Internet- und Telefonanbieter wechseln: Was muss ich beachten?

Den Internet- Telefonanbieter wechseln muss nicht kompliziert sein. Wir haben die wichtigsten Tipps, wie du reibungslos den Telefonanbieter wechselst.

Wenn du den Telefonanbieter wechseln möchtest, weil du mit deinem aktuellen Anbieter unzufrieden bist, bist du damit nicht allein. Umfragen zeigen, dass jeder dritte Kunde mit seinem Telefonanbieter unzufrieden ist. Hauptkritikpunkte sind schlechter Service, Unfreundlichkeit der Mitarbeiter oder enttäuschende Beratung. Die größte Motivation, den Telefonanbieter zu wechseln ist natürlich die Ersparnis, die nur durch den Wechsel zu einem anderen Anbieter möglich wird. Meist erhältst du nicht nur günstigere Konditionen und bezahlst monatlich deutlich weniger, sondern kannst auch von Neukundenvorteilen profitieren.

Telefonanbieter wechseln: Wie finde ich das richtige Angebot?

aboalarm empfiehlt dir, alle Angebote genau zu vergleichen, zum Beispiel mit Hilfe von Tarifrechnern. Achte allerdings auch darauf, welcher Anbieter an deinem Wohnort schnelles Internet zur Verfügung stellen kann. Je nach Anbieter sind die Netze sehr unterschiedlich. Zusätzlich solltest du dich bei dem neuen Anbieter über die zur Verfügung gestellte Hardware, Startgutschriften und Wechselprämien informieren. Da der Telekommunikationsmarkt sehr umkämpft ist, versuchen die Anbieter um jeden Preis die Kunden für sich zu gewinnen − davon kannst du als Verbraucher erst mal profitieren! Damit geht allerdings einher, dass die Unternehmen dich mit allen Mitteln an sich binden wollen − was nicht sehr verbraucherfreundlich ist. Deshalb musst du stets Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen beachten, bevor du zu einem neuen Telefonanbieter wechselst.

Wie kündige ich meinen alten Anschluss?

Achte auf die Kündigungsfrist! Wenn du diese verpasst, verlängert sich dein Vertrag automatisch und du musst weiterhin bei deinem Anbieter bleiben. In diesem Blog-Eintrag findest du eine Übersicht über die wichtigsten Kündigungsfristen. Schicke deinem Anbieter eine schriftliche Kündigung zu: Per Post oder per Fax. Eine Kündigung per E-Mail akzeptieren viele Anbieter nicht.

Wie nehme ich meine Telefonnummer mit?

Mittlerweile ist es einfacher geworden, die alte Telefonnummer mit zum neuen Anbieter zu nehmen. Die sogenannte Portierung funktioniert so: Nachdem du deinen alten Vertrag gekündigt hast, teilst du deinem neuen Anbieter mit, dass du die alte Nummer portieren möchtest. Du brauchst dafür eine Kündigungsbestätigung deines alten Anbieters. Meist musst du beim neuen Anbieter ein Formular ausfüllen und dort die Daten deines alten Vertrags angeben. Der neue Anbieter kümmert sich dann um die Portierung. Meistens verlangt der Anbieter, den du verlässt, eine Gebühr für die Mitnahme der Telefonnummer. Achtung: Die Portierung der Telefonnummer funktioniert beim Festnetzanschluss nur, wenn sich deine Vorwahl nicht ändert (was bei einem Umzug der Fall wäre).

Das Telefonanbieter wechseln ist geschafft!

Internet- und Telefonanbieter wechseln: Was muss ich beachten? Den Internet- und Telefonanbieter wechseln muss nicht kompliziert sein. Wir haben die wichtigsten Tipps, wie du reibungslos den Telefonanbieter wechselst. Artikelbewertungen: 4 3.0 / 5 4