Neue Tarife bei Base: Internetflat still und leise abgeschafft (Update)

Simone Groß

Es gibt neue Tarife bei Base und dabei wird ganz nebenbei die Internetflat abgeschafft. Welche Kosten jetzt drohen, erfährst du bei uns.

Wie der Stern berichtet, hat Base die Vertragsbedingungen geändert und dabei die Internetflat abgeschafft. Wenn du also einen Neuvertrag bei Base abschließen willst, solltest den folgenden Artikel genau lesen. Hier erfährst du, wie viel MB du in Zukunft zu welchem Preis bekommst. Bitte beachte, dass sich die folgenden Änderungen nur auf neu abgeschlossene Verträge bezieht. Alte Base-Verträge sind von der Datenautomatik nicht betroffen.

Jetzt Base kündigen

Neue Tarife bei Base: Die Änderungen

Bisher hatten alle Base-Verträge eine Internetflat inklusive. Hast du ein bestimmtes Datenvolumen überschritten, wurde zwar die Surfgeschwindigkeit gedrosselt, weitere Kosten entstanden jedoch nicht.
Bei den neuen Verträgen hat sich allerdings einiges geändert. Zunächst einmal wurde der Zusatz „Flat“ aus dem Namen gestrichen. Eine kleine Änderung, die in der Praxis große Wirkung hat, die sich in der Beschreibung der neuen Base-Tarife entdecken lässt.

In Zukunft wird nach Verbrauch des Inklusivvolumens, dank der sogenannten Datenautomatik, bis zu dreimal weiteres Volumen hinzugebucht. Das kostet je nach Vertrag zwischen 1,50 Euro und 2 Euro pro Hinzubuchung. Eine genaue Übersicht, was, wie und für wie viel Geld hinzugebucht wird, findest du in der untenstehenden Tabelle.

Doch auf diese Neuerung folgt eine weitere Kostenfalle. Wer drei Monate hintereinander diese drei Volumenzubuchungen voll ausschöpft, wechselt automatisch in den nächsthöheren Tarif. Das muss man sich nochmal auf der Zunge zergehen lassen: Schöpfst du also den Tarif, für den du dich entschieden hast, drei Monate lang mit allen Möglichkeiten aus, ändert Base automatisch deinen Vertrag und du hast dann den nächsthöheren Tarif für den Rest deiner Vertragslaufzeit an der Backe. Auf unsere Nachfrage hin bestätigte der Kundenservice uns, dass der Vertrag normal weiterlaufe und sich die Vertragslaufzeit dadurch nicht ändert.

Einen kleinen Grund zur Freude gibt es für dich, wenn du dein Inklusivvolumen hauptsächlich für Whatsapp verbrauchst. Denn E-Plus plant einen eigenen Whatsapp-Tarif, bei dem die Whatsapp-Nutzung nicht vom Datenvolumen abgezogen wird.

Neue Tarife bei Base: Kosten und Volumenzubuchungen in der Übersicht

 PurSmartAll inAll in plus
Monatl. Kosten (ohne Aktionsrabatte o.ä.)7,50 Euro15 Euro30 Euro40 Euro
Inklusivvolumen50 MB200 MB500 MB2 GB
Datenautomatik3 x 50 MB3 x 50 MB3 x 100 MB3 x 100 MB
Datenautomatik Kosten1, 50 Euro / 50 MB1, 50 Euro / 50 MB2 Euro / 100 MB2 Euro / 100 MB
Gesamtpreis mit allen 3 Zubuchungen12 Euro19,50 Euro36 Euro46 Euro

Neue Tarife bei Base: Die Aboalarm-Meinung

Die neue Tarifstruktur von Base ist aus unserer Sicht unübersichtlich und nicht kundenfreundlich. Du wirst zwar, wie der Stern schreibt, über jede Zubuchung im Nachhinein informiert, doch das ändert nicht viel daran, dass du diese vielleicht gar nicht willst. Die Kosten für die Datenautomatik sind zwar nicht hoch, doch für einige machen 6 Euro mehr oder weniger dennoch einen Unterschied. Vor allem, wenn du auch damit einverstanden wärst, einfach langsamer zu surfen und dafür den vorher angegebenen Preis zu bezahlen.

Besonders kritisch finden wir, dass du keine Wahl hast. Du bekommst keine SMS, die dich warnt, dass dein Volumen bald aufgebraucht ist. Du kannst auch nicht bestimmen, dass du die automatische Zubuchung nicht möchtest, sondern lieber mit geringerer Geschwindigkeit surfen willst. Dies hatte uns der Kundenservice von Base auf unsere Anfrage hin bestätigt. Genau nachlesen kannst du unsere Anfrage im gespeicherten Chat-Verlauf.

Noch unverschämter finden wir jedoch den automatischen Wechsel in den nächsthöheren Tarif, wenn du die Datenautomatik dreimal voll ausgenutzt hast. Denn  erstens hast du das ganz einfach nicht beantragt und zweitens kann es für dich dennoch günstiger sein, für Monate, in denen du mehr Datenvolumen brauchst, extra zu bezahlen, statt für den Rest der Vertragslaufzeit an den nächsthöheren Tarif gebunden zu sein.

Wir fragen uns: Woher nimmt sich ein Anbieter das Recht, einen Tarif, den du dir ausgesucht hast, einfach zu ändern, nur weil du dessen Möglichkeiten voll ausschöpfst? Außerdem kann es ja durchaus der Fall sein, dass du in diesen drei Monaten einen ungewöhnlich hohen Verbrauch hattest, dieser sich danach aber wieder normalisiert. Dann hast du einen teureren Tarif, den du gar nicht ausschöpfst. Eine Möglichkeit für ein unkompliziertes Downgrade gibt es auf den ersten Blick auch nicht.
Bei Teltarif ist zu lesen, dass ein reguläres Downgrade bei Base fast 30 Euro kostet.

Du willst jetzt Base am Liebsten kündigen? Dann lies hier, wie Base in unserem Kündigungs-Check abschneidet.

Was hältst du von dieser Änderung? Würdest du unter diesen Umständen einen neuen Base-Vertrag abschließen? Ist das für dich ein Grund zur Kündigung?

 

Update 17.7.2014:

Anscheinend haben nicht nur wir uns gefragt, wie sich ein Mobilfunkanbieter das Recht heraus nehmen kann, seinen Kunden solch unverschämte Vertragsbedingungen aufzuzwingen. Denn wie die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen heute mitgeteilt hat, wurde Base für die neuen Tarife bereits abgemahnt.

Zwischenzeitlich hat sich E-Plus auch bereit erklärt, die umstrittenen Vertragsbedingungen bis zum 1. August aus den Angeboten zu streichen. Jetzt schon darf sich Base nicht mehr auf die neue Datenautomatik berufen. Wenn du als Base-Kunde damit nicht einverstanden bist, hast du das Recht ungewollten Zusatzkosten und zukünftigen Tarifumstellungen zu widersprechen.

 

Update 8.7.2016:

Die Mobilfunk-Marke Base von Telefonica hat sich neu strukturiert und dabei das Tarifportfolio umgestaltet. Im Februar wurden die bisherigen Base-Kunden auf die „Premiummarke O2“ umgestellt. Dieser Vorgang bleibt von der Neugestaltung der Marke Base jedoch unberührt. Es können, wie so oft, nur Neukunden von den aktualisierten Tarifen profitieren.
Der Anbieter tritt nun als reine Onlinemarke auf. Die vier aktuellen Tarife sind Base Light, Pur, Plus und Pro. Sie unterscheiden sich hinsichtlich des Datenvolumens. Über eine Telefonie Flatrate verfügen alle Tarife. Base Plus und Pro haben zusätzlich eine SMS Flatrate inbegriffen und Base Pro bietet sogar zusätzlich eine EU Roaming Flat. Zu erwähnen ist, dass Base von der Datenautomatik abgesehen hat und wieder zu einer normalen Drosselung zurückgekehrt ist, wie mobilfunk-talk berichtet. Wer sich über die genaueren Konditionen informieren möchte, findet auf Base.de alle Tarife.
Außerdem bietet Base nun auch Internet-Upgrades, die man für die komplette Dauer der Tariflaufzeit oder auch nur pro Abrechnungszyklus dazu buchen kann.

 

Der Artikel war hilfreich für dich? Dann nimm dir doch bitte kurz Zeit und bewerte ihn anhand der Sternchen-Skala. Danke!

Neue Tarife bei Base: Internetflat still und leise abgeschafft Es gibt neue Tarife bei Base und dabei wird ganz nebenbei die Internetflat abgeschafft. Welche Kosten jetzt drohen, erfährst du bei uns. Artikelbewertungen: 8 5.0 / 5 8