ADAC Mitgliedsnummer
  1. Trage dich als
    Absender ein
  2. ADAC
    Vertragsdaten
    angeben
  3. Unterschreibe
    deine Kündigung
    online
ADAC Kündigungshotline vertikal

ADAC kündigen

   1226 Bewertungen

Gratis ADAC Kündigungsschreiben mit Online Faxversand

Eigenes Schreiben hochladen

Kündigung jetzt an ADAC senden

Selber ausdrucken (PDF)

ADAC-Kündigung: Tipps und Tricks für Dich

Wie kündige ich meine ADAC-Mitgliedschaft?

Aktuelle Informationen zum ADAC

ADAC: Nie wieder 19 Mio. Mitglieder

42.000 zusätzliche Kündigungen

ADAC: Nie wieder 19 Mio. Mitglieder

65 % kündigen ADAC wegen des Skndals

Wann beginnt meine ADAC-Beitragsperiode?

<

p>

Für eine fristgerechte Kündigung ist die Beitragsperiode sehr wichtig, weil du deine Mitgliedschaft nur zum Ende der nächsten Beitragsperiode kündigen kannst! Schaue deshalb unbedingt nach, wann deine Beitragsperiode zu Ende geht, bevor du deine Kündigung schreibst. Diese Info findest du am leichtesten auf der letzten Rechnung oder Kontoauszug. Achtung! Die Beitragsperiode, die im Vertrag steht, ist nicht immer verlässlich. Durch Up- bzw. Downgrades kann sich die Vertragsdauer verändern, lieber vorsichtshalber bei der kostenlosen ADAC-Hotline (089-76760) nachfragen, wenn du unsicher bist.

Wie ist die Kündigungsfrist der ADAC-Mitgliedschaft?

Die Kündigungsfrist einer ADAC-Mitgliedschaft beträgt 3 Monate vor Ende der Beitragsperiode! Solltest du diese Frist versäumen, wird dein Vertrag automatisch um 1 Jahr verlängert.

Wie soll die ADAC-Kündigung erfolgen?

Wir empfehlen dir immer schriftlich zu kündigen. Am besten per Post (Einschreiben) oder Fax, denn nur so hast du einen Kündigungsnachweis in der Hand:

Post: ADAC Mitgliederservice, 81360 München
Fax: 089-76766346

Schneller und einfacher geht´s mit Aboalarm! Wir haben die Kündigung bereits für dich verfasst. Du müsstest nur deinen Namen, Adresse und die ADAC-Mitgliedsnummer eintragen und schon ist das Schreiben an ADAC gefaxt! Mit Kündigungsgarantie!

Mein(e) Partner(in) hat über mich eine ADAC-Partnermitgliedschaft abgeschlossen. Muss ich diese separat kündigen?

Du solltest die Partnermitgliedschaft auf jeden Fall in dem Kündigungsschreiben mit angeben! Sonst wird die Partnermitgliedschaft in eine normale Mitgliedschaft umgewandelt und auch der entsprechende Beitrag dafür verlangt. Wichtig! Dein Partner/deine Partnerin muss die Kündigung unbedingt unterschreiben! Ohne Unterschrift ist die Kündigung nicht rechtskräftig und die Mitgliedschaft wird nach Ende der Beitragsperiode verlängert!

Ich habe noch andere Versicherungen / Service Pakete bei ADAC abgeschlossen. Was muss ich beachten?

Alle Produkterweiterungen wie Versicherungen und Finanzdienste müssen in der Kündigung mit angeführt werden. Sonst laufen diese auch ohne ADAC-Mitgliedschaft weiter!

Ich habe mein Auto verkauft. Kann ich meine ADAC-Mitgliedschaft mit sofortiger Wirkung kündigen?

Die ADAC-Mitgliedschaft ist nicht an den Besitz eines KFZs gekoppelt. Du hast also kein außerordentliches Kündigungsrecht und musst die Frist von 3 Monaten einhalten, um deinen Vertrag zu kündigen. Hinweis: Die ADAC-Mitgliedschaft bezieht sich auf alle Autos, die du fährst! Denk daran, dass du die Mitgliedschaft trotzdem gebrauchen könntest, wenn du mit einem Firmenwagen oder einem Mietauto unterwegs bist.

ADAC kündigen.... Ein Erfahrungsbericht von Brigitte Zimmermann

Obwohl Brigitte Zimmermann aus Stuttgart mit ihren 67 Jahren noch lange nicht zum alten Eisen gehörte, verkaufte sie letztes Jahr im Herbst ihr Auto. Der Grund für ihre Entscheidung war, dass sie für sich beschlossen hatte, nach dem 70. Geburtstag nicht mehr Auto fahren zu wollen.

<

p>

Brigitte Zimmermann: „Ich bin ja noch topfit, aber ich finde, dass es ab einem gewissen Alter ganz natürlich ist, dass man nicht mehr so schnell reagieren kann wie die jungen Leute.“

Kurz nachdem sie ihr Auto verkauft hatte, fiel Brigitte Zimmermann aber noch etwas ganz anderes ein. Sie hatte nämlich vergessen, dem ADAC zu kündigen. „Der ADAC hat mir in meiner jahrelangen Mitgliedschaft gute Dienste erwiesen, aber ohne Auto ergibt eine dazu gehörige Versicherung nun mal gar keinen Sinn“, sagte Brigitte Zimmermann. Also machte sie sich daran, dem ADAC zu kündigen.

Daraufhin suchte Brigitte Zimmermann im Internet nach den Bedingungen, dem ADAC zu kündigen, machte. Der Homepage des ADAC entnahm Brigitte Zimmermann, dass sie bis spätestens drei Monate vor Ablauf der vereinbarten Vertragsdauer schriftlich dem ADAC kündigen muss, wenn eine Laufzeit von einem Jahr besteht. Sollte die Frist, um dem ADAC zu kündigen, nicht eingehalten werden, verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Jahr. Eine ADAC-Mitgliedschaft beginnt immer zum 1. eines Monats, weshalb es 12 Fälligkeiten gibt. Die Kündigungsfrist für Versicherungen beträgt immer 1 Monat für Fälligkeit.

Nachdem sie über den Ablauf, um dem ADAC zu kündigen, im Bilde war, fand sie auch die Seite von Aboalarm und öffnete diese in einem separaten Fenster.

„Aboalarm hat mir einen Großteil der Arbeit, dem ADAC zu kündigen, abgenommen.“

Brigitte Zimmermann: „Ich habe dann die Seite von Aboalarm studiert und fand das Angebot toll. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich mir viel Mühe sparen können. Aber auch so hat mir Aboalarm einen Großteil der Arbeit, dem ADAC zu kündigen, abgenommen.“

Nach wenigen Tagen hielt Brigitte Zimmermann die Bestätigung der Kündigung in ihren Händen. Von dem gesparten Geld kaufte sie sich eine Bahncard50 und ist genauso mobil wie zuvor.

Weiterführende Informationen

<

p> <a href="http://www.aboalarm.de/blog/2013/12/adac-kuendigen-das-musst-du-wissen_6387.html" target="_blank“ title="Blog: ADAC kündigen">ADAC kündigen: Das musst du wissen