The Casual Lounge kündigen – achte auf diese Stolperfallen!

Das Casual-Dating-Portal The Casual Lounge ist vor allem in der Schweiz populär, findet jedoch auch in Deutschland wohl langsam Anklang. Doch die gehäuften Anmeldungen bringen gleichzeitig negative Erfahrungen an die Oberfläche, die dazu verleiten können, das Profil bei The Casual Lounge kündigen zu wollen. 

Hast du selbst The Casual Lounge ausprobiert und möchtest dein Profil löschen beziehungsweise dein Abonnement kündigen, erfährst du hier, wie das geht. Außerdem berichten wir von den Themen, die von Nutzern kritisiert werden und bei denen du vorsichtig sein solltest.

The Casual Lounge kündigen: Form und Fristen

The Casual Lounge kündigen
© Rawpixel.com – Fotolia.com

Wie bei den meisten Dating-Portalen ist die erste Registrierung, sowie Basisfunktionen wie erste Kontaktvorschläge kostenfrei.

Bei der kostenfreien Nutzung von The Casual Lounge kommt keine Bindung mit einer bestimmten Laufzeit zustande. Das bedeutet, dass du dein Profil schlicht löschen kannst. Hierzu findest du die Schaltfläche «Einstellungen» in der «Eigenes Profil»-Kategorie. Dort kannst du unter «Meinen Account bearbeiten» «Profil und Account löschen» und somit dein kostenloses Abonnement bei The Casual Lounge kündigen.

 

Außerdem bietet The Casual Lounge zeitweise Sonderangebote an. Diese ermöglichen es dem Nutzer, innerhalb einer Zeit von unter 30 Tagen, den Premiumbereich und die jeweiligen VIP-Leistungen ausnutzen zu können, ohne eine lange Vertragsbindung eingehen zu müssen.

Um schließlich mit den vorgeschlagenen Personen in Kontakt treten und weitere Funktionen nutzen zu können, muss ein kostenpflichtiges Abonnement abgeschlossen, und der VIP-Status erkauft werden. Diese Abonnements sind nach Laufzeit kategorisiert.

Kündigungsfristen

Laufzeit unter
30 Tagen
Laufzeit über
1 Monat
Laufzeit über
3 Monate
Laufzeit über
6 Monate
Laufzeit über
12 Monate
2 Tage zum Ende der Vertragslaufzeit2 Wochen zum Ende der Vertragslaufzeit4 Wochen zum Ende der Vertragslaufzeit6 Wochen zum Ende der Vertragslaufzeit8 Wochen zum Ende der Vertragslaufzeit
Die Abonnements verlängern sich bei nicht fristgerechter Kündigung automatisch um eine bei Vertragsschluss festgelegte Dauer.

 

In den AGB von The Casual Lounge werden für die Kündigung eine E-Mail-Adresse und eine Faxnummer angegeben. Zusätzlich wird die Kündigung per Einschreiben empfohlen.

Was unbedingt in die The Casual Lounge-Kündigung muss

The Casual Lounge hebt in den AGB hervor, dass die Kündigung nur reibungslos vonstatten gehen kann, wenn einige Daten mitgesendet werden. Das sind

  1. deine E-Mail-Adresse. Beachte hier, dass es sich um die E-Mail-Adresse handeln muss, die du bei der Registrierung verwendet, beziehungsweise bei The Casual Lounge hinterlegt hast.
  2. dein Nickname.
  3. ein Kündigungsgrund.
  4. deine persönliche Kündigungs-ID. Diese erhältst du laut AGB nur «umgehend auf der Website angezeigt». The Casual Lounge hat dir diese also nie per Mail oder anderweitig langfristig mitgeteilt. Daher musst du sie, um The Casual Lounge kündigen zu können, selbst herausfinden, indem du auf der Website im «Eigenes Profil»-Bereich in den «Einstellungen» unter «Meinen Account bearbeiten» die Schaltfläche «Profil und Account löschen» wählst und dort nachsiehst.
  5. deinen Namen in Handschrift. Aufgrund dieser Vorgabe muss die Kündigung laut AGB, wenn sie per E-Mail versendet werden soll, handschriftlich unterzeichnet und anschließend eingescannt werden, um für The Casual Lounge ihre Gültigkeit zu erreichen.
Bei der Kündigung werden die bereits gezahlten Beiträge nicht erstattet.

The Casual Lounge kündigen: Kontakt

Undurchsichtige Vorgehensweisen bei The Casual Lounge

  1. Als erstes fällt auf, dass es nicht möglich ist, beispielsweise die Kontaktangaben aus den AGB kopieren. Dies empfinden wir als unnötig umständlich und dementsprechend nicht wirklich nutzerfreundlich.
  2. Was ebenfalls nicht sehr kundenfreundlich ist, ist die relativ versteckte Kündigungs-ID. Solche Daten sollten dem Nutzer unserer Meinung nach mit den anderen Kundendaten mindestens einmal per Mail zugegangen sein.
  3. Außerdem ist in den AGB vermerkt, dass die – nicht gekennzeichneten – «Animateure» unter anderem genutzt werden, um stichprobenartig das Verhalten der Nutzer zu überprüfen, also zum Schutz derer dienen soll. Diese «Animateure» werden von vielen Datingportalen eingesetzt, um Nutzern die Existenz potentieller Partner vorzugaukeln und sie zum Abschließen eines kostenpflichtigen Abonnements zu bewegen. Mehrere Nutzer berichten davon, dass die Zahl der reellen Gesprächspartner sehr gering ist. Die Erklärung von The Casual Lounge für den zahlreichen Einsatz der «Animateure» ist demnach etwas zweifelhaft.
  4. Bei The Casual Lounge sollen unwissentlich Abonnements abgeschlossen werden. Dies ist ein häufiges Phänomen bei Dating-Portalen. Meist geschieht dies, weil die Kündigungsfristen aufgrund undurchsichtiger Angaben bezüglich der Dauer von Testabonnements oder Sonderangeboten nicht eingehalten werden und sich diese dann gegen den Willen der Nutzer in vollwertige Abonnements umwandeln. Es folgen oft Inkassomahnungen und Streitfälle. Es gilt also, unbedingt sowohl die AGB, als auch die Beschriftung der Buttons bei Vertragsschluss zu lesen, um Missverständnisse zu vermeiden.
  5. Außerdem sind Verträge, die über das Internet geschlossen wurden mittlerweile gesetzlich in Textform kündbar. Die Textform bedarf zur Gültigkeit jedoch keiner Unterschrift. Dass The Casual Lounge nicht unterschriebene Kündigungen nicht akzeptiert, ist demnach nicht rechtens.
  6. Zusätzlich sollen E-Mails ignoriert oder gar nicht erst zugestellt werden können, obwohl die Adresse in den AGB und im Impressum von The Casual Lounge zur Kontaktaufnahme angegeben sind. Deshalb ist die Kündigung Berichten zufolge ausschließlich per Fax möglich. Dies ist jedoch nach der heutigen Gesetzeslage nicht genug und muss definitiv überarbeitet werden.

The Casual Lounge kündigen: Mit Vorlage

Um deine ungewollten Abonnements zu widerrufen oder zu kündigen reicht es, deine persönlichen Informationen mit den oben aufgezählten Daten in unser The Casual Lounge-Kündigungsformular einzutragen und es anschließend über unseren Service zu versenden. Im Anschluss an deine Kündigung erhältst du einen Versandnachweis, um im Streitfall beweisen zu können, dass du The Casual Lounge fristgerecht gekündigt hast. Du kannst das Formular jedoch auch selbst ausdrucken und versenden.

Hast du Fragen oder bist dir bei deiner Kündigung unsicher, unterstützt und leitet dich unser erfahrener Kundensupport gerne an!

Die Vorlage ist anwaltlich geprüft. So bist du innerhalb von zwei Minuten bequem und sicher dein The Casual Lounge-Abonnement los und hast gleichzeitig Mühe und Kosten für Formulierung und Zustellung gespart!

The Casual Lounge kündigen - achte auf diese Stolperfallen! Genug vom Online-Dating? Auf was du unbedingt genau achten musst, wenn du dein Profil bei The Casual Lounge kündigen möchtest, erklärt dir aboalarm hier. Artikelbewertungen: 11 4.1 / 5 11