Hotmail Konto löschen: Nicht ohne Microsoft-Account

Viktoriya Simkina

Hast du eine alte Hotmail E-Mail-Adresse, die du endlich loswerden willst? Wie du dein Hotmail Konto löschen kannst, erklären wir dir in unserem Beitrag.

Hotmail gehörte von 1997 bis 2013 zum Microsoft Network (MSN) und zählte mit seinen ca. 400 Millionen Nutzern zu den beliebtesten E-Mail-Diensten weltweit. Nach einigen Hackerangriffen und großen Sicherheitsproblemen ist der E-Mail-Service starker Kritik ausgesetzt worden und wurde 2013 von Microsoft geschlossen und auf Outlook.com umgestellt. Wenn du jetzt dein altes Hotmail Konto löschen möchtest, musst du also dein komplettes Microsoft-Konto schließen. Wir erklären dir, wie es geht und was du dabei beachten musst.

Hotmail Konto löschen: Nicht ohne Microsoft-Account

Was ist aboalarm?
  • sichere Kündigung
  • sofortiger Versand
  • Wichtiger Kündigungsnachweis
  • Hilfe bei Problemen
Jetzt mehr erfahren
aboalarm App

Ob unterwegs oder bequem auf dem Sofa, noch nie war Kündigen so einfach wie mit der aboalarm-App.

Jetzt mehr erfahren
Hotmail ist mittlerweile vollständig durch Microsofts jetzigen E-Mail-Dienst Outlook ersetzt worden. Dein Hotmail-Account ist also mit deinem Microsoft-Konto bis ins Letzte verknüpft und kann nicht mehr davon getrennt werden. Wenn du dein Hotmail Konto löschen willst, musst du dein gesamtes Microsoft-Konto schließen. Dabei gilt einiges zu bedenken, denn Microsoft bietet viele Dienste und Produkte an, bei denen du dich nicht mehr anmelden kannst, sobald dein Microsoft-Konto gelöscht ist. Lasse dir Zeit und überlege, welche Microsoft-Dienste du eventuell noch brauchst, bevor du dich entscheidest, dein Hotmail Konto endgültig zu schließen.

Microsoft-Produkte: Welche Dienste benutze ich noch?

Microsoft bietet eine breite Palette an Produkten an, die mit dem Microsoft-Konto verwaltet werden. Vor dem Löschen deines Kontos solltest du dir überlegen, ob du diese Services noch in Anspruch nehmen willst:

  • Outlook
  • OneDrive
  • Office
  • Windows
  • Skype
  • Xbox
  • MSN
  • Bing

Hast du eines dieser Services verwendet, solltest du einige Dinge erledigen, bevor du dein Hotmail Konto löschen kannst, zum Beispiel dein OneDrive aufräumen und alle wichtigen Dateien auf andere Speichermedien übertragen. Hinterlasse außerdem keine Xbox-Inhalte, ungekündigte Abonnements oder E-Mails in deinem Outlook-Postfach.

Hotmail Konto löschen: Prüfe dein Guthaben

Wenn du bei deinem Microsoft-Konto noch Restguthaben hast, raten wir dir, diesen zu verbrauchen, sonst verfällt das Geld mit dem Löschen des Kontos. Du kannst zum Beispiel digitale Inhalte von Xbox, aus dem Windows Store oder dem Windows Phone Store erwerben.

Microsoft Abonnements: Hast du alle gekündigt?

Wenn du Dienste wie Office 365, OneDrive, Xbox Live Gold oder ein Outlook.com-Konto ohne Werbung abonniert hast, kannst du mit dem Löschen deines Microsoft-Kontos nicht mehr darauf zugreifen. Kündige diese, indem du auf deiner Microsoft-Konto Seite auf „Dienste und Abonnements“ gehst, bei jedem kostenpflichtigen Abonnement auf „Abbrechen“ klickst und den Anweisungen folgst.

Hotmail Konto löschen: Wichtige E-Mails speichern

60 Tage nach dem Schließen deines Microsoft-Accounts, werden alle darin gespeicherten E-Mails gelöscht. Gehe deshalb deine Nachrichten durch und speichere wichtige E-Mails gesondert ab bzw. leite sie an dein aktuelles E-Mail-Konto weiter.

E-Mail Konto schließen: Abwesenheitsnotiz einrichten

Als nächstes solltest du eine Abwesenheitsnotiz einstellen, die deine E-Mail-Kontakte darüber informiert, wie du nach dem Hotmail Konto löschen zu erreichen bist. Dafür gehst du in deinem Outlook-Posteingang auf „Optionen“ > „Konto verwalten“ und klickst dann auf „Automatisierte Abwesenheitsnotizen senden“.

Hotmail Konto schließen: Letzter Check

Schaue noch mal unsere Checkliste durch, bevor du dich endgültig an deine Kontoschließung machst. Hast du auch wirklich nichts vergessen?

Hotmail Konto löschen Checkliste

Hotmail Konto löschen: So gehst du vor

Gehe auf „Microsoft Konto schließen“ und melde dich mit deinen Daten an. Wenn du aufgefordert wirst, das Konto zu verifizieren, folge einfach den entsprechenden Anweisungen. Überprüfe jetzt, ob das richtige Konto angezeigt wird, und klicke auf „Weiter“. Aktiviere alle Kontrollkästchen zum Bestätigen deiner Konto-Löschung und wähle in dem Dropdown-Menü einen Grund fürs Kontoschließen aus. Als letztes muss du nur noch auf „Als zu schließendes Konto markieren“ klicken.

Microsoft-Konto endgültig gelöscht?

Microsoft wartet 60 Tage, bis dein Account vollständig gelöscht wird. Solltest du deine Meinung in dieser Zeit ändern oder etwas vergessen haben, kannst du auf die Informationen in deinem Konto immer noch zugreifen. Meldest du dich allerdings innerhalb der 60 Tage erneut an, wird die Schließung abgebrochen. Wenn du dein Konto dann immer noch löschen willst, musst du den Vorgang von Vorne starten.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Microsoft Konto löschen: Wirklich an alles gedacht?
De-Mail: Sicherer Mailversand für jeden
GMX Pro Mail kündigen: So kündigst du richtig

Hotmail Konto löschen: Nicht ohne Microsoft-Account Hast du eine alte Hotmail E-Mail-Adresse, die du endlich loswerden willst? Wie du dein Hotmail Konto löschen kannst, erklären wir dir in unserem Beitrag. Artikelbewertungen: 1 5.0 / 5 1