Sky – Comeback in der Formel 1

Sky rüstet sein Programm wieder auf. Nach langer Zeit konnte sich der Streamingdienst wieder einmal die exklusiven Rechte für die Formel 1 ab 2021 sichern.Wir zeigen dir, was dich als Sky-Kunde zusätzlich erwartet. Und welche Möglichkeiten du hast, wenn es zu einer weiteren Änderung des Programms kommt oder du dein Abo loswerden möchtest.

Nachdem Sky die Übertragungsrechte der Formel 1 an RTL verloren hatte, folgt nun eine neue Ära der Formel 1 Ausstrahlungen. Der Sky Sport F1 Sender wird zum ersten Motorsportsender, der rund um die Uhr Motorsport-Inhalte zeigt. Darunter fallen alle freien Trainings und natürlich die Rennen am Sonntag. Alle Rennen werden in Ultra HD übertragen. Zudem wird es vier Rennen pro Saison geben, die für jeden kostenlos übertragen werden. Im Anschluss an jedes Rennen wird es zusätzlich eine Highlight-Show geben.

Weitere Programmhighlights

Sky baut sein Programm weiter aus, z.B. durch die Vertragsverlängerung mit dem Dokumentarfilmeproduzenten Discovery. Zudem hat Sky laut eigener Meldung die Partnerschaften mit Constantin und Tobis verlängert. Die Vereinbarungen mit Warner, Sony, Fox und NBC bleiben nach wie vor bestehen.

Sonderkündigung bei Sky möglich?

Trotz des aktuell positiven Wandels bei Sky, kann es hin und wieder zu neuen Programmänderungen kommen. Wir zeigen dir, wie die Lage aussieht, sollte es wieder einmal zu einem Verlust von Übertragungsrechten von Seiten des Streamingdienstes kommen.

Grundsätzlich ist eine Sonderkündigung des Vertrages nicht möglich, wie über die Ziffer 1.1.2 der AGB, so das Motorsport-Magazin.

Die AGB lauten hier wie folgt: „Bei der inhaltlichen Gestaltung, Abänderung und/oder Anpassung der einzelnen Kanäle, sonstigen Dienste, Programmpakete und Paketkombinationen ist Sky frei, solange der Gesamtcharakter eines Kanals, eines sonstigen Dienstes, eines Programmpakets bzw. einer Paketkombination erhalten bleibt.“

Bei einer Programmänderung bleibt also der Gesamtcharakter des Dienstes erhalten, da nach wie vor Sportereignisse über Sky Sport zu sehen sind. Dieser würde sich lediglich ändern, wenn gar kein Sport mehr zu sehen wäre. Allerdings gibt es neben Ziffer 1.1.2 auch die Ziffer 1.1.4 in den Sky AGB, die Folgendes besagt:

Über Ziffer 1.1.2 hinaus behält sich Sky vor, den Inhalt einzelner Kanäle, sonstiger Dienste, Programmpakete und Paketkombinationen abzuändern oder anzupassen, soweit dies aus lizenzrechtlichen Gründen (z.B. bei Rechteverlust oder dem Erwerb neuer Rechte) (…) erforderlich ist. In einem solchen Fall wird Sky den Kunden rechtzeitig, aber mindestens einen Monat vor Wirksamwerden der Änderung bzw. Anpassung, über die bevorstehende Änderung bzw. Anpassung informieren. Der Kunde ist berechtigt, den Abonnementvertrag auf den Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderung bzw. Anpassung in Textform zu kündigen. (…)

Nach Aussage des Medienanwalts bedeutet dies, dass du dein Sky Sport Paket dann vorzeitig kündigen kannst, wenn du nicht vom Anbieter selbst auf den Änderung bzw. den Ausfall des Programmes hingewiesen wurdest.

 Solltest du also eine Benachrichtigung von Sky über die Änderung des Programmes bekommen, dann solltest du deinen Wunsch einer Kündigung in Textform äußern. Reagierst du nämlich nicht auf die Mitteilung, stimmst du den Änderungen automatisch zu. 

Kein Bedarf? So kannst du Sky kündigen

Kündigen & Widerrufen
Jetzt Sky kündigen Jetzt Sky widerrufen
 Sollte Sky trotz allem nicht das Richtige für dich sein,   bleibt dir noch die ordentliche Kündigung deines Sky-Abos. Schlage hierzu am besten in deinen Vertragsunterlagen die Mindestvertragslaufzeit und Kündigungsfrist deines Sky-Vertrags nach. Für deine Kündigung kannst du übrigens unser vorformuliertes Formular verwenden und direkt über uns versenden oder ausgedruckt selbst an Sky schicken. So ist dir wenigstens garantiert, dass sich dein Vertrag obendrein nicht auch noch ungewollt verlängert.

Infos zu den genauen Kündigungsbedingungen der einzelnen Sky-Verträge findest du in unseren Artikeln Sky kündigen, Sky Ticket kündigen und Sky Snap kündigen.

Du nutzt dein Sky-Abo nicht mehr, wüsstest aber jemanden, der es nutzen würde?  In unserem Beitrag Sky Vertrag übernehmen: So einfach geht’s erklären wir dir, wie du deinen Vertrag auf deine Freunde umschreiben kannst.