Lesezeit: 72 Sekunden

Möchte man eine Kündigung versenden, kann man eine Vorlage verwenden. In diesem Artikel erfährst du was genau das ist.

Um einen Vertrag zu kündigen, braucht man in fast allen Fällen ein Kündigungsschreiben. In vielen Fällen kannst du auf eine Kündigungsvorlage zurückgreifen. Diese ist bereits fertig und muss nur noch mit den persönlichen Daten ergänzt werden. Anschließend kann man sie ausdrucken oder direkt über das Internet als Fax an den Anbieter versenden.

Was enthält eine Kündigungsvorlage?

In einer Kündigungsvorlage finden sich freie Felder für die eigenen Daten. Du musst diese Felder mit deinem Namen und deiner Adresse befüllen. Je nachdem für welchen Anbieter die Kündigungsvorlage erstellt worden ist, musst du zudem deine Kunden-, Mitglieds- oder Vertragsnummer eintragen.

Der Text ist bereits vollständig und enthält die Formulierung, dass du deinen Vertrag zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen möchtest, sowie den Wunsch eine schriftliche Kündigungsbestätigung mit dem Beendigungszeitpunkt zu bekommen.

Kündigungsvorlagen direkt im Browser

Mehr als 3.000 Kündigungsvorlagen und Widerrufsschreiben findest du bei Aboalarm. Hier kannst du die Kündigungsvorlage im Browser oder in der App mit deinen Daten ergänzen und direkt über den Fax-Service an den Anbieter senden. Als Kündigungsnachweis bekommst du das Sendeprotokoll per E-Mail. Kündigst du lieber per Brief kannst du das fertige Kündigungsschreiben auch ausdrucken und mit der Post versenden.