Flüge online buchen: Vorsicht vor versteckten Preisen

Simone Groß

Wer Flüge online buchen will, hofft vor allem auf günstige Preise. Doch der tatsächliche Endpreis wird oft nicht ausreichend gekennzeichnet, kritisiert die Verbraucherzentrale.

Bei einer groß angelegten Kontrolle von Flugbuchungsseiten im Internet haben Verbraucherschützer zahlreiche Verstöße festgestellt, wenn es darum geht, Flüge online buchen zu wollen. Der Verbraucherzentrale Bundesverband überprüfte laut Welt online zwölf Websites von deutschen Anbietern und leitete gegen sechs ein Verfahren ein. Zudem wurde gegen vier davon Klage erhoben, wie auf der Website des VZBV zu lesen ist.

Flüge online buchen: Die Kritikpunkte der Verbraucherschützer

Größter Kritikpunkt des VZBV ist insbesondere, dass die Endpreise nicht von Anfang an vollständig dargestellt sind. Per Gesetz (Artikel 23 der EU-Verordnung 1008/2008) Zusatzkosten, die etwa für Gepäck oder für Reiseversicherungen entstehen, bereits am Anfang des Buchungsvorgangs angegeben werden. Dies war bei einigen der Seiten nicht der Fall. Die Fluggesellschaft Germania beispielsweise, gab die zusätzlichen Kosten für einen Sitzplatz erst im vierten Buchungsschritt an. Kerstin Hoppe, Referentin im Team Rechtsdurchsetzung beim vzbv sagt dazu: „Es darf nicht sein, dass Verbraucherinnen und Verbraucher erst auf den letzten Drücker erfahren, wie hoch die Kosten wirklich sind.“ Das Landgericht Berlin hat das Vorgehen der Fluggesellschaft in einem Urteil zwar als zulässig angesehen, doch der Verbraucherzentrale Bundesverband hat bereits angekündigt, Berufung einlegen zu wollen.

Außerdem verbietet die EU-Verordnung jegliche Voreinstellungen. Besonders bei Condor und bei Tuifly sehen die Verbraucherschützer dieses Verbot missachtet und legten Klage ein. Bei beiden waren Voreinstellungen bei der Reiseversicherung vorgenommen worden.

Was genau die Klagen des Verbraucherzentrale Bundesverband letztendlich für Verbraucher verändern werden, ist allerdings noch unklar.

Flüge online buchen: Darauf solltest du achten

Wenn du deine Flüge online buchen willst, ist die Auswahl an Anbietern riesig und jeder lockt mit noch günstigeren Schnäppchen. Eine pauschale Aussage, welcher Fluganbieter nun der beste und günstigste ist, lässt sich kaum treffen. Deshalb lohnt es sich, bei jeder Flugsuche auf´s Neue die Anbieter zu vergleichen, das rät auch Experte Franco Muff.

Hast du ein Angebot gefunden, das dir zusagt, lies immer die Vertrags- und Reisebedingungen durch. Achte außerdem darauf, dass zusätzliche Kosten oft erst kurz vor der verbindlichen Buchung ersichtlich werden. Dadurch kann ein vermeintlich schlechteres Angebot doch zum besten Angebot werden. Selbstverständlich solltest du auch darauf achten, dass alle persönlichen Angaben richtig sind und dir wichtige Belege der Buchung abspeichern.

Flüge online buchen: Vorsicht vor versteckten Preisen - Aboalarm Blog Wer Flüge online buchen will, hofft vor allem auf günstige Preise. Doch der tatsächliche Endpreis wird oft nicht ausreichend gekennzeichnet. Alle Infos hier. Artikelbewertungen: 1 5.0 / 5 1