News am Sonntag – KW 26

Michaela Kiesel

Die wichtigsten Neuigkeiten der vergangenen Tage haben wir wie jede Woche in den News am Sonntag für dich zusammengestellt.

Mit der elektronischen Gesundheitskarte kommen Betrüger leicht an deine Patientendaten, hohe Gebühren für Auslandsüberweisungen, was Auslandsreise-Krankenversicherungen nicht abdecken, wie du dein Facebook-Profil vor Betrügern schützen kannst und bei Gmail kannst du E-Mails ab jetzt zurückholen – das sind unsere Themen in den News am Sonntag dieser Woche.

Elektronische Gesundheitskarte: Persönliche Daten in Gefahr

Um eine neue elektronische Gesundheitskarte ausstellen zu lassen, genügt bei der AOK die Nennung der ersten vier Ziffern der Versicherungsnummer. Dadurch ist es Betrügern möglich, sich unberechtigterweise eine Karte ausstellen zu lassen und so an deine sensiblen Patientendaten zu kommen. Mehr zur neuen Versicherungskarte erfährst du in unserem Artikel Ab 2015 Pflicht: Die Elektronische Gesundheitskarte.

Achtung, teure Auslandsüberweisung

Viele Banken erheben hohe Gebühren, wenn du Geld ins Ausland überweisen möchtest. Willst du beispielweise 1.000 € in die USA überweisen, musst du je nach Bank bis zu 50 € Gebühren bezahlen. Überweist du öfter Geld ins Ausland, lohnt es sich, die Überweisungsgebühren verschiedener Anbieter vorab miteinander zu vergleichen. Wie die Auslandsüberweisung innerhalb der Eurozone funktioniert erfährst du im kontoalarm-Blog: SEPA: Einfache Überweisung mit IBAN und BIC.

Wann die Auslandsreise-Krankenversicherung nicht zahlt

Die Stiftung Warentest hat festgestellt, dass Auslandsreise-Krankenversicherungen zwar oft gute Konditionen bieten, Risikogruppen wie Schwangere oder Sportler sich jedoch oftmals schwer tun, überhaupt eine Versicherung abschließen zu können. Auch nicht für jeden Notfall kommen die Versicherer auf: So kommt die Auslandsreise-Krankenversicherung beispielsweise nicht für Entbindungen oder einen Schwangerschaftsabbruch auf, außer es treten akute Komplikationen auf. Auch die Behandlungskosten für Verletzungen beim Training werden oftmals nicht übernommen.

Facebook-Profil vor Betrügern schützen

Betrüger versuchen immer wieder dein Facebook-Profil zu kopieren und bitten dich anschließend um deine Handynummer – auf die du dann einen Zahlencode geschickt bekommst, den du wiederrum an die Betrüger weitergeben sollst. Dadurch können sie aber in deinem Namen zahlen und so deine Handyrechnung belasten. Derartige Zahlencodes solltest du niemals weitergeben. Um dich vorab zu schützen, solltest du deine Freundesliste nur für dich oder deine Freunde sichtbar machen. Sollte dir etwas Verdächtiges auffallen, melde den Vorgang unbedingt an Facebook.

Gmail: E-Mails wieder zurückholen

Google bietet den Nutzern seines E-Mail-Dienstes Gmail seit neustem die Möglichkeit, E-Mails wieder zurückzuholen. Nach Absenden deiner Nachricht hast du ab sofort für maximal 30 Sekunden die Möglichkeit, das Abschicken der Nachricht hinauszuzögern, wenn du Gmail über deinen Webbrowser benutzt. So kannst du die Nachricht noch bearbeiten – komplett abbrechen kannst du den Versand jedoch nicht. Diese Option musst du allerdings erst in deinen Einstellungen aktivieren.

Schau doch auch nächste Woche wieder vorbei, wenn die nächsten News am Sonntag erscheinen.

News am Sonntag – KW 26 Die wichtigsten Neuigkeiten der vergangenen Tage haben wir wie jede Woche in den News am Sonntag für dich zusammengestellt. Artikelbewertungen: 2 5.0 / 5 2