YouNow – Risiko oder gefahrloser Spaß?

Michaela Kiesel

Das Streaming-Portal YouNow ermöglicht es, Videos von sich live auszustrahlen. Doch birgt YouNow ein Risiko für Kinder und Jugendliche in sich?

Auf YouNow kannst du dich filmen und die Videos in Echtzeit mit anderen Nutzern teilen – entweder per Webcam oder über die YouNow-App. Prinzipiell kann jeder dein Video sehen und live mit dir chatten. Das ermöglicht eine unmittelbare Kommunikation zwischen dir und deinen Zuschauern. Als Erwachsener kannst du einschätzen, welche Informationen du bei YouNow weitergeben kannst und welche nicht – Kindern und Jugendlichen fällt dies jedoch oftmals schwer.

YouNow: Keine privaten Daten weitergeben

Eigentlich ist die Nutzung von YouNow erst für Jugendliche ab 13 Jahren erlaubt. Das Bundesfamilienministerium kritisiert jedoch, dass „der Anbieter keine Vorsorge betreibt, um Kinder und Jugendliche wirkungsvoll vor Übergriffen und Gefährdungen zu schützen“. Das Portal verleite Kinder und Jugendliche dazu, Einblicke in ihre Privatsphäre zuzulassen. Markus Merkle macht zudem darauf aufmerksam, dass schnell private Details bekannt gegeben werden. Im schlimmsten Fall kann es also passieren, dass Nutzer ihren Namen und ihre Adresse auf YouNow bekannt geben – und dann hat jeder diese Information, der das Video sieht.

YouNow: Vorsicht vor Gesetzesverstößen

YouNow birgt jedoch nicht nur das Risiko der Weitergabe persönlicher Informationen in sich – auch eine Straftat kann unwissentlich schnell begangen werden. Rechtsanwalt Christian Solmecke macht darauf aufmerksam, dass du andere Personen nicht ohne deren Einverständnis filmen darfst. Auch ein Verstoß gegen § 201 StGB kann vorliegen, wenn ein Kind auf YouNow zum Beispiel seinen Lehrer beim Unterrichten filmt.

Christian Solmecke warnt zudem davor, Musik laufen zu lassen, während du auf YouNow streamst– dies sei ohne Erlaubnis des Rechteinhabers nämlich ebenfalls illegal und könne zu einer Abmahnung führen.

YouNow: Frühzeitige Aufklärung

Die Nutzung des Internets und von Videochats wie YouNow gehört für viele Jugendliche längst zum Alltag.

Daher ist es wichtig, deinem Kind von Anfang an einen bewussten Umgang mit dem Internet zu lernen. Kläre dein Kind über die Gefahren, die hinter Chats lauern – auch hinter Videochats wie YouNow – auf und vereinbare mit ihm gemeinsam Regeln. Bei SCHAU HIN! findest du Tipps, wie du dein Kind im Internet schützen kannst.

Denke bei der Nutzung von YouNow zudem immer daran, dass du live sendest – wenn du etwas sagst, kannst du es im Nachhinein nicht wieder rausschneiden. Mehr rund um das Thema Sicherheit im Netz erfährst du in unserem Artikel Safer Internet Day: Schütze dich beim Surfen.

YouNow – Risiko oder gefahrloser Spaß? Das Streaming-Portal YouNow ermöglicht es, Videos von sich live auszustrahlen. Doch birgt YouNow ein Risiko für Kinder und Jugendliche in sich? Artikelbewertungen: 2 5.0 / 5 2