Aldi Talk-Vertrag beenden und restliches Guthaben zurück erhalten

Michaela Kiesel

Du willst deinen Aldi Talk-Vertrag beenden, weißt aber nicht wie? Lies hier, was du beachten solltest und wie du dein restliches Guthaben zurück bekommst.

Du bist unzufrieden mit deinem Mobilfunkanbieter Aldi Talk und möchtest deinen Vertrag beenden? Wir haben uns für dich angeschaut, wie du den ungewollten Mobilfunktarif wieder loswerden kannst und was du tun musst, damit du dein restliches Guthaben zurück erhältst.

Aldi Talk kündigen? Nicht unbedingt nötig

Du musst nicht unbedingt Aldi Talk kündigen, wenn du deinen Vertrag nicht mehr länger nutzen möchtest. Bei Aldi Talk handelt es sich um einen Prepaid-Anbieter. Das bedeutet, dass für dich keine monatlichen Kosten entstehen, wenn du deine SIM-Karte nicht mehr nutzt. Lädst du dein Guthaben nicht mehr auf, wird deine Karte laut den AGB von Aldi Talk nach 24 Monaten automatisch deaktiviert.

Möchtest du nicht 24 Monate lang warten oder aus einem anderen Grund kündigen? Dein Tarif bei Aldi Talk hat keine Mindestvertragslaufzeit. Daher kannst du ihn jederzeit kündigen. Sende deine Kündigung entweder per Brief oder als Fax an den Anbieter.

Am einfachsten ist es, wenn du hierfür unser Aldi Talk Kündigungsschreiben verwendest. Ergänze einfach deine Vertragsdaten und schicke das Schreiben direkt mit aboalarm per Fax an den Mobilfunkanbieter.

Aldi Talk kündigen: Kontaktdaten

Wenn du deinen Handyvertrag kündigen möchtest, solltest du dich an folgende Adresse wenden:

Aldi Talk kündigen: Gebuchte Flatrates

Aber Vorsicht: Hast du eine Flatrate gebucht und die automatische Aufladung deiner SIM-Karte in deinem Kundenbereich auf der Webseite von Aldi Talk aktiviert, verlängert sich der von dir gebuchte Tarif jeden Monat.

Wenn sich zu wenig Guthaben auf deiner Karte befindet, wird der zuvor festgelegte Betrag automatisch von deinem Konto eingezogen.

Um dies zu verhindern, kannst du deinen Vertrag bei Aldi Talk kündigen. Alternativ hast du noch zwei weitere Möglichkeiten.

Gebuchte Flatrate kündigen

Möchtest du nicht den kompletten Tarif bei Aldi Talk kündigen, sondern nur deine Flatrate nicht mehr nutzen? Oder willst du deinen Tarif auslaufen lassen, aber vermeiden, dass du für die Flat zahlst?

Dann kannst du sie jederzeit abbuchen. Rufe hierfür einfach die Konto-Hotline unter 1155 an. Alternativ kannst du die Flat auch auf der Webseite im Bereich „Mein ALDI TALK“ oder über die Aldi Talk-App deaktivieren.

Die EU Pakete musst du nicht extra kündigen. Sie enden automatisch zum Ende der Laufzeit.

Automatische Aufladung deaktivieren

Alternativ kannst du auch die automatische Aufladung deaktivieren. Rufe hierfür einfach die Service-Hotline von Aldi Talk unter folgender Rufnummer an: 0177 / 177 1157. Dort hast du die Möglichkeit, die automatische Aufladung deines Guthabens zu deaktivieren.

Außerdem kannst du unter dieser Rufnummer auch die von dir gebuchten Flatrates kündigen.

Rufnummer mitnehmen von Aldi Talk

Wenn du einen anderen Mobilfunkanbieter gefunden hast und deine bestehende Rufnummer mitnehmen möchtest, stellt dir Aldi Talk eine Verzichtserklärung zur Verfügung – jeweils für Aldi Nord oder für Aldi Süd. Fülle sie vollständig aus und schicke sie per Brief oder Fax an folgende Adresse:

E-Plus Service GmbH & Co. KG
Postfach
14425 Potsdam
Fax: 0331 / 700 3130

Anschließend kannst du deine Rufnummer zu deinem neuen Mobilfunkanbieter mitnehmen.

Aldi Talk kündigen – einfach und unkompliziert

Es ist positiv, dass die SIM-Karte einfach deaktiviert wird, wenn du sie nicht mehr nutzt. So ersparst du dir die Kündigung. Beachte jedoch, dass dein Restguthaben drei Jahre nach der Deaktivierung verfällt.

Hast du also noch Guthaben auf deiner SIM-Karte, solltest du es dir innerhalb von drei Jahren auszahlen lassen.

Rufe hierfür einfach die Service-Hotline von Aldi Talk unter 0177 / 177 1157 an und beantrage, dass dein restliches Guthaben ausbezahlt wird.

Update: Aktuelles Urteil – restliches Guthaben muss auch ohne SIM-Retoure ausgezahlt werden

Verbraucherschützer hatten gegen die Vorgehensweise des Anbieters Aldi Talk geklagt. Dieser hatte die Rückzahlung des Restguthabens verweigert, wenn der Kunde die SIM-Karte nicht zurück geschickt hatte. Die Richter des Landgerichts Düsseldorf haben dem nun einen Riegel vorgeschoben und die Argumentation die Aldi Talk aufgeführt hatte für unzulässig erklärt.
Wie Golem.de berichtet, befanden die Richter, dass die Rücksendung der deaktivierten SIM-Karte nicht sinnvoll begründet werden könne und dies eine unangemessene Benachteiligung für den Kunden darstelle. Folglich muss das Restguthaben auch ohne Rücksendung der SIM-Karte ausbezahlt werden und darf nicht mit der Rücksendung der bereits deaktivierten SIM-Karte in Verbindung stehen.
E-Plus – als Dienstleister hinter der Marke Aldi Plus – kann zwar noch gegen dieses Urteil in Berufung gehen, hat jedoch bereits während des Gerichtsverfahrens den entsprechenden Text in ihren Nutzungsbedingungen gestrichen.

 

Du hast zu einem anderen Mobilfunkanbieter gewechselt und bist mit dem ebenfalls nicht zufrieden? aboalarm hat auch für viele andere Anbieter die Kündigungsbedingungen für dich recherchiert. Wie du die größten deutschen Mobilfunkanbieter kündigen kannst, kannst du in folgenden Blogartikeln nachlesen:
Telekom Kündigung: Der aboalarm-Check
Vodafone Kündigung: Die Bewertung von aboalarm
O2 Kündigung: Der aboalarm-Check
Mobilcom Debitel kündigen – nicht per E-Mail

 

Willst du immer auf dem Laufenden bleiben? Dann folge uns auf Facebook.

 

Wir möchten darauf hinweisen, dass es sich bei unseren Artikeln lediglich um redaktionelle Inhalte zum Zwecke der Information handelt, die keinerlei Rechtsberatung oder ähnliches darstellen.

Aldi Talk kündigen oder deaktivieren lassen? Du willst Aldi Talk kündigen, weißt aber nicht wie? Lies hier, was du bei deiner Kündigung beachten solltest – und ob du überhaupt kündigen musst. Artikelbewertungen: 22 3.5 / 5 22