Verdi-Kündigung: So verlässt du die Gewerkschaft

Lukas Rumpler

Du möchtest kein Verdi-Mitglied mehr sein? Wir erklären dir, was du bei der Verdi-Kündigung beachten musst.

Verdi ist eine deutsche Mitgliedsgewerkschaft mit über 2 Millionen Mitgliedern. Wenn du bei Verdi kündigen willst, musst du auf jeden Fall die Mitgliedsnummer, den Kontaktdaten und den Zeitpunkt der Kündigung angeben. Ein vorgefertigtes Schreiben findest du bei aboalarm: Verdi kündigen.

Kündigungsfrist: 3 Monate
– jeweils zum Quartalsende möglich
–  per Post oder direkt bei der Geschäftsstelle abgeben
– Umstellung auf Mindestgebühr bei Arbeitslosigkeit

Das muss in dein Verdi Kündigungsschreiben

Das Wichtigste in deinem Kündigungsschreiben ist die Mitgliedsnummer, die du auf deinem Mitgliedsausweis oder der Beitrittsbestätigung findest.

Das Kündigungsschreiben sollte zudem deine Kontaktdaten, das aktuelle Datum und den gewünschten Zeitpunkt der Kündigung oder den Satz „Hiermit kündige ich zum nächstmöglichen Zeitpunkt“, enthalten. Außerdem musst du die Kündigung unterschreiben.

Zwar versendet Verdi in der Regel selbstständig eine Kündigungsbestätigung, dennoch solltest du sicherheitshalber in deinem Kündigungsschreiben darum bitten.

Verdi Kündigung: Nur schriftlich per Post

Die Kündigungsbedingungen findest du in der Verdi Satzung unter §11. Wir haben die wichtigsten Details für dich zusammengefasst.

Die Kündigungsfrist deiner Mitgliedschaft bei Verdi beträgt drei Monate und ist jeweils zum Quartalsende möglich.
Dein Kündigungsschreiben musst du bei dem für dich zuständigen Bezirk abgeben oder per Post versenden.
Für deine Kündigung kannst du einfach unser Verdi-Kündigungsschreiben verwenden. Allerdings haben wir derzeit keine Faxnummer von Verdi hinterlegt. Du kannst unser Kündigungsschreiben aber online ausfüllen, ausdrucken und per Post an die Gewerkschaft schicken.

Verdi-Mitgliedschaft bei Arbeitslosigkeit

Solltest du arbeitslos sein und deshalb über eine Verdi-Kündigung nachdenken, kannst du deine Mitgliedschaft gegen einen Nachweis auch auf die Mindestgebühr von 2,50 Euro umstellen lassen. So profitierst du auch weiterhin von den Vorteilen einer Gewerkschaft.

Verdi-Kündigung: Fazit

Die Bedingungen für die Kündigung sind klar und einfach in der Mitgliedersatzung geregelt. Leider ist die Kündigung nur per Brief möglich. Die Möglichkeit das Kündigungsschreiben per E-Mail zu versenden wird bei einem Verdi-Austritt leider nicht angeboten. Ansonsten sind Kündigungsbedingungen aber in Ordnung.

Verdi-Kündigung: So verlässt du die Gewerkschaft Du möchtest kein Verdi-Mitglied mehr sein? Wir erklären dir, was du bei der Verdi-Kündigung beachten musst. Artikelbewertungen: 52 2.8 / 5 52