Wenn der Hype vorbei geht: Zwei Wege, wie du dich von Vero abmelden kannst

In den letzten Wochen wurde man auf fast allen Kanälen aufgefordert, Vero, dem angeblich wirklich wahren sozialen Netzwerk beizutreten – doch unter dem Hashtag #deletevero wollen sich plötzlich ähnlich viele wieder von Vero abmelden. Vorwürfe gehen gegen den CEO des Netzwerks und gegen die Privacy Policy. Doch die Kündigung des Diensts ist nicht so einfach – wir haben uns angesehen, wie du dich von Vero abmelden kannst.

Erst seit Kurzem steht die selbstständige Löschung des Profils zur Verfügung – vorher mussten Nutzer eine Supportanfrage versenden, um sich von Vero abmelden zu können.

Vero abmelden per Supportanfrage: Wechselhafte Bearbeitungszeiten

Für eine lange Zeit konnte man sich nur bei Vero abmelden, indem man eine Supportanfrage stellte. Sollte dies bei dir immer noch die einzige Möglichkeit sein,

  • klicke auf das umkreiste Fragezeichen links oben in der Übersicht (deinem Profil bei Vero),
  • gehe auf „Meinen Account löschen“,
  • wähle bei „Wen möchtest du kontaktieren?“ „Meinen Account löschen“,
  • trage etwas in das Feedback-Feld ein (füllt man dieses nicht aus, kann man nicht weitermachen).

Du erhältst dann eine Meldung, dass deine Anfrage bearbeitet wird und eine Support-E-Mail zur Bestätigung, dass dein Account permanent gelöscht werden soll. Wurde die Löschung tatsächlich vollzogen, erhältst du eine weitere E-Mail.

Bei der Bearbeitungsdauer unterscheiden sich die Nutzeraussagen: Bei manchen war die Löschung innerhalb kurzer Zeit vorgenommen, bei anderen wurde langsam reagiert. In den Support-Mails weist Vero abermals auf Verzögerungen wegen des Hypes hin – vielleicht liegt hier die Ursache für die wechselnde Reaktionszeit.

Die Kündigung per Knopfdruck: Komfortabel innerhalb von 24 Stunden

Heise berichtete am 5.3.2018, dass Vero mittlerweile wohl auf das Feedback verwirrter Nutzer reagiert und eine Möglichkeit eingeführt hat, sich selbstständig von Vero abmelden zu können, ohne den Umweg über den Kundensupport zu gehen.

Findest du diese Möglichkeit in deiner App,

  • gehe in der Übersicht (deinem Profil) rechts unten auf „Einstellungen“,
  • wähle deinen Benutzernamen,
  • gehe ganz unter auf der Seite auf „Account löschen“,
  • bestätige die Löschung,
  • bestätige, dass dein Account sich nun im Prozess der Löschung befindet.

Du wirst dann ausgeloggt und dein Account laut Meldung innerhalb von 24 Stunden gelöscht.

Gar keine Lust mehr auf Social Media? In unserer Blog-Kategorie Online-Dienste findest du Anleitungen zum Abmelden deines Accounts bei Facebook, Instagram, Twitter und Co.

Kritik an Vero: Wie echt ist das „echte soziale Netzwerk“?

Vero ist seit kurzer Zeit, vor allem aufgrund zahlreicher Präsentationen durch Influencer auf sozialen Netzwerken, in aller Munde. Das soziale Netzwerk wirbt vor allem damit, werbefrei und chronologisch zu sein; außerdem sollten es die ersten eine Millionen Nutzer lebenslang kostenfrei nutzen dürfen. Aufgrund von immensen technischen Schwierigkeiten, die wohl durch den Hype und die Menge an Anmeldungen zustande kommen sollen, bleibt Vero jedoch nun bis auf weiteres ohnehin kostenfrei, obwohl die eine Million bereits geknackt ist.

Vero abmelden: Vero im App Store
Screenshot vom 6.3.2018 – App Store

Die ersten Zweifel an Vero kamen jedoch gerade aufgrund dieses kometenhaften Aufstiegs auf: Viele fragen sich, wie es ein soziales Netzwerk beziehungsweise eine App quasi über Nacht in die App Store Rankings schafft, und inwieweit die Influencer das Netzwerk wirklich aus eigenem Antrieb heraus beworben haben. Vero bestreitet jedoch Vorwürfe, Influencer für die Bewerbung ihres Dienstes gekauft zu haben.

Außerdem scheint die scheinbar so faire, werbefreie App einen recht lockeren Umgang mit den Daten seiner Nutzer zu pflegen: In der Privacy Policy, also den Datenschutzbestimmungen, gibst du beispielsweise bei der Registrierung im Prinzip alle Rechte an deinen Inhalts an die Firma zur freien Verfügung ab.

Ebenso wird über den CEO des Unternehmens diskutiert: Ayman Hariri ist einer der Söhne des bei einem Anschlag getöteten ehemaligen Premierministers des Libanon Rafiq al-Hariri und Bruder von Ex-Premierminister Saad Hariri. Die Brüder hatten die Baufirma „Saudi Oger“ von ihrem Vater übernommen, die in den Schlagzeilen stand, weil sie ausländischen Gastarbeitern über Monate die Löhne verweigerte, und sie mittellos in Lagern zurückließ, bis sich die Königsfamilie ihrer annahm und Saudi Oger zum Auszahlen der Löhne zwang – die Firma ging pleite.

Wenn der Hype vorbei geht: Wie du dich von Vero abmelden kannst! Unter dem Hashtag #deletevero wollen sich plötzlich ähnlich viele Menschen wieder von Vero abmelden wie Vero auf Instagram und Co. bewerben. Vorwürfe gehen unter anderem gegen den CEO des sozialen Netzwerks und gegen die Privacy Policy. Wir haben uns angesehen, wie du dich von Vero abmelden kannst. Artikelbewertungen: 0 0 / 5 0