Internationale Sicherheitslücke im Handynetz

Michaela Kiesel

Es gibt eine Sicherheitslücke bei der UMTS-Verschlüsselung. Angeblich konnten SMS von Telekom-Nutzern gelesen werden. Wir sagen dir, was das für dich bedeutet.

Wie tageschau.de mitteilte, ist es IT-Spezialisten gelungen, eine Sicherheitslücke bei der UMTS-Verschlüsselung aufzudecken und fremde SMS Nachrichten zu lesen. Karsten Nohl und andere Sicherheits-Experten der Security Research Labs GmbH haben es geschafft, Nachrichten von Telekom-Nutzern zu entschlüsseln.

Sicherheitslücke wegen automatischer Datenübermittlung

Die Sicherheitslücke betrifft jedoch nicht nur Kunden der Telekom. Auch wenn du bei einem anderen Anbieter bist, können deine Nachrichten gelesen werden. Und nicht nur das: Mit derselben Technik können auch deine Telefonanrufe ohne Probleme abgehört werden. Legal ist dies jedoch nicht.

Ihren Ursprung hat die Sicherheitslücke im sogenannten SS7-Protokoll. SS7 wird von Mobilfunkbetreibern unter anderem dafür verwendet, sich mit anderen Netzbetreibern auf internationaler Ebene auszutauschen. Hierbei ist es unter Umständen nötig Verschlüsselungsdaten zu übermitteln. Das Problem dabei ist jedoch, dass viele deutsche Netzbetreiber diese Verschlüsselungsdaten automatisch senden. Karsten Nohl und sein Team haben diese Daten abgefragt und konnten die SMS so entschlüsseln.

Sicherheitslücke betrifft Unternehmen weltweit

Ein Sprecher der Telekom teilte mit, dass diese Sicherheitslücke weltweit ein Problem der Mobilfunkbranche sei. Das aktuelle Problem sei zwar behoben worden, das Grundproblem bleibe jedoch weiterhin bestehen. Um diese Sicherheitslücke endgültig zu schließen, ist es laut der Telekom nötig, dass die gesamte Branche weltweit an einem Strang ziehen. Und das betrifft nicht nur die Netzbetreiber sondern auch Handyhersteller und Branchenverbände.

Sicherheitslücke gefährdet vertrauliche Informationen

Es ist besorgniserregend, wenn man bedenkt wie leicht deine Nachrichten und Telefonanrufe abgehört werden können. Und wie leicht Fremde dann an vertrauliche Informationen gelangen, die du nie weitergeben wolltest.

Letztendlich bleibt nur zu hoffen, dass die Mobilfunkbranche bald eine Lösung für dieses Problem findet, damit die Sicherheitslücke geschlossen wird – und du unbesorgt telefonieren kannst.

Internationale Sicherheitslücke im Handynetz Es gibt eine Sicherheitslücke bei der UMTS-Verschlüsselung. Angeblich konnten SMS von Telekom-Nutzern gelesen werden. Wir sagen dir, was das für dich bedeutet. Artikelbewertungen: 4 3.5 / 5 4