Ebay-Betrug: Täuschend echte Phishing-Mails

Simone Groß

Wer einen Ebay-Account hat sollte einen besonders gründlichen Blick auf seine E-Mails werfen. Eine neue Phishing-Attacke versendet täuschend echte E-Mails.

Mit besonders geschickt gefälschten Phishing-Mails wollen Betrüger Daten von Ebay-Nutzern abgreifen. Mit der Drohung, zur Polizei zu gehen, wenn sie keine Antwort bekommen, versuchen die Betrüger ihr Gegenüber einzuschüchtern. Der genaue Wortlaut ist laut Stern.de „Ich werde Dich bei der Polizei melden, wenn Sie nicht antworten“.

In der Phishing-Mail findest du dann auch gleich den „Jetzt antworten“- Button, der, wie das gesamte Design der E-Mail, täuschend echt nachgemacht ist. Doch wenn du dann deinen Nutzerdaten eingibst, wirst du keinesfalls bei Ebay eingeloggt, sondern schickst deine Daten direkt an die Betrüger. Da auch die Eingabemaske sehr gut dem Original von Ebay nachempfunden ist, hilft hier nur ein Blick auf die URL. Denn einzig diese zeigt, dass man sich nicht auf der Ebay-Website befindet, wie Mimika berichtet.

Sei deshalb in nächster Zeit besonders vorsichtig und achte auf Mails mit verdächtigem Inhalt. Im Zweifel solltest du dich niemals über den Button in der Mail einloggen, sondern nur den direkten Weg über die Website nehmen. Prüfe auch genau nach, ob der User überhaupt etwas bei dir bestellt hat, bevor du auf solche E-Mails reagierst.

Solltest du bereits reingefallen sein, solltestdu schnellstmöglich dein Passwort sowie deine Kontaktadresse ändern. Außerdem solltest du auch Ebay über die Vorfälle informieren.

Ob die Phishing-Attacke mit dem erst vor kurzen gehackten Ebay-Konten zusammenhängt, konnten wir bisher nicht feststellen.

Ebay-Betrug: Täuschend echte Phishing-Mails Wer einen Ebay-Account hat sollte einen besonders gründlichen Blick auf seine E-Mails werfen. Eine neue Phishing-Attacke versendet täuschend echte E-Mails. Artikelbewertungen: 6 3.8 / 5 6