News am Sonntag – KW 28

Michaela Kiesel

Die wichtigsten Neuigkeiten der vergangenen Tage haben wir wie jede Woche in den News am Sonntag für dich zusammengestellt.

Selfies vor öffentlichen Gebäuden sind weiterhin erlaubt, fremde Videos einzubetten verstößt nicht gegen das Urheberrecht, die WLAN-Störerhaftung verstößt gegen das EU-Recht, Facebook gibt dir mehr Kontrolle über deinen Newsfeed und die Änderungen in der Pflegeversicherung ab 2017 – das sind unsere Themen in den News am Sonntag dieser Woche.

Panoramafreiheit: Selfies bleiben erlaubt

Das EU-Parlament hat sich gegen eine weitere Einschränkung der Panoramafreiheit entschieden: Du darfst also auch in Zukunft Fotos von dir vor öffentlichen Gebäuden und Kunstwerken aufnehmen und diese auf Facebook oder einem anderen sozialen Netzwerk teilen. Es gibt jedoch Länder, in denen das nicht erlaubt ist: In Frankreich, Italien, Griechenland, Belgien und Luxemburg gibt es keine Panoramafreiheit.

Urheberrecht: Einbettung von Videos erlaubt

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat ein Urteil erlassen (AZ.: I ZR 46/12) demzufolge das einbetten von fremden Videos auf der eigenen Webseite nicht gegen das Urheberrecht verstößt. Allerdings nur, wenn der Rechteinhaber das Video zuvor selbst im Internet frei zugänglich gemacht hat. Wird ein Video vom Rechteinhaber beispielsweise auf YouTube hochgeladen, darfst du es auf deiner Webseite einbinden.

vzbv: WLAN-Störerhaftung verstößt gegen EU-Recht

Die Bundesregierung möchte die Netzbetreiber dafür haftbar machen, wenn ihre Nutzer Rechtsverletzungen begehen – zumindest wenn sie keine Gegenmaßnahmen, beispielsweise eine Verschlüsselung des Netzes, ergriffen haben. Nach Ansicht des vzbv, des Vereins Digitale Gesellschaft und des Fördervereins Freie Netze verstößt dies gegen das Unionsrecht und verhindert die Flächendeckende Versorgung mit offenen WLAN-Netzen.

Facebook: Mehr Kontrolle über Newsfeed

Ab sofort hast du mehr Einstellmöglichkeiten, was in deinem Newsfeed erscheinen soll und was nicht. Bisher wurde das durch einen Algorithmus festgelegt. Beispielsweise ist es ab sofort möglich, dass du alle Posts von einem Freund in deinem Newsfeed abonnierst. Abbestellte Abos kannst du ab sofort wieder leichter aktivieren. Außerdem kannst du dir gezielt auf deinen Geschmack Vorschläge zu folgenswerten Künstlern und Marken machen lassen. Übrigens kannst du bei Facebook auch einstellen, wer deine Inhalte sehen kann. Mehr dazu erfährst du in unserem Artikel Facebook-Einstellungen: Schütze dich vor dem Ausspähen.

Änderungen in der Pflegeversicherung ab 2017

Ab 2017 soll es, statt wie bisher 3, 5 Pflegestufen geben. Entscheidend für die Einteilung ist wie selbstständig der Pflegebedürftige noch handeln kann. Dies wird von einem Gutachter unter anderem anhand der Mobilität und des Verhaltens beurteilt. Künftig soll es statt Pflegestufen Pflegegrade geben. Hat dein Pflegebedürftiger Angehöriger keine Pflegeversicherung und du willst wissen, wie du bei seiner Pflege Geld sparen kannst? Das kannst du im kontoalarm-Blog nachlesen: Pflegekosten – Das entlastet deinen Geldbeutel.

Schau doch auch nächste Woche wieder vorbei, wenn die nächsten News am Sonntag erscheinen.

News am Sonntag - KW 28 Die wichtigsten Neuigkeiten der vergangenen Tage haben wir wie jede Woche in den News am Sonntag für dich zusammengestellt. Artikelbewertungen: 2 5.0 / 5 2