Whatsapp: Website wurde gehackt

Die Webseite von Whatsapp wurde heute (08.10.2013) von palästinensischen Hackern angegriffen. Statt der Startseite von Whatsapp ist eine Botschaft der Palästinenser zu lesen.

Laut Caschys Blog sind die Server von Whatsapp derzeit nicht erreichbar. Hinter dem Hackangriff steht nach eigenen Angaben das „KDMS Team Plaestinian Hackers“. Trotz des Rechtschreibfehlers sind wohl „Palestinian Hackers“, also palästinensische Hacker gemeint. Auf der gehackten Seite machen sie darauf aufmerksam, dass ihrer Meinung nach Palästina von den Zionisten gestohlen wurde und zeigen Landkarten, in denen der Landverlust eingezeichnet ist.

Ob und an welche Daten die Hacker bei ihrem Angriff gelangen konnten, ist laut Caschys Blog noch nicht bekannt. Dort steht weiterhin: „Sicherlich werden die Betreiber nicht die Server der Webseite mit denen zusammen betreiben, auf denen Benutzerdaten vorliegen.“ Sobald es Neuigkeiten gibt, welche Daten betroffen sind, halten wir euch hier auf dem Laufenden!

Update (11:35): Nach neuen Informationen sind nicht der Server von Whatsapp, sondern die DNS-Server betroffen. Die DNS-Server sind dafür zuständig, dass bei einem Aufruf der Seite zur richtigen IP weitergeleitet wird. Wenn diese DNS-Server gehackt werden, kann man Anfragen auf andere Server weisen lassen.

Update (15:00): Auch die Websiten des Anti-Viren-Programme Avira und AVG sind von diesem Angriff betroffen. Auf beiden Seiten war die Botschaft der mutmaßlich aus Palästina stammenden Hacker zu sehen. Die Website der AVG ist mittlerweile wieder online. Bisher gibt es keine Hinweise, dass Daten von Nutzern von dem Hackangriff betroffen sind.

Whatsapp: Website wurde gehackt Die Webseite von Whatsapp wurde heute von Hackern angegriffen. Statt der Startseite von Whatsapp ist eine Botschaft der Palästinenser zu lesen. Artikelbewertungen: 0 0 / 5 0