So fragst du richtig bei deinem Anbieter nach

Simone Groß

Du hast deine Kündigung mit aboalarm verschickt, aber noch keine Kündigungsbestätigung von deinem Anbieter bekommen? So fragst du richtig bei deinem Anbieter nach.

In der Regel bekommst du innerhalb von 1-2 Wochen nach deiner Kündigung eine Kündigungsbestätigung von deinem Anbieter. Immer wieder kommt es jedoch vor, dass die Kündigungsbestätigung ausbleibt. Leider können wir aufgrund von Datenschutzgründen nicht für dich bei deinem Anbieter nachfragen. Deshalb musst zuerst du aktiv werden, denn erst mit der Auskunft deines Anbieters kann unser Kundensupport-Team weitere Schritte für dich einleiten.

Anfrage per Telefon oder E-Mail: Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Hast du nach einer Woche noch nichts von deinem Anbieter bezüglich deiner Kündigung gehört musst du aktiv werden. Bei Dating-Anbietern raten wir aufgrund der kurzen Kündigungsfristen sogar dazu, am besten schon nach einigen Tagen das erste Mal nachzufragen. Aber keine Sorge, wir erinnern dich auch in unserer Hat´s geklappt E-Mail daran, noch einmal an deine Kündigungsbestätigung zu denken.

Eine Anfrage geht am schnellsten, wenn du sie per Telefon an deinen Anbieter richtest. Zeitgleich kannst du auch noch eine E-Mail an deinen Anbieter schicken. Dies ist auch notwendig, wenn dein Anbieter beispielsweise keine Telefonnummer für Kundenanfragen veröffentlicht hat.

In der Hat´s geklappt E-Mail haben wir dafür bereits Buttons für dich hinterlegt. Mit einem Klick rufst du direkt beim Anbieter an oder schreibst ihm eine E-Mail. Wenn du ungeduldig bist, und nicht auf unserer Hat´s geklappt E-Mail warten willst, kannst du auch unsere Adress-Datenbank nutzen, um die richtigen Kontaktdaten zu finden und selbst frühzeitig mit dem Anbieter Kontakt aufnehmen.

Anfrage per Telefon und Mail: Wie sag ich´s?

1. Anfrage per Telefon

Am Telefon solltest du nicht lange um den heißen Brei herumreden. Idealerweise hast du deine Kundendaten zur Hand und weißt das genaue Datum deiner Kündigung. Dieses findest du unter anderem in deinem Sendeprotokoll, welches du von uns per E-Mail bekommen hast und das du auch in deinem aboalarm-Account unter „Meine Verträge“ findest.

Rufe beim Anbieter an, sage ihm, dass du am soundsovielten gekündigt hast und bitte um eine Auskunft zum aktuellen Bearbeitungsstand deiner Kündigung. Jetzt gibt es drei Szenarien:

  • der Mitarbeiter sagt, es ist alles in Ordnung, der Vertrag ist gekündigt: Bitte um eine schriftliche Bestätigung dieser Aussage. Am besten per Brief aber auch eine E-Mail wäre hier in Ordnung.
  • der Mitarbeiter sagt, die Bearbeitung dauert noch: Bitte um eine Zeitangabe wie lange die Bearbeitung noch dauert und rufe gegebenenfalls zu diesem Zeitpunkt noch einmal an, wenn du wieder nichts gehört hast.
  • der Mitarbeiter sagt, es wäre nichts angekommen oder es gibt ein anderes Problem: Weise den Mitarbeiter auf dein Sendeprotokoll hin – sollte dieser Hinweis nicht ausreichen, schicke dieses per E-Mail an deinen Anbieter. Wie du dann weiter vorgehst liest du bei 2. Anfrage per E-Mail.

 

2. Anfrage per E-Mail

Wenn du nicht telefonieren möchtest, lieber gleich das Sendeprotokoll mitschicken willst oder dein Anbieter keinen Hotline hat, kannst du dich auch per E-Mail bei deinem Anbieter melden.

Auch hier gilt: Schreibe alle deine Kundendaten in die E-Mail. Das sind dein Name, deine Adresse und jede Art von Kundennummer, Benutzername, Benutzerkennung oder sonstige Angaben, die du von deinem Anbieter zur Registrierung bekommen hast. Hier gilt: Lieber zu viele Angaben, als zu wenige!

Nutze folgenden Text:

Betreff: (Name), (Kundennummer, Handynummer etc.) – Bearbeitungsstand meiner Kündigung

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit bitte ich um Auskunft über den aktuellen Bearbeitungsstand meiner Kündigung. 

Infos zum Zeitpunkt der Kündigung und deren Inhalt finden Sie auf dem angehängten Sendeprotokoll.

 Ich bitte Sie mir die Kündigung innerhalb der nächsten 7 Tage abschließend zu bestätigen.

Mit freundlichen Grüßen

(Name)

Vergiss nicht, das Sendeprotokoll oder den Link dazu anzuhängen.

Auch hier gibt es wieder verschiedenen Szenarien:

  • der Kundensupport deines Anbieters sagt, es ist alles in Ordnung, der Vertrag ist gekündigt: damit ist die Sache für dich geklärt. Hebe die E-Mail trotzdem noch auf – für alle Fälle 🙂
  • der Kundensupport deines Anbieters sagt, die Bearbeitung dauert noch: Bitte um eine Zeitangabe wie lange die Bearbeitung noch dauert und rufe gegebenenfalls zu diesem Zeitpunkt noch einmal an oder schreibe erneut eine E-Mail, wenn du wieder nichts gehört hast.
  • der Kundensupport deines Anbieters sagt, es wäre nichts angekommen oder es gibt ein anderes Problem: Weise den Mitarbeiter erneut auf dein Sendeprotokoll hin und frage ihn, wie es sein kann, dass nichts ankam.
  • der Kundensupport deines Anbieters teilt dir mit, die Kündigung würde aus irgendeinem Grund nicht akzeptiert werden oder bleibt dabei, dass nichts angekommen wäre: Mit dieser schriftlichen Aussage wendest du dich dann direkt an den aboalarm Kundensupport unter info@aboalarm.de.

Vergiss nicht deine E-Mail-Adresse anzugeben, die du zum Empfang des Sendeprotokolls bei uns hinterlegt hast und deine Kündigungs-ID. Hänge außerdem den E-Mail-Verlauf mit deinem Anbieter an. Unser Kundensupport-Team kümmert sich dann gleich um deine Anfrage.

Kurzum: Nerve deinen Anbieter solange, bis du eine konkrete, schriftliche Aussage zu deiner Kündigung bekommen hast.

 

So fragst du richtig bei deinem Anbieter nach Du hast eine Kündigung mit aboalarm verschickt und bist dir nicht sicher, ob diese angekommen ist. So fragst du bei deinem Anbieter richtig nach.  Artikelbewertungen: 2 5.0 / 5 2