Gmail-Konto löschen: Vorsicht verbundene Dienste

Michaela Kiesel

Du willst dein Gmail-Konto löschen? Damit verlierst du auch damit verbundene Google-Dienste. Lies hier, wie du am besten vorgehen solltest.

Wenn du deine Googlemail-Adresse nicht mehr länger nutzt, kannst du dein Gmail-Konto löschen. So vermeidest du, dass wichtige Post unbemerkt in das ungenutzte Postfach flattert.

Aber Achtung: Wenn du dein Gmail-Konto löschen möchtest, gehen auch alle damit mit deinem Account verknüpften Google-Dienste – beispielsweise Google Plus, Google AdWords und dein YouTube-Konto – verloren.

Gmail-Konto löschen – so geht’s

Möchtest du dein Gmail-Konto löschen, musst du dich zunächst mit deinen Zugangsdaten in dein Postfach einloggen. Anschließend siehst du oben rechts in der Ecke deine E-Mail-Adresse. Klicke darauf und wähle anschließend „Mein Konto“ aus.

Gmail Konto löschen 1

Auf der Seite, auf die du weitergeleitet wirst, findest du in der rechten Spalte die Option „Kontoeinstellungen“. Klicke dort „Konto oder Dienste löschen“ an.

Gmail Konto löschen 2

Anschließend kannst du „Google-Konto und –Daten löschen“ auswählen.

Gmail Konto löschen 3

Tust du das, wirst du zur erneuten Eingabe deines Passwortes aufgefordert.

Gmail Konto löschen 4

Im nächsten Schritt musst du bestätigen, dass du dein Gmail-Konto löschen möchtest – und alle zugehörigen Daten.

Gmail Konto löschen 5

Anschließend wird dein Google-Konto und die damit verbundenen Daten gelöscht.

Nachrichten vor der Löschung überprüfen

Was ist aboalarm?
  • sichere Kündigung
  • sofortiger Versand
  • Wichtiger Kündigungsnachweis
  • Hilfe bei Problemen
Jetzt mehr erfahren
aboalarm App

Ob unterwegs oder bequem auf dem Sofa, noch nie war Kündigen so einfach wie mit der aboalarm-App.

Jetzt mehr erfahren
Bevor du dein Gmail-Konto löschst, solltest du erst deine Nachrichten checken: Hast du wichtige Mails, wie beispielsweise von deiner Krankenkasse, solltest du diese auf deinem Computer sichern.

Außerdem solltest du überprüfen, wo du die zu löschende E-Mail-Adresse angegeben hast. Auch das geht am einfachsten mit Hilfe der Nachrichten, die sich in deinem Posteingang befinden. Verwendest du die E-Mail-Adresse beispielsweise für dein Kundenkonto in einem Online-Shop, bei dem du regelmäßig bestellst, solltest du sie dort ändern.

Gmail-Konto löschen: Daten sichern

Gmail-Konto löschen
© Inga Nielsen – Fotolia.com

Nutzt du deine E-Mail-Adresse nicht mehr länger, kannst du dein Gmail-Konto löschen. Nutzt du allerdings einen anderen Google-Dienst, wie beispielsweise YouTube, solltest du die Mail-Adresse entweder bestehen lassen oder deine Zugangsdaten ändern. Möchtest du die verbundenen Dienste nicht mehr nutzen, solltest du vor der Löschung deines Kontos wichtige Daten – beispielsweise Videos auf YouTube – sichern.

Du willst deine E-Mail-Adresse wegen den Daten, die sonst gelöscht werden doch lieber behalten, hast aber einen YouTube-Kanal, den du nicht mehr haben möchtest? Dann kannst du ihn auch getrennt löschen. Wie du dabei vorgehen solltest erfährst du in unserem Artikel YouTube-Kanal löschen – so geht’s ganz einfach.

Gmail-Konto löschen: Vorsicht verbundene Dienste Du willst dein Gmail-Konto löschen? Damit verlierst du auch damit verbundene Google-Dienste. Lies hier, wie du am besten vorgehen solltest. Artikelbewertungen: 3 5.0 / 5 3