Europa Inkasso: Unberechtigte Mahnungen

Michaela Kiesel

Europa Inkasso verschickt momentan viele Zahlungsaufforderungen. Wir sagen dir, wieso diese unberechtigt sind und du nicht zahlen musst.

Momentan bekommen viele Verbraucher Zahlungsaufforderungen von Europa Inkasso. Angeblich haben Betroffene nämlich bereits 2012 einen Anrufblocker bei SBASS per Nachnahme bestellt. Dieser soll jedoch nie bezahlt worden sein.

Drohungen von Europa Inkasso

Aktuell werden daher Briefe versendet, die dir eine Zwangsvollstreckung oder den Besuch eines Mitarbeiters von Europa Inkasso androhen. Es sei denn, du begleichst die Gesamtforderung in Höhe von 200,95 Euro fristgerecht.

Solltest du auch einen solchen Brief bekommen haben, brauchst du dir keine Sorgen zu machen: Die Forderungen von Europa Inkasso sind völlig unberechtigt.

So kannst du dich gegen Europa Inkasso wehren

Was ist aboalarm?
  • sichere Kündigung
  • sofortiger Versand
  • Wichtiger Kündigungsnachweis
  • Hilfe bei Problemen
Jetzt mehr erfahren
aboalarm App

Ob unterwegs oder bequem auf dem Sofa, noch nie war Kündigen so einfach wie mit der aboalarm-App.

Jetzt mehr erfahren
Wenn du einen Brief von Europa Inkasso bekommen hast, solltest du dem Absender einen Widerspruch schicken. Verwende hierfür einfach den Musterbrief der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Solltest du nach einem einmaligen Widerspruch weiterhin Mahnungen bekommen, brauchst du auf diese nicht zu reagieren. Es sei denn, du bekommst einen gerichtlichen Mahnbescheid. In diesem Fall musst du der Forderung unbedingt widersprechen. Wenn du das tust, wird der Sachverhalt vor Gericht verhandelt – außer Europa Inkasso sieht von seiner Forderung ab. Das ist in derartigen Fällen meistens so, da keine Forderung besteht und solch unseriöse Unternehmen vor Gericht keine Chance hätten.

Sollte ein Mitarbeiter von Europa Inkasso vor deiner Tür stehen, bist du nicht dazu verpflichtet, ihn reinzulassen. Die Verbraucherzentrale Niedersachsen weist außerdem darauf hin, dass du die Forderungen nicht zu bezahlen brauchst. Du musst nur bezahlen, wenn du einen rechtsgültigen Vertrag abgeschlossen hast – und das hast du in diesem Fall nicht.

Europa Inkasso ist kein registriertes Inkassobüro

Lass dich von Europa Inkasso unter keinen Umständen einschüchtern. Bei dem Berliner Unternehmen handelt es sich nicht um einen registrierten Rechtsdienstleister. Daher kann Europa Inkasso gar keine gültigen Zahlungsaufforderungen verschicken. Ob es sich um ein registriertes Inkassounternehmen handelt, kannst du selbst jederzeit im Rechtsdienstleistungsregister nachprüfen.

Sollte Europa Inkasso dir weiterhin schreiben, auch wenn du Widerspruch eingelegt hast, kannst du dich an deine örtliche Verbraucherzentrale wenden. Unter Umständen ist es auch sinnvoll, bei der Polizei Anzeige zu erstatten. Europa Inkasso macht sich nämlich unter anderem wegen Nötigung strafbar, wenn dir unberechtigterweise mit Konsequenzen gedroht wird.

Am 1. November diesen Jahres (2014) sind einige Gesetze in Kraft getreten, die dich vor solchen unseriösen Firmen schützen sollen. Mehr dazu kannst du in unserem Artikel Inkassounternehmen: Neue Regeln ab 1. November nachlesen.

Europa Inkasso: Unberechtigte Mahnungen Europa Inkasso verschickt momentan viele Zahlungsaufforderungen. Wir sagen dir, wieso diese unberechtigt sind und du nicht zahlen musst. Artikelbewertungen: 2 5.0 / 5 2