Schlau online shoppen – So kannst du Fake Bewertungen erkennen

Beim Shoppen im Internet aber auch bei Dienstleistungen verlässt man sich vor allem auf die Bewertungen, die andere Käufer oder Nutzer hinterlassen haben. Falsche Kundenbewertungen können also ordentlich ins Geld gehen. Wir haben uns angesehen, wie du Fake Bewertungen erkennen kannst – außerdem soll ein Online-Dienst nun Abhilfe schaffen.

Online-Shopping ist bequem und schnell – falsche Kundenbewertungen können also die Handlungen vieler Menschen beeinflussen. Du solltest deshalb Fake Bewertungen erkennen können. Auch wenn das nie zu hundert Prozent möglich ist, gibt es Anzeichen.

Online-Bewertungen als Einflusskraft

Heutzutage scheint fast alles schon mal ausprobiert worden zu sein. Die Erfahrungen von Menschen aus aller Welt sind im Internet zusammengetragen. Möchtest du ein Produkt kaufen, gibt es bestimmt schon jemanden, der das schon getan hat. Irgendjemand im Netz war auch schon bei dem Restaurant, in das du schon immer mal gehen wolltest. Oder bei dem Augenarzt, den du in Erwägung ziehst.

Mittlerweile schaut man immer erst in die Bewertungen, die andere Menschen online hinterlassen haben, um böse Überraschungen zu vermeiden. Denn warum sollte man seinen Geburtstag in einem schlechten Restaurant feiern, oder bei einem unfreundlichen Arzt wochenlang auf einen Termin warten, wenn man per Mausklick etwas Besseres findet?

Knapp 90 Prozent der Befragten einer statista-Umfrage gaben an, dass ihnen Kundenbewertungen als Orientierung dienen. Rund 80 Prozent lassen ihre Kaufentscheidung von den Kundenbewertungen beeinflussen. 86,6 Prozent empfinden Kundenbewertungen als bestärkend, das Vertrauen in ein Produkt oder eine Dienstleistung steigt.

Wie entstehen falsche Online-Bewertungen?

Doch dieses großen Einflusses sind sich auch die bewerteten Personen und Unternehmen bewusst. Um den eigenen Ruf aufzupolieren schrecken manche nicht davor zurück, eigene Bewertungen zu schreiben, die nicht der Wahrheit entsprechen. Wer sich nicht selbst die Hände schmutzig machen möchte, bucht eine Agentur, die sich für gefälschte Bewertungen bezahlen lässt. Auch mit bezahlten Reviews von Influencern lässt sich je nach Zielgruppe viel machen.

So kann die eigene Person oder das eigene Unternehmen in ein besseres Licht gerückt, aber auch der Konkurrent schlechter hingestellt werden. Doch egal, in welche Richtung manipuliert wird: Du als potentieller Kunde wirst so oder so getäuscht. Deshalb ist es sinnvoll, die Zeichen zu kennen, die auf eine falsche Bewertung hinweisen.

Kommt dir eine Bewertung auffällig vor, kann es schon helfen den Kommentar in eine Online-Suchmaschine zu kopieren. So kannst du zumindest herausfinden, ob dieselbe Bewertung schon mehrmals oder sogar von unterschiedlichen Nutzeraccounts abgegeben wurde.

Fake Bewertungen erkennen: Auf den ersten Blick

Relativ auffällig sind Bewertungen, die klingen wie Werbespots oder Herstellerbeschreibungen. In solchen kommen zum Beispiel die kompletten Produktnamen vor, oder andere für Person oder Unternehmen relevante Begriffe, wie Maße oder Gewichtsangaben. Solche Daten mögen zwar wichtig sein, beschäftigen in der Regel aber keinen durchschnittlichen Kunden derart, dass er sie in seine Bewertung einfließen ließe.

Auch sehr allgemein gehaltene Bewertungen – ob positiv oder negativ! – sind zweifelhaft. Zwar können sie auch aus Unlust entstanden sein, jedoch ebenso darauf hinweisen, dass der Autor nichts Genaueres darüber sagen kann, weil er das Produkt nie gekauft oder die Dienstleistung nie in Anspruch genommen hat. Außerdem können solche „Blanko-Bewertungen“ einfach für mehrere Artikel oder Dienstleistungen verwendet werden.

Einer Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach zufolge, bewerten nur 10 Prozent der internet-Nutzer häufiger im Netz Produkte oder Dienstleistungen. Wer also vollkommen aus dem Häuschen ist wenn es um die Bewertung eines alltäglichen Produkts geht, könnte dafür gebucht worden, oder der Hersteller selbst sein. Denn wie wahrscheinlich ist es, dass sich jemand hinsetzt, um in den Bewertungen zum Beispiel einen Kühlschrank mit völlig übertriebenem Lob zu überziehen?

Der Blick hinter die Kulissen

Auch die Autoren von Bewertungen können Aufschluss über die Seriosität der Bewertungen bieten. Fallen dir verdächtige Kommentare auf – zum Beispiel eine Reihe auffallend positiver oder sich gleichender Kommentare -, kannst du nachsehen, ob die Autoren zum Beispiel mehrere gleiche Produkte oder nur Produkte derselben Marke ebenso bewertet haben.

Solche offenbar befangenen Bewertungen sollten dich misstrauisch machen, gerade dann, wenn auch noch eindringlich die Konkurrenz empfohlen oder niedergemacht wird.

Außerdem ist es zum Beispiel unwahrscheinlich, dass jemand in kurzer Zeit mehrmals Gegenstände wie Waschmaschinen gekauft hat. Mehrere Bewertungen für solche Produkte von einem Nutzeraccount sind nicht sehr glaubwürdig.

Auch die zeitlichen Abstände der Bewertungen können auf bezahlte Bewertungen hinweisen. Wenn an einem Tag oder im Zeitraum von wenigen Minuten ein Schwall von Bewertungen online geht oder erstaunlich viele Nutzer ein Produkt bewertet haben, das erst seit Kurzem erhältlich ist, ist das fragwürdig.

Fake Bewertungen erkennen
Screenshot vom 25.10.2018 – Aus einem Versuch von PULS

Die Bundesregierung rät dazu, sich am besten bei unabhängigen Testinstituten umzusehen. Kundenbewertungen solltest du auf mehreren Seiten einholen und vergleichen.

Verdächtige Bewertungen prüfen lassen per Online-Dienst

Kommt dir eine Bewertung komisch vor, kannst du den Link zum Produkt auf der Seite reviewmeta.com eingeben. Dieser Online-Dienst soll Fake Bewertungen erkennen. Er geht die Bewertungen durch und beurteilt sie. Leider ist dieses Tool jedoch nur für Amazon-Produkte verfügbar.

An diesen Punkten kannst du Fake Bewertungen erkennen:

Fake Bewertungen erkennen

Schlau online shoppen - So kannst du Fake Bewertungen erkennen Falsche Bewertungen können dazu beitragen, dass sich der vermeintliche Glücksfund als Fehlgriff herausstellt - so kannst du Fake Bewertungen erkennen. Artikelbewertungen: 0 0 / 5 0