Microsoft Konto löschen: Wirklich an alles gedacht?

Viktoriya Simkina

Willst du dein Microsoft Konto löschen? Das ist nicht ganz leicht, denn es sind viele Produkte und Services mit im Spiel. Heute zeigen wir dir, wie es geht. 

Microsoft ist seit Jahren Marktführer bei Betriebssystemen und Office-Anwendungen. Das Unternehmen bietet zudem den Online-Speicherplatz OneDrive und den E-Mail-Service Outlook an. Außerdem ist es mit den Produkten Xbox 360 und seinem Nachfolger Xbox One sowie mit dem Windows Phone in der Unterhaltungs- und Telekommunikationsbranche vertreten. Nutzer können all diese Produkte und Anwendungen über das Microsoft Konto verwalten – eigentlich ganz praktisch, denn die Services sind untereinander verknüpft und du kannst mit nur einem Account auf Dokumente, E-Mails, Spiele und sogar Telefonkontakte zugreifen. Wenn du allerdings dein Microsoft Konto löschen möchtest, musst du einiges beachten, denn mit der Schließung deines Accounts, kannst du viele Anwendungen nicht mehr oder nur sehr eingeschränkt nutzen. Wir führen dich Schritt für Schritt durch das Löschen deines Microsoft Kontos durch und erklären dir, welche Aspekte zu berücksichtigen sind.

Microsoft Konto: Welche Dienste nutze ich oder habe ich genutzt?

Bevor du dein Microsoft Konto schließt, solltest du dir sicher sein, dass du keine Dienste von Microsoft in Zukunft nutzen möchtest. Ohne ein Microsoft Account ist die Verwendung von Outlook, OneDrive, Skype etc. nämlich nicht mehr möglich. Schau dir folgende Produkte und Services an und überlege, ob sie für dich wirklich keine Rolle mehr spielen:

  • Windows
  • Outlook
  • OneDrive
  • Skype
  • Office
  • Xbox
  • MSN
  • Bing
  • Microsoft Store

Wenn du dir sicher bist, dass du keine Microsoft Produkte mehr verwenden möchtest, frage dich, welche Dienste du bisher genutzt hast und gehe dabei nach unserer Anleitung vor.

Microsoft Konto löschen: Schließen deines Outlook-Accounts

Hast du Outlook als E-Mail-Dienst verwendet, solltest du vor dem Schließen des Microsoft Kontos deinen Posteingang sorgfältig durchgehen und alle wichtigen E-Mails und Dateien gesondert abspeichern bzw. sie an deine aktuelle E-Mail-Adresse weiterleiten. Richte außerdem eine Abwesenheitsnotiz ein, die deine Kontakte darüber informiert, dass du dein Outlook-Konto nicht mehr nutzt und ihnen mitteilt, wie du ab jetzt zu erreichen bist. Die Abwesenheitsnotiz kannst du unter „Optionen“ > „Konto verwalten“ > „Automatisierte Abwesenheitsnotizen senden“ aktivieren. Du kannst auch die Option „E-Mail-Weiterleitung“ auswählen, und hier deine neue E-Mail-Adresse eingeben.

Nach der Schließung deines Microsoft Kontos kannst du 60 Tage lang auf dein Outlook-Postfach zugreifen und auch weiterhin Nachrichten empfangen. Erst nach Ablauf dieser Frist werden alle bei Outlook gespeicherten Daten und Nachrichten endgültig gelöscht. Deine E-Mail-Adresse kann sogar einem anderen Benutzer zugeordnet werden.

Microsoft Konto schließen: Restguthaben aufbrauchen

Wenn du noch Restguthaben auf dem Konto hast, solltest du es aufbrauchen, bevor du dein Microsoft-Account schließt. Du kannst dein Geld ausgeben, indem du zum Beispiel digitale Inhalte von Xbox, aus dem Windows Store oder dem Windows Phone Store kaufst. Auch dein Skype-Guthaben verfällt beim Löschen des Microsoft Kontos. Nimm dir also Zeit, um Medien, Spiele oder Apps mit deinem Restguthaben zu erwerben und vielleicht noch letzte Skype-Telefonate zu führen.

Microsoft Account löschen: Abonnements kündigen

Hast du Dienste wie Office 365, OneDrive, Xbox Live Gold oder ein Outlook.com-Konto ohne Werbung abonniert? Nach der Löschung deines Microsoft Kontos kannst du nicht mehr darauf zugreifen. Kündige deshalb die kostenpflichtigen Abos indem du auf deiner Microsoft Konto-Seite „Dienste und Abonnements“ aufrufst, bei jedem Abo auf „Abbrechen“ klickst du den weiteren Anweisungen folgst.

Wenn du dein Microsoft-Abo nicht in dieser Liste findest, kannst du den Dienst selbst aufrufen und dort die Abo-Einstellungen verwalten. Bei Skype zum Beispiel sind die Informationen zur Kündigung auf der Skype-Support Seite zu finden.

Microsoft Konto löschen: OneDrive leeren und Daten speichern

Mit dem Löschen deines Microsoft Accounts, kannst du nicht mehr deine Dateien oder Infos aufrufen, die mit diesem Konto verknüpft sind. Besonders wenn du den Online-Speicherplatz OneDrive genutzt hast, solltest du wichtige Dateien, Fotos, E-Mails und Informationen auf deinen Computer oder eine externe Festplatte kopieren und den Rest löschen.

Beachte auch, dass du darüber hinaus nicht mehr auf Musik zugreifen kannst, die du mit dem Xbox Music Pass heruntergeladen hast. Musiktitel und Videos, die du direkt erworben hast, kannst du laut Microsoft auch weiterhin abspielen, aber nicht auf andere Geräte übertragen. Alle Spielfortschritte, Gamerscores und dein Gamertag auf Xbox Live gehen hingegen verloren.

Microsoft Account schließen: Geräte überprüfen

Befinden sich Microsoft-Geräte wie Windows Phones, PCs mit Windows 8.1 oder Windows RT 8.1, Surface-Tablets oder Xbox-Konsolen in deinem Besitz? Diese funktionieren am besten mit einem Microsoft Konto und können ohne dieses meist nur eingeschränkt verwendet werden. Denke darüber nach, was mit den Geräten nach der Löschung deines Kontos geschieht oder richte gegebenenfalls ein anderes Microsoft Konto ein, um diese auch weiterhin verwenden zu können.

Microsoft Konten deiner Kinder: Was passiert damit?

Sollten deine Kinder ebenfalls Microsoft Konten haben, bleiben diese nach der Schließung deines Accounts erhalten. Jedoch werden deine Kinder sich weder auf den PCs mit Windows 8 oder höher noch auf einem Windows Phone oder Xbox nicht anmelden können, bis sie die Zustimmung von einem anderen Elternkonto erhalten haben.

Microsoft Konto löschen: So behältst du den Überblick

Die Schließung eines Microsoft Kontos hat es ganz schön in sich. Wenn du aber Schritt für Schritt vorgehst, kannst du nichts falsch machen. Außerdem hast du bei Microsoft noch 60 Tage Zeit, um auf deine Inhalte zuzugreifen oder die Löschung deines Kontos gegebenenfalls zurückzuziehen. Unsere Checkliste hilft dir dabei, an alle wichtigen Punkte zu denken:
 Microsoft Konto löschen Checkliste

Microsoft Konto schließen: So geht´s

Hast du alle Schritte erledigt, kannst du auf „Microsoft Konto schließen“ gehen und dich mit deiner E-Mail-Adresse und Passwort anmelden. Wirst du  aufgefordert, dein Konto zu verifizieren, folge einfach den gegebenen Anweisungen. Jetzt kannst du überprüfen, ob das richtige Konto angezeigt wird, und auf „Weiter“ klicken. Nachdem du alle Kontrollkästchen zum Bestätigen deiner Konto-Löschung aktiviert und in dem Dropdown-Menü einen Grund fürs Kontoschließen ausgewählt hast, bleibt dir nur noch auf  „Als zu schließendes Konto markieren“ zu klicken. In genau 60 Tagen wird dein Microsoft Konto gelöscht sein!

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren:
Microsoft Konto löschen: Wirklich an alles gedacht? Willst du dein Microsoft Konto löschen ist das nicht ganz leicht, denn es sind viele Produkte und Services im Spiel. Heute zeigen wir dir, wie es geht.  Artikelbewertungen: 1 5.0 / 5 1