Jugendorganisation kündigen: Das musst du wissen

Du möchtest eine Mitgliedschaft in einer Jugendorganisation kündigen? Hier findest du die wichtigsten Informationen zur schnellen und sicheren Kündigung

Deine Jugendorganisation wählen und kündigen

Du bist Mitglied in einer Jugendorganisation und möchtest deine Mitgliedschaft schnellstmöglich beenden? Aus welchen Gründen auch immer du dich zur Kündigung entschieden hast, aboalarm hat die wichtigsten Punkte für dich zusammengefasst.

Was zählt alles zu dem Begriff Jugendorganisation?

Jugendorganisationen findet man in Deutschland in den unterschiedlichsten Bereichen. Es gibt politische und religiöse Organisationen, Jugendverbände die sich mit den Themen Umwelt und Naturschutz auseinandersetzen sowie Jugendorganisationen der Hilfswerke und Pfandfinderverbände. Ebenfalls unter den Begriff Jugendorganisation fallen Sportjugendverbände und Organisationen aus den Bereichen Wirtschaft und Kultur. Jugendorganisationen sind meist in Kreis- oder Landesverbänden organisiert, die einem Bundes- bzw. Dachverband untergeordnet sind. Sie verstehen sich häufig als Nachwuchsverbände, die einer Erwachsenenorganisation zugehören.

An wen muss ich meine Kündigung richten?

Hier kommt es darauf an, wie dein Verband organisiert ist. Handelt es sich um eine sehr kleine, nur regional tätige Organisation, musst du deine Kündigung auch direkt bei der ortsansässigen Zentrale einreichen. Bei größeren Jugendorganisationen, wie beispielsweise den Jusos oder der DLRG-Jugend, kannst du deine Kündigung in der Regel sowohl beim Ansprechpartner vor Ort als auch bei der übergeordneten Zentrale einreichen. Die korrekte Anschrift für dein Kündigungsschreiben entnimmst du am besten der Website der jeweiligen Jugendorganisation oder du erkundigst dich telefonisch.

Muss ich eine bestimmte Kündigungsfrist beachten?

Nicht nur bei der Kündigungsadresse, sondern auch bei den Kündigungsfristen gibt es Unterschiede. Wenn du beispielsweise die Mitgliedschaft in einer politischen oder religiösen Jugendorganisation kündigen willst, musst du keine Frist beachten. Du kannst deinen Austritt jederzeit tätigen. Bei den Jugendorganisationen mancher Hilfswerke, wie etwa der DLRG-Jugend, ist eine Kündigung nur einen Monat vor Ablauf des Geschäftsjahres, das sich am Kalenderjahr orientiert, möglich. Dein Austritt wird dann zum Ende des Geschäftsjahres wirksam, das heißt zum 31.12. Solange musst du den Mitgliedsbeitrag noch entrichten. Ob und an welche Kündigungsfrist du dich halten musst, kannst du der Satzung deines Verbands entnehmen. Diese findest du meist auf der Homepage der Jugendorganisation oder du erkundigst dich telefonisch, ob du überhaupt an eine Kündigungsfrist gebunden bist.

Allgemein gilt:

Sobald deine Kündigung bei der Organisation eingegangen und auch zulässig ist (Form und Schrift entspricht), endet selbstverständlich auch deine Beitragszahlung!

Ein guter Tipp von aboalarm: Verlange immer eine schriftliche Bestätigung deiner Kündigung. Nur so kannst du deine Kündigung belegen, was eventuell zu einem späteren Zeitpunkt noch von Nutzen sein kann. Sollte es zu einer weiteren Abbuchung des Mitgliedbeitrags von deinem Konto kommen, obwohl du längst gekündigt hast, kannst du den Betrag zurückfordern. Wende dich in diesem Fall direkt an die Jugendorganisation.

In welcher Form muss das Kündigungsschreiben vorliegen und was muss es beinhalten?

Die Kündigung deiner Mitgliedschaft erfolgt in schriftlicher Form und unter Angabe folgender Daten:

  • Dein Name
  • Deine vollständige Adresse
  • Deine Mitgliedsnummer (wenn vorhanden)
  • Daten der Hilfsorganisation (Name, Anschrift)

Wie formuliere ich das Kündigungsschreiben?

Eine stets anwendbare Formulierung ist etwa „Hiermit kündige ich meine Mitgliedschaft zum nächstmöglichen Zeitpunkt.“ Wenn du deine Mitgliedschaft erst zu einem bestimmten Zeitpunkt beenden willst, kannst du selbstverständlich auch ein genaues Datum nennen, zu dem die Kündigung erfolgen soll. Beachte jedoch, dass du während dieses Zeitraums noch beitragspflichtig bist! Versichere dich, dass deine Angaben vollständig und fehlerfrei sind, bevor du deine Kündigung an die Organisation verschickst!

Geht das auch einfacher?

Ja, schnell und unkompliziert kündigst du deine Mitgliedschaft mit aboalarm!

Trage schnell und einfach deine Daten in das vorformulierte und vom Anwalt geprüfte Kündigungsschreiben ein. Dann drucke es aus oder schicke es direkt mit unserem Kündigungsversand per Fax an den Anbieter. Wir übermitteln deine Kündigung per Fax an die Jugendorganisation und selbstverständlich erhältst du im Anschluss auch ein Sendeprotokoll als Kündigungsbeweis. Das geht nicht nur schneller, sondern ist auch noch günstiger als mit der Post. So sparst du dir Zeit und Nerven.

Muss ich sonst noch etwas beachten?

Nachdem du das Sendeprotokoll von uns erhalten hast, ist der Prozess abgeschlossen. Du solltest jedoch eine Austrittsbestätigung von deiner Organisation erhalten haben. Dies ist nicht der Fall? Dann erkundige dich zur Sicherheit noch telefonisch, ob deine Kündigung auch korrekt eingegangen ist. Das Sendeprotokoll, das wir dir nach dem Versand zugestellt haben, kannst du als Beweis heranziehen.

Weiterführende Informationen:

Möchtest du einen anderen Vertrag kündigen? Dann gehe zu der Übersicht über Kategorien