kontoalarm kommt auf die Apple Watch

Simone Groß

Pünktlich zum Auslieferungstag: aboalarm bringt mit kontoalarm die erste deutsche Banking App auf die neue Apple Watch.

Seit dem 10. April kann man die Apple Watch vorbestellen und Medienberichten zu Folge sind bereits jetzt über 1 Million Exemplare vorbestellt worden. Hast du dir auch schon eine der begehrten Smartwatches gesichert? Dann kannst du dich freuen, denn wir bringen pünktlich zum Auslieferungstag am 24. April unsere App kontoalarm auf die Apple Watch.

appstore

Kontowächter am Arm

Bisher dient dir die kontoalarm App als Kontowächter auf deinem iPhone und nun auch bald auf der Apple Watch. Mit ihr hast du sämtliche Ausgaben fest im Blick und kannst monatliche Ausgaben senken und ungewollte oder betrügerische Abbuchungen sofort erkennen und vermeiden.

Du bestimmst mit wenigen Klicks, ab welchem Betrag du eine Benachrichtigung erhalten willst und schon hält dich kontoalarm in Echtzeit auf dem Laufenden. Dies ist besonders praktisch für Nutzer, die ohne diese Hinweise häufig ungewollt in den mit teuren Zinsen verbundene Dispokredit des eigenen Kontos rutschen würden. „Viele Deutsche sind häufig im Minus, was ihren Kontostand betrifft und je weniger auf dem Konto ist, desto weniger wird der aktuelle Stand überprüft“, erklärt aboalarm Mitgründer und Geschäftsführer Dr. Bernd Storm von van’s Gravesande. „Mit kontoalarm senken wir diese Hürde und schaffen Transparenz in Bezug auf die eigene Finanzsituation.“

 

Sensible Daten ohne Sicherheitsbedenken auf der Uhr

Für die Apkontoalarm_apple_watch_gold_03ple Watch haben wir für kontoalarm eine Erweiterung geschaffen, die Push Notifications an die Uhr versendet. Da wir wissen, wie sensibel gerade die persönlichen Kontodaten sind, haben wir uns überlegt, wie wir den Abruf der Nachrichten für dich möglichst sicher und diskret gestalten, damit niemand ungewollt Blick auf dein Konto hat.

Zunächst wirst du durch ein leichtes Vibrieren der Watch informiert, dass sich etwas tut. Hebst du nun deine Hand, wird dir erst lediglich angezeigt, dass es sich um eine Transaktion auf kontoalarm handelt.

Blickst du dann länger auf die Uhr und hältst diese dabei schräg zu dir, werden dir die Details zur Kontobewegung angezeigt. Damit wird verhindert, dass sensible Informationen von Dritten eingesehen werden können. Da die Uhr darüber hinaus nur mittels Bluetooth funktioniert, ist die Uhr nur funktionsfähig, wenn sich der Träger mit seinem Telefon auch in unmittelbarere Nähe befindet.

Manch einer mag seinen Kontostand aber vielleicht gar nicht zum Geheimnis machen: „Passend zum Preis der goldenen Apple Watch gibt es vielleicht auch den ein oder anderen Nutzer, der mit kontoalarm im Handumdrehen etwas angeben wird“, erklärt unser Mitgründer und Geschäftsführer Dr. Bernd Storm von van’s Gravesande mit einem Augenzwinkern.

appstore

Smartwatches perfekt geeignet für die schnelle Finanzübersicht zwischendurch

Für Storm van’s Gravesande gibt es viele Argumente, die dafür sprechen, dass die Apple Watch sich durchsetzen wird: „Das erste iPhone war sicherlich auch noch nicht perfekt und doch hat es die Zukunft des Mobiltelefons eingeläutet. Wir glauben fest an die Kategorie Smartwatch, denn meist sind nur kurze Informationen der Apps auf der Uhr nötig, um einen Überblick zu erlangen. Unsere App kontoalarm ist deshalb wie gemacht für die Apple Watch und der Nutzer erhält schnell einen kurzen Überblick über wichtige Transaktionen.“

Insgesamt hat unser Team 4 Wochen an der Umsetzung der Erweiterung für die Apple Watch gearbeitet – von der Konzeptentwicklung bis zur Einreichung bei Apple. Auch an einer Umsetzung von aboalarm für die Apple Watch wird derzeit gearbeitet, Kernbestandteil wird dabei die Kündigungserinnerung sein.

Die komplette Pressemeldung zu kontoalarm auf der Apple Watch gibt es hier:
Pressemeldung zu kontoalarm auf der Apple Watch

kontoalarm kommt auf die Apple Watch Pünktlich zum Auslieferungstag: aboalarm bringt mit kontoalarm die erste deutsche Banking App auf die neue Apple Watch. Artikelbewertungen: 6 4.8 / 5 6