News am Sonntag – KW 1

Michaela Kiesel

In den News am Sonntag haben wir uns auch heute für dich die wichtigsten Neuigkeiten der vergangenen sieben Tage angeschaut.

Auch in 2015 möchten wir in den News am Sonntag die wichtigsten Neuigkeiten der vergangenen Woche mit dir teilen. Wusstest du, dass das neue Jahr einige Änderungen im Gesundheitswesen mit sich gebracht hat? Dies und mehr erfährst du wie jede Woche in den News am Sonntag.

Verbraucherzentralen warnen vor Fitness-Apps

Viele Krankenversicherungen, unter anderem Generali, planen, Versicherte durch Vergünstigungen für einen gesunden Lebensstil zu belohnen. Mehr dazu kannst du in unserem Artikel Generali Krankenversicherung: Neues Bonussystem nachlesen. Verbraucherzentralen warnen vor diesem System: Es nutze nämlich nur etwas, solange du jung und fit bist. Ab einem gewissen Alter räche sich die Abkehr von der solidarischen Versicherung.

Gesundheitsminister warnt vor überstürztem Kassenwechsel

Seit erstem Januar diesen Jahres (2015) können Krankenversicherungen jetzt individuelle Zusatzbeiträge erheben. Mehr dazu erfährst du in unserem Artikel Der neue Zusatzbeitrag der Krankenkassen. Der Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat davor gewarnt, wegen eventuell höherer Beiträge in eine günstigere Versicherung zu wechseln. Neben den Kosten entscheiden nämlich auch die Leistungen einer Krankenkasse über deren Qualität.

Mindestlohn: Das sind die Ausnahmen

Dieses Jahr (2015) wurde der Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde eingeführt. Dieser greift jedoch nicht für jeden. Zumindest in den nächsten zwei Jahren werden viele noch immer weniger als 8,50 Euro verdienen: Minderjährige ohne abgeschlossene Berufsausbildung und Praktikanten haben beispielsweise keinen Anspruch auf den Mindestlohn.

Facebook verschiebt Änderung der AGB

Facebook wollte zum 1. Januar 2015 seine Nutzungsbedingungen ändern. Was sich für dich durch die neuen AGB ändert kannst du in unserem Artikel Werbung auf Facebook: Datensammlung von anderen Seiten nachlesen. Die Neuerungen sollen jetzt am 30. Januar in Kraft treten. Du hast also 30 Tage mehr Zeit, die Nutzungsbedingungen zu lesen und zu entscheiden, ob du Facebook weiterhin nutzen möchtest. Wenn nicht, kannst du in unserem Artikel Facebook-Account löschen: So funktioniert es nachlesen, wie du dich von dem sozialen Netzwerk abmelden kannst.

Rückgaberecht auf iTunes-Downloads

Apple hält in seinen AGB ein 14-tägiges Rückgaberecht auf iTunes-Downloads fest. Dies gilt jedoch nur, wenn du beim Download nicht ausdrücklich auf dein Widerrufsrecht verzichtet hast – was häufig der Fall ist. Sollten die Daten einfach ohne weitere Bestätigung geladen werden, erhältst du innerhalb dieser Frist dein Geld zurück.

 

Schau doch auch nächste Woche wieder vorbei, wenn die nächsten News am Sonntag erscheinen.

News am Sonntag – KW 1 In den News am Sonntag haben wir uns auch heute für dich die wichtigsten Neuigkeiten der vergangenen sieben Tage angeschaut. Artikelbewertungen: 1 5.0 / 5 1