News am Sonntag – KW 47

Michaela Kiesel

Sinkende Strompreise und Neuerungen bei WhatsApp. Diese Woche ist wieder viel passiert. In den News am Sonntag geben wir dir einen Überblick über die wichtigsten Themen.

Auch in der vergangenen Woche gab es wieder viele Neuigkeiten – oder wusstest du, dass deine Strompreise nächstes Jahr eventuell sinken? Oder dass du neue Rechte im Falle einer Bankenpleite erhalten hast? Wir haben uns für dich die wichtigsten Themen der vergangenen Woche angeschaut und möchten sie dir in den News am Sonntag wieder in aller Kürze darstellen.

Besserer Schutz für Spareinlagen im Falle einer Bankenpleite

Das Bundeskabinett hat beschlossen, dass die Einlagen deutsche Sparer in Zukunft besser geschützt werden sollen: Falls die Bank, bei der du dein Geld angelegt hast, pleite geht, bekommst du innerhalb von sieben Tagen dein Geld zurück – zumindest wenn dir das erst nach dem 1. Juni 2016 passiert.

Die Strompreise sinken um 2,4 Prozent

Für viele deutsche Haushalte gibt es nächstes Jahr gute Neuigkeiten: Die Strompreise sinken – und das um durchschnittlich 2,4 Prozent. Allerdings gilt das nur für ein Viertel der deutschen Stromanbieter. Falls deiner zu den anderen 75 Prozent gehört, kannst du mit einem Wechsel des Stromanbieters also viel Geld sparen. Für deine Kündigung kannst du einfach unsere Stromanbieter Musterkündigungen verwenden.

Vorsicht Trojaner: Fiducia, Volksbank und 1&1

Vergangene Woche sind neue gefälschte E-Mails verschickt worden, in denen Cyber-Kriminelle sich als Mitarbeiter von Fiducia, der Volksbank oder von 1&1 ausgeben. Diese E-Mails haben eines gemeinsam: Sie enthalten einen Trojaner. Öffne also unter keinen Umständen den Anhang oder klicke auf enthaltene Links.

Das weiß Google über dich

Es ist bekannt, dass Google viel über jeden von uns weiß. Wegen dieser Datensammlung bekommst du überall im Internet persönliche Anzeigen geschalten, die auf deine Interessen, dein Alter etc. zugeschnitten sind. Jetzt hast du die Möglichkeit, diese Daten einzusehen und zu bearbeiten – so kannst du beispielsweise Interessen hinzufügen oder löschen.

WhatsApp: Verschlüsselte Nachrichten und blaue Haken

Die Messaging-App WhatsApp wird in Zukunft Nachrichten, die du mit deinen Freunden austauschst, verschlüsseln. Sie sollen nur vom Empfänger entschlüsselt werden können. Deine Identität kann jedoch weiterhin ermittelt werden – da du deine Handynummer mit deinem WhatsApp-Account verknüpfen musst. Außerdem führte der Messenger kürzlich zwei blaue Haken ein, die als Lesebestätigung fungieren. Für Android-Geräte gibt es bereits eine Beta-App, bei der man dies deaktivieren kann – Nutzer von Apple-Geräten warten bisher jedoch vergeblich darauf. Wenn du WhatsApp deshalb nicht länger nutzen möchtest, erfährst du in unserem Artikel „Whatsapp löschen: So machst du es richtig“ wie du deinen Account löschen kannst.

 

Auch nächste Woche erfährst du in den News am Sonntag die wichtigsten Neuigkeiten der vergangenen Woche.

News am Sonntag – KW 47 Sinkende Strompreise und Neuerungen bei WhatsApp. Diese Woche ist wieder viel passiert. In den News am Sonntag geben wir dir einen Überblick über die wichtigsten Themen. Artikelbewertungen: 3 5.0 / 5 3