Wichtige Änderung ab Juli: Ausweispflicht bei Prepaid-Karten

Ab Juli 2017 gilt, wie bereits bei Postpaid-Sim-Karten auch, eine Ausweispflicht bei Prepaid-Karten. Die Maßnahme soll der verschleierten Kommunikation von Kriminellen entgegenwirken und ist nun Teil des Telekommunikationsgesetzes (TKG).

Dir stehen je nach Anbieter mehrere Wege offen, um deine Identität zu beweisen.

Ausweispflicht bei Prepaid-Karten: Verschärfte Maßnahmen

Im Rahmen der Anti-Terror-Gesetze wurden verschärfte Maßnahmen festgelegt, um eine durchsichtige Kommunikation zwischen Endgeräten sicherzustellen.

So muss beim Kauf, beziehungsweise vor der Freischaltung einer Prepaid-Karte die Identität des Käufers belegt werden.

Das bedeutet nach Barbara Steinhöfel von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz: «Bevor die Karte freigeschaltet wird, muss sich der Anbieter von der Identität des Käufers überzeugen».
Aldi hat deshalb in Belgien bereits den Verkauf von Prepaid-Karten eingestellt.

Im Telekommunikationsgesetz (TKG) § 111 wird Telekommunikationsdienstleistern die Erhebung und Speicherung von

  • Rufnummern und Anschlusskennungen
  • Namen und Anschrift des Anschlussinhabers
  • Geburtsdatum
  • gegebenenfalls Anschrift des Festnetzanschlusses
  • Gerätenummer eines gestellten Mobilfunkendgeräts
  • Datum des Vertragsbeginns und gegebenenfalls des Vertragendes

auferlegt.

Bisher wurden diese Daten zwar abgefragt und gespeichert, jedoch – wenn überhaupt – nur sporadisch kontrolliert. Dies ändert sich nun mit der zwingenden Überprüfung der Identität jeden Prepaid-Karten-Käufers.

Ausweiskontrolle, Post-Ident und Co: Möglichkeiten des Identitätsbeweises

Beim Kauf einer Prepaid-Karte im Laden wird die Vorlage eines Ausweises, Passes oder «eines sonstigen gültigen amtlichen Ausweises» mit Lichtbild, sowie gegebenenfalls die Vorlage eines Aufenthaltstitels verlangt.

Wird online oder im Supermarkt eine Karte erstanden, ist der sogenannte Video-Ident-Chat eine Möglichkeit. In diesem Videoanruf werden anhand einer Ausweiskontrolle die angegebenen Daten von einem Mitarbeiter abgeglichen.

Außerdem gibt es die Option eines Post-Idents. Hier wird die Identität des Käufers durch einen Angestellten in der Postfiliale überprüft.

Ausweispflicht bei Prepaid-Karten

 

Wie die Ausweispflicht bei Prepaid-Karten von den verschiedenen Anbietern realisiert wird, hat ComputerBild nachgefragt:

AusweisvorlageVideo-IdentPost-Ident
Aldi TalkXXX
TelefónicaXXX
VodafoneXX
Deutsche TelekomXX

Bleibe auf dem Laufenden bei wichtigen Gesetzesänderungen und Warnungen vor miesen Verbraucherstrategien und erfahre alles über Kündigung, Widerruf und Co deines Anbieters in unserem Blog.

Wichtige Änderung ab Juli: Ausweispflicht bei Prepaid-Karten Ab Juli 2017 gilt eine Ausweispflicht bei Prepaid-Karten. Die Maßnahme soll der verschleierten Kommunikation entgegenwirken und bringt einiges mit sich. Artikelbewertungen: 0 0 / 5 0