maXXim kündigen: Beende den Handyvertrag mit der Drillisch-Tochter

Möchtest du dich mal wieder nach einem neuen Anbieter umsehen, kannst du deinen Handyvertrag bei maXXim kündigen. Wie du dabei vorgehst und was es zu beachten gilt, haben wir für dich zusammengefasst.

maXXim ist – neben einigen anderen – ein Mobilfunkanbieter der Drillisch Online GmbHSo bewerten unsere Nutzer den Anbieter.

maXXim Kündigungsfrist und -form

Hat dein Vertrag keine Mindestvertragslaufzeit, kannst du ihn jederzeit mit einer Frist von 30 Tagen zum Ende des Kalendermonats kündigen.

maXXim Handyverträge mit sechs oder 12 Monaten Mindestvetragslaufzeit verlängern sich automatisch um einen Monat, wenn du nicht mit einer Frist von 30 Tagen zum Ende des Vertrags- beziehungsweise Verlängerungszeitraums kündigst.

Beträgt deine Mindestvertragslaufzeit 24 Monate, verlängert sich dein Handyvertrag automatisch um 12 Monate, wenn du nicht eine Kündigungsfrist von drei Monaten zum Ende des Vertrags- beziehungsweise Verlängerungszeitraums einhältst.

Zusatzleistungen haben AGB X.2 zufolge eine Kündigungsfrist von einer Woche.

Gehe vor deiner Kündigung unbedingt nochmal deine Vertragsunterlagen durch. Gegebenenfalls sind dort abweichende Laufzeiten und Kündigungsbedingungen vermerkt, die dann vorrangig gelten.

maXXim kündigen: Schriftlich oder online

maXXim weist in den FAQ darauf hin, dass du dich vor deiner Kündigung nochmal an den Kundenservice wenden oder online im Servicecenter umsehen sollst – wohl um dich gegebenenfalls mit einem aktuellen Angebot vom Gegenteil zu überzeugen.

Möchtest du allerdings lieber zu einem anderen Anbieter wechseln, kannst du deinen Handyvertrag in Textform, also per E-Mail, Post oder Fax, bei maXXim kündigen.

Möchtest du dich nicht um ein geeignetes Kündigungsschreiben kümmern, kannst du unsere maXXim Kündigungsvorlage verwenden. Die gibt’s mit Klick auf den Button links oder in unserer Kündigungssuche.

Die ausgefüllte Kündigungsvorlage kannst du dann über unseren Kündigungsversand versenden oder ausdrucken und selbst abschicken.

Zudem hast du die Möglichkeit online in der „Persönlichen Servicewelt“ von maXXim zu kündigen.

Wir raten bei Kündigungen zum Versand per Einschreiben mit Rückschein oder Fax mit Sendeprotokoll – nur so hast du einen Nachweis für den Versand.

Widerspruch bei Änderungen

maXXim gesteht dir bei Änderungen der Vertragsgrundlage ein Widerspruchsrecht zu. Das können eine AGB-Änderung oder eine Preisanpassung von mehr als 5 Prozent sein.

Nach Zugang der Nachricht durch maXXim hast du sechs Wochen Zeit, um der jeweiligen Änderung in Textform zu widersprechen. Laut AGB Punkt IX.2/IX.6 wird der Vertrag zu den alten Bedingungen weitergeführt, wenn du einer dieser Änderungen der Vetragsgrundlage widersprichst.

Kontakt zu maXXim

maXXim kündigen: Beende den Handyvertrag mit der Drillisch-Tochter Möchtest du dich mal wieder nach einem neuen Anbieter umsehen, kannst du deinen Handyvertrag bei maXXim kündigen. Wie das geht erfährst du hier. Artikelbewertungen: 1 1.0 / 5 1