DAZN kündigen – wir zeigen dir, wie du aus dem Vertrag rauskommst

Möchtest du in Zukunft keine DAZN-Sportübertragungen mehr empfangen? Dann erfahre hier, wie du DAZN kündigen kannst und was es dabei zu beachten gilt.

Preiserhöhung 2022: Ende Januar 2022 kündigte DAZN eine große Preiserhöhung für Neukunden an. Statt bisher 14,99 Euro müssen Neukunden ab dem 01.02.2022 monatlich 29,99 Euro für den Streaming-Dienst zahlen. Auch das Jahresabo steigt von bisher 149,99 Euro auf künftig 274,99 Euro an. Du zahlst also beim Monatsabo 180 Euro zusätzliche Abogebühren, beim Jahresabo 125 Euro mehr.

Hast du dein DAZN-Abo vor dem 01.02. abgeschlossen, gilt der günstigere Preis für dich noch bis 31.07.2022. Danach musst du ebenfalls die neuen Gebühren bezahlen. Willst du dies nicht hinnehmen, kannst du eine Sonderkündigung aufgrund der Preiserhöhung einreichen.

Was ist aboalarm?
  • sichere Kündigung
  • sofortiger Versand
  • Wichtiger Zugangsnachweis
  • Hilfe bei Problemen
Jetzt mehr erfahren
aboalarm App

Ob unterwegs oder bequem auf dem Sofa, noch nie war Kündigen so einfach wie mit der aboalarm-App.

Jetzt mehr erfahren
DAZN schlug bereits kurz nach Auftritt auf dem Sport-Streamingmarkt dem großen Konkurrenten Sky ein Schnippchen. Seit einiger Zeit bietet DAZN nämlich Live-Übertragungen der Fußball-Bundesliga und UEFA Champions League. Auch Spiele der Primera Division, Serie A und Ligue 1 stehen auf dem Programm des Streaming-Anbieters. Neben Fußball übertragt DAZN weitere Live-Spiele aus der NFL, NBA und vielen weiteren Sportarten. Dennoch kann es natürlich sein, dass du keine Lust mehr auf dein DAZN-Abo hast und es kündigen möchtest.

DAZN kündigen: Einfach online  möglich

Den Nutzungsbedingungen von DAZN zufolge kannst du dein Abo ganz einfach beenden, indem du im “Mein Konto“-Bereich bei DAZN „Mitgliedschaft beenden“ klickst.

Dies ist  jederzeit vor Ablauf eines Kalendermonats möglich, solltest du eine monatliche Kündigungsfrist vereinbart haben. Nachdem du dein Abo beendet hast, gibt DAZN an, dass dein Konto auch nicht mehr belastet wird. Solltest du zu Beginn eine jährliche Laufzeit vereinbart haben, bleibt dein Zugang nach getätigter Kündigung noch bis zum Ende der Vertragslaufzeit bestehen. Deshalb steht dir bei einer frühzeitigen Kündigung auch keine Erstattung von bereits gezahlten Abonnementgebühren zu.

Alternativ besteht die Möglichkeit dein Abo zu pausieren, um es zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu aktivieren.

Sieh am besten in deinen Vertragsvereinbarungen nach, welche Bedingungen für deinen DAZN-Vertrag gelten.

Solltest du bei Beginn deines Abos die  Zahlung über einen Drittanbieter  vereinbart haben, musst du die  DAZNKündigung an den Drittanbieter richten. In diesem Fall gelten  dessen AGB und Kündigungsregelungen. Prüfe am besten einmal deine Rechnung und informiere dich dann direkt bei deinem Drittanbieter, falls dieser dort auftaucht.

DAZN widerrufen: Achtung bei der Zustimmung!

Auf der Webseite von DAZN findet sich die übliche Widerrufsbelehrung. Diese besagt, dass du innerhalb von 14 Tagen ab Tag des Vertragsschlusses ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurücktreten kannst. DAZN verlangt für den Widerruf eine ausdrückliche Erklärung in Textform – also per Brief, Fax oder E-Mail – an die unten genannten britischen Kontaktdaten.

Normalerweise erhältst du bei einem Widerruf die Zahlungen, die du bereits geleistet hast, zurück. Hast du direkt bei Vertragsabschluss jedoch verlangt, dass die  Dienste bereits während der Widerrufsfrist beginnen sollen, musst du  im Zweifelsfall Zahlungen im Wert der bisher erbrachten Dienstleistungen von DAZN leisten.

Bei einem Vertrag über die Lieferung von  digitalen Inhalten kann  den Nutzungsbedingungen zufolge  das  Widerrufsrecht erlöschen, wenn du dem  ausdrücklich zugestimmt hast. Deshalb sieh am besten in deinen Vertragsunterlagen nach oder frage den DAZN-Kundenservice nach dieser Vereinbarung und  achte beim nächsten Vertragsschluss darauf, ob du einer solchen Vereinbarung tatsächlich zustimmen möchtest.

DAZN kündigen – die Kontaktdaten

Hast du Fragen oder bist dir unsicher mit der Kündigung oder deinem Widerruf, wende dich gerne an unseren erfahrenen aboalarm-Kundensupport - wir helfen weiter!



Wir möchten darauf hinweisen, dass es sich bei unseren Artikeln lediglich um redaktionelle Inhalte zum Zwecke der Information handelt, die keinerlei Rechtsberatung oder ähnliches darstellen.