Kindle: Amazon macht Lese-App barrierefrei

Simone Groß

Mit dem Update auf Version 3.7 hat Amazon seine kostenlose Kindle-App für iOS (iTunes-Link) barrierefrei gestaltet. Blinde und Sehbehinderte können jetzt die Funktion „Voice-Over“ nutzen, bei der eine Stimme, die Anwendungen erklärt. Die Lese-App macht damit aus eBooks Hörbücher. 

Die Funktion Voice-Over kann in den Einstellungen des iPhones, iPads oder iPod Touchs aktiviert werden. In der Kindle-App liest dann eine Computerstimme die Titel aus der Kindle-Bibliothek vor, dann wählt man mit Doppelklick das Buch aus. Um das Buch fortlaufend vorgelesen zu bekommen, streicht man mit zwei Fingern auf dem Display nach unten.

Die Voice-Over-Stimme in der Kindle-App liest außerdem alle Menüpunkte vor. Über die Funktion „Gehe zu“ etwa, die durch das Buchsymbol in der unteren Menüleiste angezeigt wird, kann das Buch bewertet werden, Notizen und Markierungen können angezeigt/vorgelesen werden oder man kann zu einer anderen Postition im Buch springen.

2009 hatte Apple Anwendung Voice-Over für seine damaligen Touchscreen-Devices iPhone 3 GS und iPod Touch herausgebracht. Dabei erklärt eine Stimme über welche App-Icons, Schaltflächen und Textfelder der  so genannte Bedienfinger gerade streicht. Ein Doppeltipp mit dem Finger startet dann die Anwendung.

Die Möglichkeit Voice-Over in der Kindle-App zu nutzen ist eine Reaktion auf Proteste von Blindenverbänden, die für mehr Barrierefreiheit für den Kindle und der Kindle-App in anderen Systemen protestiert hatten.

Nicht nur Sehbehinderte und Blinde dürfte die Neuerung in der Kindle-App für Apples Devices freuen. Die neue Funktion ist auch für all jene interessant, die Hörbücher mögen. Im Gegensatz zur Qualität von Hörbüchern, die von professionellen Sprechern vorgelesen werden, ist die Computerstimme von Voice-Over zwar längst nicht so gut, aber laut justapps.de lassen sich gute Hörergebnisse erzielen, wenn die Lesegeschwindigkeit in den Voice-Over-Einstellungen auf 20 Prozent eingestellt wird.

Kindle: Amazon macht Lese-App barrierefrei Amazon hat seine Kindle-App für iOS barrierefrei gestaltet. Blinde und Sehbehinderte können jetzt "Voice-Over" nutzen. Die Lese-App macht damit aus eBooks Hörbücher. Artikelbewertungen: 0 0 / 5 0