Leasingvertrag kündigen. Garantiert.

Über 5,2 Millionen Verträge wurden mit aboalarm bereits erfolgreich gekündigt. Jetzt ist deiner dran!

Das sagen zufriedene aboalarm-Nutzer

„Tolle Arbeitserleichterung für Leute die ihre Freizeit nicht mit mühsamen Kündigungsschreiben verbringen wollen. Einfacher geht Kündigen nicht.”

Leia H. (kündigte Vodafone)

„War immer zu faul, die Kündigung zu schreiben, auszudrucken und in den Briefkasten zu schmeißen. Und dann noch Porto. Dank aboalarm hab ich mir Zeit und Geld gespart.”

Stefan E. (kündigte Hörzu)

„Ohne aboalarm hätte ich für die Bahncard 220 Euro gezahlt, obwohl ich nun 1 Jahr im Ausland lebe, ich wurde rechtzeitig erinnert und meine Kündigung wurde sofort bestätigt.”

Lena A. (kündigte ihre Bahncard)

Leasingvertrag kündigen: Wie mach ich das richtig?

aboalarm verrät dir, wie du deinen Leasingvertrag kündigen kannst, schnell und sicher

Sonderkündigungsrecht: Den Leasingvertrag vorzeitig kündigen – ist das überhaupt möglich?

Die schlechte Nachricht: Eine einseitige vorzeitige Kündigung durch den Leasingnehmer ist grundsätzlich nicht möglich! Das beruht in erster Linie darauf, dass solch ein Fall gesetzlich nicht vorgesehen und daher auch nicht geregelt ist. Außerdem funktionieren Leasingmodelle so, dass der Leasinggeber vorab die zu zahlenden monatlichen Raten auf Basis der Laufzeit ermittelt. Diese Berechnungen wären nutzlos, wenn der Vertag jederzeit kündbar wäre und der Leasinggeber könnte die ihm entstandenen Kosten nicht decken.

Habe ich ein Sonderkündigungsrecht?

Wenn sich die Grundlagen des Vertrages ändern, beispielsweise wenn aufgrund eines Unfalls ein Totalschaden entsteht oder das Auto rechtswidrig entwendet wird, besteht ein Sonderkündigungsrecht

Vorsicht: In vielen Verträgen ist jedoch geregelt, dass du gegenüber dem Leasinggeber zu einer Schadensersatzzahlung verpflichtet bist, da dieser den Ausfall der monatlichen Zahlungen hinnehmen muss.
Manche Leasinggeber sind recht tolerant und lassen in bestimmten Fällen eine Kulanzregelung gelten. Das ist allerdings immer vom Einzelfall abhängig und muss mit dem Leasinggeber detailliert besprochen und verhandelt werden. Da der Leasinggeber während der gesamten Leasingdauer Eigentümer des Fahrzeuges bleibt, kann er auf die Einhaltung vertraglicher Regelungen bestehen! Beim Tod des Leasingnehmers erlischt der Vertrag ebenso.

Welche Alternativen gibt es zum Kündigen des Vertrages?

Wenn du den Vertrag auf jeden Fall beispielsweise aus Kostengründen beenden musst, besteht prinzipiell die Möglichkeit einen anderen Leasingnehmer zu suchen, der deinen Vertrag für dich übernimmt. Der Vorteil: Wenn ein neuer Leasingpartner den bestehenden Vertrag unverändert übernimmt, muss dieser lediglich die noch offenen Monatsraten und einen Anteil an der Schlussrate zahlen.

Ein Kündigungs-Tipp von aboalarm: Im Internet existieren bereits mehrere Tauschbörsen. Hier werden sogenannte Rest-Leasingverträge mit kurzen Laufzeiten angeboten. Du hast also die Möglichkeit, einen neuen Leasingpartner für deinen laufenden Vertrag online zu suchen! Wichtig: Lese dir zunächst die Geschäftsbedingungen genau durch, bevor du das Fahrzeug anbietest. Außerdem sollte auch die Bank informiert werden und dem Tausch zustimmen. Es muss schließlich geklärt werden, welche Kosten der alte Halter trägt und welche der neue Halter übernimmt. Das ist meist Verhandlungssache und muss individuell geregelt werden. Ein wesentlicher Aspekt für dich als Vorbesitzer: Der neue Leasingnehmer haftet künftig für das Fahrzeug gegenüber der Bank!

Eine weitere Möglichkeit, deinen alten Leasingvertag abzugeben: Bietet dir der Fahrzeughändler ein neues Leasingfahrzeug während der Laufzeit des Altvertrages an und das Angebot rentiert sich für dich, ist der Händler sicher bereit, den Vertrag von sich aus zu kündigen. Du bist in diesem Fall zwar erneut an einen Vertrag gebunden, doch besteht hier die Möglichkeit, die Konditionen des neuen Leasingvertrages zu optimieren!

Du willst von deinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen? Hier ein paar Tipps von aboalarm:

<h2 Im Falle der außerordentlichen Kündigung solltest du dich direkt an deinen Leasinggeber wenden und dich nach der geltenden Frist erkundigen. Meist kannst du diese aber auch den Vertragsbestimmungen entnehmen. Ansonsten raten wir dir, dich telefonisch mit deinem Ansprechpartner in Verbindung zu setzen.

In welcher Form muss die Kündigung meines Leasingvertrages erfolgen und wie formuliere ich das Kündigungsschreiben?

Deine Kündigung muss stets schriftlich erfolgen. Viele Leasinganbieter akzeptieren mittlerweile auch die Kündigung per Fax. Dein Kündigungsschreiben sollte in jedem Fall Folgendes beinhalten:

  • deinen Namen
  • deine vollständige Adresse
  • deine Vertrags- bzw. Kundennummer
  • den Termin, zu dem du kündigen möchtest bzw. den Satz „Hiermit kündige ich meinen Versicherungsvertrag zum nächstmöglichen Zeitpunkt“.

Das ist dir zu aufwendig? Schnell und einfach kündigst du deinen Leasingvertag mit aboalarm! Wir haben das Kündigungsschreiben bereits für dich erstellt. Du musst lediglich deine Daten eintragen und wir verschicken die Kündigung per Fax direkt an den Anbieter. Selbstverständlich erhältst du im Anschluss auch ein Sendeprotokoll deiner Kündigung von uns.

Weiterführende Informationen:

Möchtest du einen anderen Vertrag kündigen? Dann gehe zu der Übersicht über Kategorien

Autor:


Du hast weitere Fragen? Schreibe uns einfach eine E-Mail