News am Sonntag – KW 38

Michaela Kiesel

Die wichtigsten Neuigkeiten der vergangenen Tage haben wir wie jede Woche in den News am Sonntag für dich zusammengestellt.

Unzulässige AGB-Klauseln bei FriendScout24, Lovoo soll Fake-Profile anlegen, eine Sicherheitslücke bedroht iOS und OS X, eine vermutliche Abofalle für WhatsApp und steigende Gebühren für Bargeldabhebungen – das sind unsere Themen in den News am Sonntag dieser Woche.

FriendScout24: Rechtswidrige AGB-Klausel

Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg hat eine Klausel in den AGB von FriendScout24 abgemahnt, in der sich das Dating-Portal herausnimmt, seine AGB jederzeit anzupassen und zu ergänzen. Dies sei eine Benachteiligung der Verbraucher und intransparent. FriendScout24 darf derartige Klauseln in Zukunft nicht mehr verwenden. Du bist unzufrieden mit den AGB und möchtest FriendScout24 kündigen? In unserem Artikel FriendScout24 kündigen – Gute Bedingungen mit kleinen Mängeln erfährst du wie es geht.

Vorwürfe gegen Lovoo: Fake-Nutzer?

Die Dating-Plattform Lovoo soll Fake-Profile angelegt haben, um Nutzer dazu zu bringen, mit ihnen zu kommunizieren – was diese jedoch Geld kostet. Lovoo selbst bestreitet in einer schriftlichen Stellungnahme, zu derartigen Mitteln gegriffen zu haben. Wir behalten die weitere Entwicklung gespannt im Auge. Wenn es Neuigkeiten gibt, erfährst du das wie immer im aboalarm-Blog.

Vorsicht, Sicherheitslücke in iOS und OS X

Eine Sicherheitslücke in iOS und OS X ermöglicht es Angreifern, Apps auf deinem Gerät zu installieren und Daten zu manipulieren. Mit iOS9 wurden erste Schritte unternommen, die Sicherheitslücke zu schließen. Auch wenn das noch keine absolute Sicherheit bietet, solltest du das Update dennoch installieren. Wann weitere Updates folgen ist bislang noch unklar.

Abofalle: WhatsApp läuft ab

Aktuell erhalten viele Nutzer eine Warnung, dass ihr WhatsApp abläuft und sie eine neue Version herunterladen können. Ob es sich im vorliegenden Fall tatsächlich um eine Abofalle handelt ist bislang unklar. Sicher ist jedoch: Von WhatsApp stammt diese Mitteilung nicht. Daher solltest du den Link in der Mitteilung unter keinen Umständen anklicken. Einen ähnlichen Fall kannst du in unserem Artikel WhatsApp verlängern: Vorsicht Abofalle nachlesen.

Steigende Gebühren für Bargeldabhebungen

Viele Banken heben aktuell die Gebühren für Bargeldabhebungen an Fremdautomaten. So zahlst du bei der Deutschen Bank beispielsweise statt bisher 1,95 Euro jetzt 3,95 Euro, wenn du an einem Automaten einer anderen Bank Geld abheben möchtest. Bargeldabhebungen mit der Kreditkarte sind hingegen meistens kostenlos.

Schau doch auch nächste Woche wieder vorbei, wenn die nächsten News am Sonntag erscheinen.

News am Sonntag - KW 38 Die wichtigsten Neuigkeiten der vergangenen Tage haben wir wie jede Woche in den News am Sonntag für dich zusammengestellt. Artikelbewertungen: 2 5.0 / 5 2