Billig tanken: So sparst du mit Hilfe von Benzinpreis-Apps

Laura Lenhart

Die Benzinpreise steigen und kein Ende ist in Sicht. Wir sagen dir, ob du mit Benzinpreis-Apps wirklich billig tanken kannst und wieviel du hierbei tatsächlich sparst. 

Was ist aboalarm?
  • sichere Kündigung
  • sofortiger Versand
  • Wichtiger Kündigungsnachweis
  • Hilfe bei Problemen
Jetzt mehr erfahren
aboalarm App

Ob unterwegs oder bequem auf dem Sofa, noch nie war Kündigen so einfach wie mit der aboalarm-App.

Jetzt mehr erfahren
Beim Blick auf die Tankrechnung wird mittlerweile so manchem anders zumute, denn die Benzinkosten steigen immer weiter.  Wir wissen mittlerweile, dass Benzinpreise abhängig von Wochentag und Tageszeit variieren – doch wie behält man den Überblick?
Hier soll uns das Smartphone helfen: Es gibt einige Apps, die versprechen Tankstellen zu finden, an denen du billig tanken kannst.  

Billig tanken mit Benzinpreis-Apps – welche ist die Beste für mich? 

Bundesweit gibt es circa 14.500 Tankstellen, die ihre aktuellen Preise an die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe (MTS) melden müssen. So haben nach einer Preisänderung die Tankstellenbetreiber fünf Minuten Zeit, die neuen Preise an die MTS zu übermitteln. Es gibt einige Apps, die ihre Daten von der MTS beziehen – wenige Sekunden nach der Übermittlung erscheinen die neuen Spritpreise also auf deinem Smartphone, wenn du eine dieser Tank-Apps installiert hast. 

Die Tankstellen übermitteln jedoch nur die aktuellen Zahlen für Super E5, Super E10 und Diesel an die MTS – bei allen anderen Kraftstoffen werden die Preise von Nutzern angegeben. Hier kann keine keine Garantie gegeben werden, dass du wirklich zum billigsten Preis tankst.

Chip.de hat verschiedenste Benzinpreis-Apps getestet und listet die Testsieger hier aufAugenmerk wurde bei dem Test auf kostenfreie Apps gelegt, da die kostenpflichtige App 1-2-3-Tanken für iOS und Android bei einigen Nutzern nicht gut abgeschnitten hatte und durch Ungereimtheiten bei Bezahlung und Bewertungen negativ aufgefallen war. 

Die nachfolgenden Apps haben am meisten überzeugt:

Billig tanken

Den ersten Platz belegt Mehr-Tanken für Android und iOS, danach folgen mit identischen Wertungen jeweils die App ADAC Spritpreise für Android und iOS, sowie die App Clever Tanken für Android und iOS. 

Die Unterschiede sind gering und lassen sich wie folgt zusammenfassen: 

Billig tanken

Billig tanken: Wie kann ich im Ausland sparen? 

Keine der hier aufgeführten Testsieger-Apps gilt auch für Benzinpreise außerhalb Deutschlands. Es ist deshalb als Tourist schwierig Preisvergleiche innerhalb deines Urlaubslandes durchzuführen. Was du allerdings beachten kannst, sind die Vergleiche zwischen den Ländern, die du eventuell durchfährst, um an dein Urlaubsziel zu kommen. Der ADAC informiert regelmäßig über Unterschiede bei den Benzinpreisen zwischen den Ländern. Es wird beispielsweise empfohlen bei der Reise Richtung Italien in Österreich noch einmal aufzutanken, denn dort ist Benzin in der Regel 35 Cent billiger, Diesel ist 29 Cent billiger als in Italien.
Interessant zu wissen ist auch, dass außerhalb Deutschlands Autobahntankstellen oft nicht teurer sind und es sich deshalb nicht lohnt von der Autobahn abzufahren, um billiger zu tanken.  

Wir empfehlen dir also, vorab einen Tankplan für deine Reiseroute zu erstellen, um bei deinen Benzinkosten auf der Fahrt in den Urlaub zu sparen. 

Billig tanken: Wieviel kannst du sparen? 

Tatsächlich lässt sich bei den Preisschwankungen ein Schema erkennen: Wie Chip zusammenfasst, ist der beste Zeitpunkt für billiges Tanken abends. Dann sind die Preise am niedrigsten, so dass du bis zu 17 Cent oder mehr pro Liter sparen kannst. Man sollte hierbei die Zeit zwischen 18 und 20 Uhr nutzen, denn später und auch nachts ist das Tanken wieder teurer. 

Wir haben die App von „mehr-tanken“ getestet und festgestellt, dass die Spritpreise in unserem Umfeld um 12 Cent variieren. Bei einem VW Polo, der acht Liter auf 100 Kilometer verbraucht und einer wöchentlichen Fahrstrecke von 200 Kilometern, kannst du mit der App mehr-tanken 1,92 Euro pro Woche sparen.
Pro Jahr kommen dadurch beinahe 100 Euro zusammen. Allerdings lohnt es sich nur, wenn die Tankstelle direkt auf deinem Weg liegt und du keinen größeren Umweg in Kauf nehmen musst. 

Unser Fazit: Es lohnt sich auf jeden Fall zu vergleichen und mit einer Benzinpreis-App auf Schnäppchen-Jagd zu gehen, um billig zu tanken! 

 

Wir möchten darauf hinweisen, dass es sich bei unseren Artikeln lediglich um redaktionelle Inhalte zum Zwecke der Information handelt, die keinerlei Rechtsberatung oder ähnliches darstellen. 

Billig tanken: So sparst du mit Hilfe von Benzinpreis-Apps Wer wünscht sich bei den steigenden Spritpreisen nicht billig tanken zu können? Wir sagen dir, ob du mit Benzinpreis-Apps wirklich sparen kannst. Artikelbewertungen: 1 5.0 / 5 1