Kreditkartendaten geklaut – Kunden erhalten Ersatzkarte

Wolfgang Kirmaier

Möglicherweise sind bei Visa und Mastercard Kreditkartendaten geklaut worden. Die betroffenen Banken sind gewarnt und handeln vorsorglich.

Die Welt berichtet über einen möglichen Datenklau von Kreditkartendaten, der die Banken nun zur Handlung zwingt. Was genau vorgefallen ist und wie du dich als Kunde nun verhältst, erfährst du in unserem Blog-Beitrag.

Datenleck bei Visa und Mastercard – Kreditkartendaten geklaut

Welche Kreditkarte möchtest du kündigen?
Jetzt Kreditkarte auswählen
Die Kreditkartenorganisationen Visa und Mastercard haben laut eines Commerzbank-Sprechers die Bank darüber informiert, die Möglichkeit bestehe, dass Unbefugte in den Besitz von Kreditkartendaten ihrer Kunden gekommen sind. Davon betroffen ist nicht nur die Commerzbank, sonder neben der Postbank und Comdirect sicher noch andere Banken. Diese sind zur Handlung aufgefordert und informieren momentan ihre Kunden über einen anstehenden Tausch ihrer Kreditkarte. Dabei handelt es sich um eine Vorsichtsmaßnahme, die jedoch nicht jedes Finanzinstitut einleitet. Betroffen sind nur Kreditkarten von Visa und Mastercard, um dein Giro- oder Sparkonto muss sich demnach kein Kunde Sorgen machen. Außerdem soll nur ein Bruchteil der Kreditkarten betroffen sein, trotzdem tauscht die Commerzbank momentan knapp 15.000 Karten aus, weitere 20.000 bei dem Tochterunternehmen Comdirect. Die Postbank bescherte 55.000 Kunden vorsichtshalber eine neue Kreditkarte.

Kreditkartendaten geklaut: Das kannst du tun

Du bist in Sorge, dass deine Kreditkartendaten geklaut wurden? Zunächst solltest du nicht in Panik verfallen, solange du keine Post von deinem Finanzinstitut bekommen hast, sollte deine Karte sicher sein. Behalte jedoch trotzdem deine Kreditkartenabrechnung im Auge – fällt dir eine unseriöse Abbuchung auf, die du nicht zuordnen kannst, melde sie umgehend deiner Bank. Im Falle eines Schadens durch ein solches Datenleck, übernimmt deine Bank den Schaden und du bekommst dein Geld zurück.

Dies gilt jedoch nicht für einen selbst verschuldeten Schaden auf deiner Kreditkartenabrechnung. Kommt ein Dritter an deine Daten weil du beispielsweise deine Karte in den sozialen Medien geteilt hast, übernimmt deine Bank den entstandenen Schaden nicht. Gehe in jedem Fall vorsichtig mit deinen Daten um und achte bei Zahlungsaufforderungen im Internet auf die Seriösität der Seite.

Kreditkartendaten geklaut - Kunden erhalten Ersatzkarte Möglicherweise sind bei Visa und Mastercard Kreditkartendaten geklaut worden. Die betroffenen Banken sind gewarnt und handeln vorsorglich. Artikelbewertungen: 1 5.0 / 5 1