Readly kündigen: Keine klaren Fristen

Michaela Kiesel

Readly ging in Deutschland mit seiner Abo-Flatrate am 27. Oktober 2014 an den Start. Wir sagen dir schon jetzt, wie du Readly kündigen kannst.

Readly ist ein schwedisches Unternehmen, das seinen Dienst in Deutschland am 27. Oktober diesen Jahres (2014) gestartet hat. Es bietet eine Flatrate für Zeitungen, Magazine und Bücher: Du kannst also beliebig viele Zeitungen, die das Unternehmen im Angebot hat, lesen – dazu musst du allerdings ein Abo abschließen.

Readly kündigen: So machst du es richtig

Wenn du dein Abo bei Readly wieder kündigen möchtest, musst du dich mit deinen Zugangsdaten im Bereich „Meine Seite“ auf der Webseite von Readly anmelden. Dort gehst du dann auf „Subscritpions & Payments“ und klickst anschließend auf „Unsubscribe“. Im Anschluss an die Kündigung kannst du die Leistungen noch bis zum Ablauf des Abo-Zeitraums nutzen – eine Rückerstattung der bereits gezahlten Gebühren erfolgt nicht.

Wenn du dein Readly-Abo nicht kündigst, verlängert es sich automatisch – in der Regel um einen Monat. Auch das kostenlose Probeabo von Readly verlängert sich von selbst: Es geht automatisch in ein kostenpflichtiges Abo über, wenn du nicht zuvor kündigst. Es gibt keine Mindestvertragslaufzeit und auch keine klar formulierten Kündigungsfristen – allerdings bittet der Anbieter in seinen Nutzungsbedingungen darum, eine „angemessene Frist“ für die Bearbeitung deiner Kündigung zu wahren. Was unter einer angemessenen Frist zu verstehen ist, wird jedoch nicht erklärt. Daher empfehlen wir dir, dein Readly-Abo bereits zu Beginn des jeweiligen Abo-Zeitraums zu kündigen. Bitte den Support am besten um eine schriftliche Bestätigung deiner Kündigung.

Kontaktdaten:
Readly AB
Videum Science Park
35196 Växjö
Schweden 556921-1120
E-Mail: support@readly.com

Keine Widerrufsbelehrung im Internet

Der Anbieter stellt dir auf seiner Homepage keine Widerrufsbelehrung zur Verfügung. Unternehmen sind jedoch dazu verpflichtet, dich bei Fernabsatzverträgen, wie es hier der Fall ist, über dein Widerrufsrecht zu belehren. Wenn du keine Belehrung erhältst, hast du laut § 356 Abs. 3 BGB eine Widerrufsfrist von 12 Monaten. Mehr dazu erfährst du in unserem Blogartikel „Neues Widerrufsrecht – Was du wissen solltest“.

Readly kündigen: Vage Formulierungen

Wir finden es positiv, dass du Readly einfach und unkompliziert online kündigen kannst. Auch dass du nicht lange an einen Vertrag gebunden wirst, ist ein positiver Aspekt.

Was jedoch deutlich zu bemängeln ist, ist dass Readly nicht klar auf die geforderte „angemessene Frist“ eingeht. Diese vage Formulierung halten wir nicht für verbraucherfreundlich, da du nicht deutlich darüber informiert wirst, welche Frist das Unternehmen für die Bearbeitung fordert – und deshalb auch nicht weißt, bis wann du kündigen musst. Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass im Internet keine Widerrufsbelehrung zur Verfügung gestellt wird.

Readly kündigen: Keine klaren Fristen Readly ging in Deutschland mit seiner Abo-Flatrate am 27. Oktober 2014 an den Start. Wir sagen dir schon jetzt, wie du Readly kündigen kannst. Artikelbewertungen: 4 4.2 / 5 4