Jetzt also doch: HUK akzeptiert alle aboalarm-Kündigungen

Simone Groß

Wir sind froh berichten zu können: Die HUK-Coburg hat alle Kündigungen unserer Nutzer akzeptiert, es kamen keine weiteren Fälle von abgelehnten Kündigungen dazu.

Vor kurzem berichteten wir darüber, dass die HUK Coburg Kündigungen unserer Nutzer ablehnte – angeblich wegen einer fehlenden Unterschrift. Wie unser Blogbeitrag zur Thematik zeigt, konnten wir die Begründung bereits zu dieser Zeit nicht nachvollziehen. Daran hat sich auch nichts geändert. Was sich jedoch geändert hat, ist die Reaktion des Kfz-Versicherers.

Alle Kündigungen von aboalarm-Nutzer angenommen

Seit unserem Einschreiten sind keine weiteren Fälle von abgelehnten Kündigungen von der HUK-Coburg bei uns eingegangen. Allen Kunden, die sich bei uns gemeldet haben, konnten wir bei der Durchsetzung ihrer Kündigung helfen und alle Verträge wurden fristgemäß beendet.

Gesprochen hat mit uns jedoch bis heute kein Verantwortlicher des Versicherungskonzerns.

Der scheinbare Versuch, unsere Nutzer zu verunsichern ist somit gescheitert. Wie bereits beschrieben war die Begründung mit der fehlenden Unterschrift aus unserer Sicht ohnehin recht weit hergeholt. Zudem wurden auch nur vereinzelte Schreiben (von insgesamt über 1.600 Kündigungen) abgelehnt – ein Muster war nicht erkennbar. Für uns ein weiterer Anhaltspunkt dafür, dass es sich nicht um ein rechtliches oder ein Sicherheitsproblem handeln konnte, sondern vielmehr um den Versuch, vereinzelt Kunden zu halten – mit allen Mitteln.

 

Wie auch immer – wir sind froh, dass die Verträge aller unserer Nutzer wie gewünscht beendet wurden und die HUK unsere Kündigungen ohne weitere Probleme akzeptiert.

Dennoch warten wir nach wie vor gespannt auf eine Rückmeldung des Versicherers.

Jetzt also doch: HUK akzeptiert alle aboalarm-Kündigungen Wir sind froh berichten zu können: Die HUK-Coburg hat alle aboalarm-Kündigungen akzeptiert, es kamen keine weiteren Fälle abgelehnter Kündigungen dazu. Artikelbewertungen: 7 3.7 / 5 7