Kündigung Kfz-Versicherung: Abgeschaltete Faxgeräte?

Simone Groß

Der Endspurt läuft, der Stichtag für die Kündigung der Kfz-Versicherung rückt näher. Doch es gibt Probleme – werden Faxgeräte von den Anbietern einfach abgestellt?

In den letzten Tagen häufen sich bei uns die Anfragen, dass Kündigungen per Fax ungewöhnlich lange dauern oder gar nicht versendet werden können. Unsere Kunden sind irritiert und machen sich Sorgen, ob die Kündigung noch rechtzeitig bei ihrer Versicherung ankommt.

Abgeschaltete Faxgeräte oder nur überlastet?

tweet1

Nicht nur wir verzeichnen Schwierigkeiten bei der Kündigung der Kfz-Versicherung, auch andere haben bemerkt, dass eine Fax-Kündigung momentan kaum bei den Anbietern ankommt. Ein Twitter-Nutzer berichtet sogar, dass bestimmte Anbieter die Faxgeräte komplett ausgestellt haben und beruft sich dabei auf Berichte von Versicherungsmaklern. Doch sind die Anbieter wirklich so dreist? Wir haben das geprüft.

In unserem System konnten wir kein generelles Problem feststellen. Allerdings brauchen Faxe ungewöhnliche viele Sendeversuche bis sie beim Anbieter ankommen. Das spricht eher für eine Überlastung. Dies sagt auch der ADAC auf Twitter.

tweet2

Bei einer Privatperson, die in der Regel nur ein oder zwei Sendeversuche unternimmt, kann daher durchaus der Eindruck entstehen, dass die Faxgeräte abgestellt wurden.

Überlastete Faxgeräte: So sorgt Aboalarm vor

Während dieser Endphase haben wir bei Aboalarm die Sendeversuche auf 10 pro Fax erhöht (normalerweise sind es 5) und auch die Intervalle zwischen den Versuchen wurden reduziert. Dennoch kann es sein, dass auch nach 10 Versuchen das Fax nicht zugestellt werden konnte. Darüber informieren wir den betroffenen Nutzer dann per E-Mail und er kann den Faxversand erneut veranlassen – natürlich kostenlos. Daher gehen wir davon aus, dass mit Aboalarm gesendete Faxe bis zum Stichtag ankommen.

Übrigens: Da der 30.11. auf einen Sonntag fällt, verschiebt sich der Stichtag auf den 1.12.!

Wie ist die Rechtslage, wenn das Fax wegen Überlastung verspätet ankommt?

All diese Probleme stellen die Frage in den Raum, wie es sich rechtlich verhält, wenn die Kündigung wegen der Überlastung der Faxgeräte zu spät bei Anbieter eintrifft. Müssen die Versicherungen die Kündigung dann auch noch am 2.12. annehmen oder hat man dann einfach Pech gehabt?

Eine aussagekräftige Quelle haben wir hierzu leider nicht gefunden. Deshalb haben wir bei einem Anwalt nachgefragt. Sobald wir mehr wissen, erfährst du es hier.

Update 29.11.2014

Laut unserem Anwalt müssen die Kündigungen, die – aus welchem Grund auch immer – zu spät übermittelt werden, vom Anbieter nicht akzeptiert werden. Außer der Anbieter hat arglistig den Zugang vereitelt oder unverhältnismäßig wenige Empfangsmöglichkeiten. In beiden Fällen liegt die Beweislast beim Verbraucher. ein wahrlich schweres vorhaben…

Kündigung Kfz-Versicherung: Abgeschaltete Faxgeräte? Der Endspurt läuft, der Stichtag für die Kündigung der Kfz-Versicherung rückt näher. Doch es gibt Probleme – werden Faxgeräte einfach abgestellt? Artikelbewertungen: 6 4.7 / 5 6