwar unterschiedliche Namen, aber das Layout und Design ist immer gleich: In der Mitte steht die Gewinnspielfrage. © Screenshot xy-gutscheine.de

Auch über die Website gewinnspiele.com gelangst du über einen Werbebanner zu den Gewinnspielen der MyGimi GmbH.

MyGimi kündigen
Über den Werbebanner gelangst du auf das Gewinnspiel der MyGimi GmbH © Screenshot gewinnspiele.com
Eine Liste der Webseiten, die zur MyGimi GmbH gehören:
konsumentenumfrage.de
gewinnspiele.com
xy-gutscheine.de
hol-dir-gutschein.de

 

Wir helfen: So kannst du die Werbeeinwilligung bei MyGimi widerrufen

Hast du dich versehentlich bei einem Gewinnspiel registriert, kannst du deine Werbeeinwilligung, die du mit der Registrierung erteilt hast, jederzeit widerrufen. Hierbei handelt es sich nicht um den gängigen Widerruf, für den du nach Vertragsschluss nur 14 Tage Zeit hast, sondern um eine Rückzugserklärung der Nutzung deiner Daten.

Daran hält sich auch die MyGimi GmbH und schreibt in der Datenschutzerklärung: „Sie können der Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen.“

 

Die in der Datenschutzerklärung von MyGimi hinterlegte Kündigungs- und Widerrufsadresse entspricht nicht der eingetragenen Handelsadresse der MyGimi GmbH. Im Impressum ist eine andere Anschrift hinterlegt, als in der Datenschutzerklärung

 

Um auf der sicheren Seite zu sein, empfehlen wir dir unser geprüftes Widerrufsformular. Zwar klärt dich die MyGimi GmbH darüber auf, dass du auch per E-Mail widerrufen kannst: „Sie haben jedoch auch die Möglichkeit, eine entsprechende E-Mail an unseren Kundenservice unter der E-Mail Adresse info@mygimi.com zu senden.“ Wir empfehlen jedoch einen Widerruf per Post mit Einschreiben oder per Fax mit Sendeverfolgung. Denn bei beiden Kündigungsoptionen erhältst du einen Nachweis über den Eingang deines Widerrufs. Diesen brauchst du, falls MyGimi deinen Widerruf nicht anerkennt und weiter Werbung sendet.

 

Bei deinem Widerruf solltest du auf jeden Fall deine E-Mail-Adresse und Handynummer angeben, falls du auch Werbung per SMS oder Mail erhältst. Denn vereinzelte Internetnutzer berichten, dass sie nach dem Widerruf zwar keine postalische Werbung mehr bekamen, aber E-Mail-, Telefon- und SMS-Werbung nicht gestoppt wurde.

 

Aboalarm-Insider-Tipp: Identitätsdiebstahl

Das sagt das Gesetz

Jeder Internetnutzer kennt es: Plötzlich ist das E-Mail-Postfach voll mit Werbung, Gewinnspielen, Mahnungen oder unbekannten Anfragen. Und obwohl es im Gesetz (§ 7 UWG) niedergeschrieben ist, halten sich nur die wenigsten Gewinnspielbetreiber und unseriösen Anbieter daran, dass Verbraucher „nicht ohne vorherige ausdrückliche Einwilligung“ mit Werbung regelrecht zugemüllt werden dürfen.

Schon 2015 entschied ein deutsches Gericht, dass die konkrete Nutzung von Daten für den Verbraucher deutlich erkennbar sein muss. Das heißt beispielsweise, dass die Werbeeinwilligungserklärung deutlich erkennbar sein muss und die Liste der Sponsoren nicht erst über einen Link erreichbar sein darf. Auf der Webseite konsumentenumfrage.de funktioniert der Link zu den externen Partnern und Sponsoren überhaupt nicht, was somit in doppelter Hinsicht gesetzeswidrig ist. Denn eigentlich müssen die Sponsoren ohne Link gelistet werden. Mehr dazu auf der Seite der Verbraucherzentrale.

So schützt du dich in Zukunft vor Identitätsdiebstahl

Identitätsdiebstahl klingt hart, aber im Grunde genommen handelt es sich hierbei um nichts anderes. Unter Identitätsdiebstahl versteht man, wenn persönliche Daten einer Person von einer dritten Person unter falschem Vorwand abgefragt und missbräuchlich verwendet werden.

Genrell gilt, dass du dich immer erst über deinen Vertragspartner informieren solltest, bevor du deine persönlichen Daten preis gibst. Oft reicht es schon den Vertreiber des Gewinnspiels in die Suchmaschine einzugeben und es erscheinen viele negative Erfahrungsberichte. Probiere es doch gleich mal mit dem Suchbegriff MyGimi aus.

 

Hast du auch negative Erfahrungen mit der MyGimi GmbH gesammelt und möchtest die aboalarm-Community davor warnen? Dann erzähl uns deine Geschichte.

MyGimi widerrufen: Verbraucherschutz warnt vor dem Online-Gewinnspiel Die MyGimi GmbH verspricht Online-Gewinne, nutzt und verkauft aber ledigich deine Daten für Werbung. Wie du MyGimi widerrufen kannst, erfährst du hier. Artikelbewertungen: 0 0 / 5 0