News am Sonntag – KW 41

Michaela Kiesel

Die wichtigsten Neuigkeiten der vergangenen Tage haben wir wie jede Woche in den News am Sonntag für dich zusammengestellt.

Das Kleinanlegerschutzgesetz wurde bislang nicht ausreichend umgesetzt, die Widerrufsfrist für fehlerhafte Kreditverträge läuft aus, das Löschen von Daten auf alten Smartphones allein reicht nicht, WhatsApp-Nachrichten lassen sich markieren und eine gefälschte PayPal-App – das sind unsere Themen in den News am Sonntag dieser Woche.

Kleinanlegerschutzgesetz: Langsame Umsetzung

Das Kleinanlegerschutzgesetz soll es Verbrauchern erleichtern, eine sichere Geldanlage zu erkennen. Mehr dazu erfährst du in unserem Artikel Sichere Geldanlage durch Kleinanlegerschutzgesetz. Die Verbraucherzentrale Hessen warnt, dass dieses Gesetz bislang nicht ausreichend umgesetzt wurde. Oftmals sei der Risikohinweis auf Produkten des grauen Finanzmarktes gar nicht vorhanden. Und wenn doch, sei er oft nicht deutlich genug.

Widerrufsfrist für fehlerhafte Kreditverträge

Die Frist für den Widerruf von zwischen 2002 und 2010 abgeschlossenen Immobilienkreditverträgen mit fehlerhafter Belehrung wird 2016 auslaufen. Die Stiftung Warentest empfiehlt daher, die Widerrufsbelehrung in den Vertragsunterlagen zeitnah von einem Anwalt oder deiner örtlichen Verbraucherzentrale prüfen zu lassen und dich gegebenenfalls nach einem Anschlusskredit umzuschauen.

Achtung Smartphone-Besitzer: Löschen reicht nicht

Wenn du dein altes Smartphone verkaufen willst, reicht es nicht deine Apps und Daten, wie beispielsweise Nachrichten und Fotos, einfach vom Gerät zu löschen. Denn all das lässt sich wiederherstellen. Um dies zu vermeiden, solltest du bei deinem Android-Gerät zunächst die Daten verschlüsseln und erst dann löschen. Als iPhone-Besitzer solltest du die Werkeinstellung wiederherstellen oder über „Inhalte & Einstellungen“ deine Inhalte löschen.

WhatsApp: Nachrichten lassen sich markieren

WhatsApp-Nutzer, die ein iOS-Gerät besitzen, können in Zukunft Nachrichten markieren: Halte die gewünschte Nachricht gedrückt und warte, bis sich die Optionen zum kopieren öffnen. Dort hast du jetzt auch die Möglichkeit, eine Nachricht mit einem Stern zu markieren. Anschließend findest du sie ganz einfach in der Chat-Info wieder.

Gefälschte PayPal-App für Android

Derzeit wird eine E-Mail mit dem Hinweis verschickt, sich die angeblich neue PayPal-App herunterzuladen. Tust du das, installierst du einen Trojaner auf dein Android-Smartphone, wodurch unter anderem Passwörter und Bankdaten in die Hände der Betrüger gelangen. Lade diese App also unter keinen Umständen herunter.

Schau doch auch nächste Woche wieder vorbei, wenn die nächsten News am Sonntag erscheinen.

News am Sonntag - KW 41 Die wichtigsten Neuigkeiten der vergangenen Tage haben wir wie jede Woche in den News am Sonntag für dich zusammengestellt. Artikelbewertungen: 2 5.0 / 5 2