ADAC kündigen – es gibt nicht nur gelbe Engel auf der Straße!

Laura Lenhart

Möchtest du den ADAC kündigen, aber die Vorteile und den Schutz eines Automobilclubs nicht verlieren? Keine Sorge, das geht! Wir zeigen dir die Alternativen zum ADAC.

Solltest du nicht mehr zufrieden mit dem Service und den Angeboten des ADAC sein, empfiehlt es sich, die Mitgliedschaft zu beenden und den ADAC zu kündigen. Denn die Angst im Pannenfall ganz ohne Hilfe dazustehen, ist völlig unbegründet. Wir zeigen dir Alternativen zum bekanntesten Abschleppdienst Deutschlands und was diese wirklich können.

ADAC kündigen – der erste Schritt

Den ADAC kündigen, kannst du ganz einfach und schnell über unseren Kündigungsservice. Denn bei uns findest du ein anwaltlich vorformulierte Kündigungsschreiben und musst nur noch deinen Namen, deine Anschrift und deine Mitgliedsnummer eintragen. Danach kannst du deine fertige Kündigung sofort und ohne Umwege über unseren Service verschicken und erhältst im Anschluss daran gleich deinen Versandnachweis per E-Mail. Schneller und einfacher geht es wirklich nicht!
Was genau du bei einer Kündigung des ADAC beachten solltest, kannst du in unserem Blogartikel ADAC kündigen – Augen auf bei zusätzlichen Services nachlesen.

ADAC kündigen – was kommt danach?

Der ADAC ist sowohl in der Presse, als auch auf den Straßen sehr präsent. Seiner Aussage nach ist er nicht nur der größte Automobilclub Deutschlands, sondern sogar der größte Verkehrsclub Europas.

Da du vielleicht auch nach Verlassen des ADAC die Vorteile eines Automobilclubs nicht missen und weiterhin rundum geschützt mit deinem Auto und auf Reisen unterwegs sein möchtest, haben wir für dich überprüft, ob es Alternativen zur ADAC-Mitgliedschaft gibt. Denn es ist ein sicheres Gefühl zu wissen, dass man Hilfe bekommt, sollte das Auto nach einer Panne irgendwo stehen bleiben.

Solltest du dir in letzter Zeit einen Neuwagen angeschafft haben, benötigst du in der Regel keine neue Automobilclub-Mitgliedschaft – zumeist bist du in den ersten Jahren durch die Mobilitätsgarantie deines Autoherstellers abgesichert. Erkundige dich hierzu am besten bei dem Autohändler deines Vertrauens.

Im Nachfolgenden geben wir dir einen Überblick über die Automobilclubs, die es in Deutschland gibt und zu denen du wechseln kannst, wenn du den ADAC kündigen möchtest.

Nicht nur gelbe Engel – Pannenhilfe hat viele Farben!

Das Portal pannenhilfevergleich.de listet ganze 7 weitere Automobilclubs auf, die neben dem ADAC in Deutschland bestehen. Die gelben Engel sind also nicht die einzigen Helfer auf der Straße, wenn du einen Unfall oder eine Panne hast.

Einen kurzen Überblick über die Anbieter und die Mitgliedschaften haben wir für dich zusammengestellt und hoffen, dass wir dir nicht nur beim Kündigen, sondern auch bei der Auswahl deines zukünftigen Anbieters helfen können.

Du solltest auf jeden Fall immer prüfen, welche Dienstleistungen die Mitgliedschaft genau beinhaltet. Im Notfall schnell zur Stelle sind die meisten Anbieter – das sei vorweggesagt. Es ist jedoch zum Beispiel wichtig, ob sich die Leistungen des Anbieters nur auf Deutschland beschränken oder sich diese europa- bzw. weltweit in Anspruch nehmen lassen. Sicherlich kommt es zudem darauf an, ob du bereits eine Familie hast, die mitversichert sein soll oder noch ein junger Fahrer bist, der sich aktuell in der Berufsausbildung befindet.

 

ADAC kündigen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei den Angaben unserer Vergleichsgrafik sind wir vom Mindestjahresbeitrag bei einer Einzelperson-Mitgliedschaft, inkl. Europadeckung, ausgegangen. Wir zeigen zudem die verfügbaren Leistungen an, die die Automobilclubs anbieten. Teilweise können diese den Mitgliedsbeitrag erhöhen, wenn man sie hinzubuchen muss, da sie in der Basis-Mitgliedschaft nicht enthalten sind.

 

Auto Club Europa e.V. – ACE

Das umfassendste Leistungsangebot unter den Alternativ-Automobilclubs bietet der ACE – Auto Club Europa e.V. – und kommt somit sicherlich dem ADAC so am nähesten. Dennoch ist er in der Classic-Mitgliedschaft günstiger als der ADAC. Wer seinen Schutz zusätzlich erweitern möchte, hat die Möglichkeit die Comfort-Mitgliedschaft zu wählen.

Automobil-Club Verkehr – ACV

Der ACV ist der richtige Automobilclub für dich, wenn du umfassenden Schutz suchst, jedoch auf Extras, wie z.B. den Fahrzeugcheck, verzichten kannst. Die Single-Mitgliedschaft ist jährlich die günstigste Form der Mitgliedschaft, lässt sich aber jederzeit um einen Partner- oder Familien-Tarif erweitern. Das Besondere an den ACV-Tarifen ist die kostenlose Verkehrsunfallversicherung, die für alle Kinder unter 18 Jahren inkludiert ist.

Automobilclub von Deutschland e.V. – AvD

Der älteste Automobilclub Deutschlands AvD bietet bereits ab einem geringen Mitgliedsbeitrag Club-Vorteile und Kfz-Checks an. Vor allem junge Leute haben die Möglichkeit auf Vergünstigungen. Für Fahranfänger ist die Mitgliedschaft im ersten Mitgliedsjahr sogar komplett kostenlos. Danach geht der Vertrag in den ermäßigten Tarif für junge Leute über.

Bruderhilfe e.V. Automobil- und Verkehrssicherheitsclub – BAVC

Der BAVC wirbt mit Top-Leistungen zu günstigem Preis und wurde sogar als Finanztip-Empfehlung in der Kategorie Pannenhilfe im September 2018 ausgezeichnet. Dieser Automobilclub ist vorallem interessant für Familien, da er einen umfassenden Schutz für Kinder bietet. Fahranfänger sind im ersten Mitgliedsjahr kostenlos dabei, ganz ohne weitere Verpflichtungen.

Die günstigste Mitgliedschaft ist hier bereits zu einem Preis von derzeit 44 Euro zu bekommen und damit um die Hälfte günstiger als beim ADAC.

JimDrive

Das ehemalige Start-up-Unternehmen, das mittlerweile unter dem Dach des AvD weitergeführt wird, zeichnet sich vorallem dadurch aus, dass es seine Kommunikationswege für Kunden zeitgemäß digital gestaltet. JimDrive ist sowohl übers Internet, als auch übers Smartphone sehr gut erreichbar. Der LiveChat ist ein unkomplizierter und direkter Weg Kontakt aufzunehmen. Darüber hinaus bietet JimDrive, weiterhin die gleichen Leistungen zum niedrigen Preis an, hat jedoch mit dem AvD einen erfahrenen Partner an seiner Seite.

Mobil in Deutschland e. V.

Mobil in Deutschland rühmt sich als Testsieger, u.a. mit dem 1. Platz in der Kategorie Beste Serviequalität 2016/17 und Deutschen Service-Preis 2018. Abwicklungen findet hier größtenteils online statt und reduzieren, mitsamt einer schlanken Verwaltung des Automobilclubs, die Kosten. Diese Ersparnis wird direkt an die Mitglieder weitergegeben. So erhalten diese umfassenden Schutz, sowie Clubvorteile und Rabatte zum günstigen Preis.

Verkehrsclub Deutschland e. V. – VCD

Der VCD sieht sich nicht alleinig als Automobilclub, sondern setzt sich für eine ganzheitliche Verkehrsverbindung ein. Er ist der richtige Verkehrsclub für Umweltbewusste, gibt Preisnachlässe bei umweltfreundlichen Autos und unterstützt ökologische Bewegungen, wie die Elektromobilität und eine nachhaltige Lebensweise. Mitglieder können den jährlichen Beitrag sogar steuerlich absetzen, da es sich beim VCD in erster Linie um einen Verein handelt. Der Mitgliedsbeitrag setzt sich aus diesem Grund aus 60 Euro Mitgliedsbeitrag und 29 Euro für den Fahrzeug-Schutzbrief zusammen. Mitglieder haben zudem die Möglichkeit, Versicherungen abzuschließen, u. a. eine Kfz-Versicherung, die sich preislich am ökologischen Fußabdruck ihres Fahrzeuges orientiert

aboalarm-Fazit: ADAC kündigen – das bunte Angebot gefällt uns!

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine Automobilclub-Mitgliedschaft bereits ab 44,00 Euro im Jahr zu haben ist. Das allerdings nur, wenn du sie für dich als Einzelperson abschließt. Sobald du auch deine Familie im Schutz integriert haben möchtest, steigt der Preis. Es gilt deshalb, sich darüber im Klaren zu sein, welche Leistungen man tatsächlich benötigt. Die Versicherungen bieten meist Basis- und Premium-Pakete an, die sich aus verschiedenen Leistungen zusammensetzen. Im zweiten Schritt solltest du die Kosten vergleichen, die insgesamt entstehen, wenn du deine gewünschten Leistungen beim Automobilclub gewählt hast. Das geht ganz einfach auf einem Vergleichsportal wie verivox.

Auch Kfz-Versicherer bieten Schutzbriefe an, die du zu deiner laufenden Kfz-Versicherung hinzubuchen kannst. Diese können nicht einzeln für sich abgeschlossen werden, sondern immer nur in Zusammenhang mit deiner Kfz-Versicherung. Meist sind die Leistungen hier jedoch beschränkter und die Kostenübernahmen im Fall einer Panne deutlich geringer als bei einem Automobilclub, berichtet pannenhilfevergleich.de.

Du solltest dir aber auf jeden Fall vorab deinen Kfz-Versicherungsvertrag ansehen, damit du keine Doppelversicherung abschließt. Sieh nach, welche Leistungen eventuell schon in deiner Kfz-Versicherung inkludiert sind und für die du bereits bezahlst. So gehst du sicher, dass du nichts doppelt abschließt und am Ende zu viel bezahlst!

Falls du keinen Bedarf an Club-Vorteilen und Rabatten, sowie umfassenden Schutz auf der Straße hast, gibt es im Falle einer Panne auch die Möglichkeit sich unabhängig von einer Automobilclub-Mitgliedschaft fachmännisch abschleppen zu lassen. Finde, via Web oder App, über das unabhängige Dienstleistungs-Portal MySchleppApp einen Abschleppdienst in deiner Nähe. Natürlich können auch Club-, Versicherungs- und Verbandsmitglieder diesen Service nutzen!

 

aboalarm wünscht allzeit Gute Fahrt!

Wir möchten darauf hinweisen, dass es sich bei unseren Artikeln lediglich um redaktionelle Inhalte zum Zwecke der Information handelt, die keinerlei Rechtsberatung oder ähnliches darstellen.

 

ADAC kündigen - es gibt nicht nur gelbe Engel auf der Straße! Möchtest du den ADAC kündigen, aber die Vorteile und den Schutz eines Automobilclubs nicht verlieren? Wir zeigen dir Alternativen. Artikelbewertungen: 1 5.0 / 5 1