News am Sonntag – KW 11

Simone Groß

Die wichtigsten Neuigkeiten der vergangenen Tage haben wir wie jeden Sonntag in den News am Sonntag für dich zusammengestellt.

Der Rundfunkbeitrag ist nicht verfassungswidrig, teurer Tausch von SIM-Karten, Entsorgung von Elektroschrott, Mobilfunkmarken, die vom Markt verschwinden sollen und die Tricks der Billigstrom-Anbieter – das sind unsere Themen in den News am Sonntag dieser Woche.

Urteil zum Rundfunkbeitrag

Am Donnerstag (12.03.2015) hat das Oberverwaltungsgericht Münster festgestellt, dass der Rundfunkbeitrag nicht verfassungswidrig ist. Damit sind die Kläger bereits zum dritten Mal mit einer Berufung gescheitert. Auch in Zukunft gilt also: Für jede Wohnung muss Rundfunkbeitrag gezahlt werden. Die gesamte Meldung gibt es bei Horizont.net.

Teurer SIM-Karten-Tausch

Die Verbraucherzentrale hatte in einer Stichprobe getestet, was der Tausch einer SIM-Karte beispielsweise zu einer Nano SIM-Karte während der laufenden Vertragsperiode kostet. Das kann mitunter ganz schön teuer werden, O2 etwas verlangt dafür knapp 25 Euro. Was der Tausch bei den anderen getesteten Anbieter kostet, kannst du bei der Verbraucherzentrale NRW nachlesen.

Entsorgung von Elektroschrott

Wer bisher Elektroschrott richtig entsorgen wollte, musste ihn zum Wertstoffhof bringen. Doch das könnte sich bald ändern, denn die Regierung plant, Händler zu verpflichten, die alten Geräte zurückzunehmen. Das Gesetz könnte bis Ende des Jahres in Kraft treten, sofern Bundestag und Bunderat zustimmen. Details dazu kannst du auf Spiegel.de nachlesen.

Mobilfunkmarken verschwinden vom Markt

Nach der Übernahme von E-Plus durch Telefonicá (O2) könnten in Zukunft die Marken Base, Simyo und E-Plus vom Markt verschwinden. Es sollen dann nur noch die Marken O2 und blau.de bestehen bleiben. Jedoch sind dies bisher nur Spekulationen, die von Telefonicá selbst bisher nicht kommentiert wurden berichtet derwesten.de.

 Billigstrom-Anbieter sorgen weiter für Ärger

Wie Welt.de berichtet, sorgen Billigstrom-Anbieter weiterhin für Ärger auf dem Strommarkt. Nachdem einige Anbieter wie etwa Flexstrom zwar bereits pleite gegangen sind, sorgen andere immernoch für Ärger. Besonders bei der Abrechnung gibt es offenbar immer wieder Probleme. Im Artikel Günstigste Stromanbieter: Unfaire Tarife sind die Regel bei Billigstrom haben wir bereits einen Blick auf Billigstorm-Anbieter geworfen.

 

News am Sonntag - KW 11 Artikelbewertungen: 2 5.0 / 5 2