mobilcom-debitel Erfahrungsbericht

Telefon: 040 / 55 55 41 110
http://www.mobilcom-debitel.de

17.886 Gesamt-Bewertungen

70%

Weiterempfehlung
« Zum Anbieterprofil
Kundenbewertung

Mobilcom-debitel verliert mit mir einen sehr, sehr guten Kunden. Ich bin Kunde seit dem 06.05.2009. Diesen Vetrag hatte ich beim Mediamarkt gemacht. Es war ein Datenvertrag (Internetstick) . Gekündigt hatte ich diesen Vertrag zum 05.05.2014, da dieser Vertrag nach den ersten 2 Jahren einfach so von Jahr zu Jahr verlängert wurde. Ich bekam weder ein materielles Dankeschön (z.B. ein iPad oder einen neueren Datenstick) noch irgendwelche Vorschläge zur Vertragsverbesserung (z.B. höheres Datenvolumen ). Es kam über die Jahre nichts. Darüber war ich einfach nur sehr, sehr ärgerlich. Daher habe ich den Vertrag gekündigt. Meinen Vertrag fürs Mobiltelefon hatte ich bis zur Kündigung zum 31.05.2014 über 9 Jahre bei Drillisch-Alphatel. Dort wurde ich genauso behandelt. Der Vertrag wurde auch ohne ein Dankeschön immer wieder verlängert. Nun ist es so, daß ich kein Kunde bin der einfach einen Vertrag kündigt. Ich hatte im Jahr 2012 versucht per E-Mail Kontakt mit dem Kundenservice bei mobilcom-debitel aufzunehmen. Ich schilderte meine Unzufriedenheit, da ich den Vertrag halten wollte. Aber es kam nichts zurück. Daher bekam mobilcom-debitel die Rechnung für dieses Verhalten in Form der Kündigung. Durch Zufall kam ich im letzten Jahr an einem mobilcom-debitel Shop in Rinteln verbei. Ich wußte bis dahin nicht, dass mobilcom-debitel auch Shops betreibt. Da ich meinen Vertrag ja halten wollte, fuhr ich mit allen Unterlagen zum Shop in Rinteln und schilderte die Sachlage. Der sehr freundliche Mitarbeiter Herr Ahmet E. nahm die Sache sehr ernst und betreute mich sehr freundlich. Er fand heraus, dass mein gekündigter Vertrag eine Werbesperre hatte und mobilcom-debitel deshalb keinen Kontakt zu mir aufnehmen durfte. Durch diese Erkenntnis und durch diesen freundlichen Mitarbeiter kam es dazu, daß ich die Kündigung meines Vertrages zurücknahm. Herr E. verbesserte den Vertrag (höheres Datenvolumen) und verbilligte den Vertrag. Zusätzlich bekam ich für billiges Geld einen besseren Datenstick. So war dieser Vertrag schon gerettet. Da ich meinen Handyvertrag bei Drllisch-Alphatel auch gekündigt hatte, kam ich mit Herrn E. auch über einen Handyvertrag ins Gespräch. So kam es, dass ich auch einen neuen Handyvertrag zu guten Kondionen abschloss. Ich kaufte auch über diesen Vertrag ein Smartphone. So war nun erst mal alles gut verlaufen. Zu Haus angekommen musste ich leider feststellen, daß der neue Datenstick mit der XP-Software auf meinem Laptop nicht kompatibel war. Deshalb fuhr ich einen Monat später wieder nach Rinteln. Dieses mal war in dem Shop ein Herr André H. aus einem Shop in Hameln als Aushilfe. Er war bei weitem nicht so freundlich wie der Kollege Herr E.. Aber das war mir erst einmal egal. Ich schilderte mein Problem und sagte Herrn H., dass ich möglicherweise auch an einem iPad. interessiert wäre. Herr H. meinte, er könne meinen Datenvertrag ändern und mir dazu ein iPad verkaufen. Ich sagte ihm 3 mal sehr deutlich, daß ich aber keinen dritten Vertrag benötige. Er sagte, es sei nur eine Vertragsänderung mit einer neuen Karte. Herr H. vernichtete vor meinen Augen meine alte Karte aus dem Datenstick und sagte, dass es diesen Vertrag nun nicht mehr gibt. Ich bekam ein iPad 4 zu dem geänderten Vertrag für 99,95 Euro, eine neue Karte und kaufte noch einiges an Zubehör. Nun war ich ein glücklicher iPad Besitzer. Es war jetzt alles super und ich war sehr zufrieden. Ich hatte jetzt ein iPad (ein tolles Gerät) und ein Nokia Smartphone. Alles gut. Was ich aber erst sehr viele Monate später bemerkte war, daß ich nun jeden Monat für 3 Verträge bezahlte. Das kam mir sehr spanisch vor und als mein neues Smatphone anfing zu streiken, fuhr ich wieder mit allen Unterlagen nach Rinteln. Erstens um das Telefon zur Reparatur abzugeben und zweitens um die Sache mit den 3 Verträgen zu klären. Dieses Mal war wieder ein anderer Mitarbeiter vor Ort. Ein sehr unfreundlicher Zeitgenosse. Dieser Mitarbeiter nahm mein defektes Handy zur Reparatur an, vergaß aber, dass man einem Kunden ein Leihtelefon anbietet. Und zu der Sache mit dem dritten Vertrag konnte er mir nur sagen, das der Herr Kollege H. mir einen neuen Vertrag untergeschoben hat und der Vertrag Nummer 1 einfach so weiterläuft ohne das ich diesen nutzen kann. Dieser Herr war doch noch so freundlich und kündigte diesen Vertrag. Das war am 02.06. 2014! Es ist nun so, dass ich einen (zum Schein geänderten) Vertrag, den ich nicht nutzen kann für 2 Jahre voll bezahlen muss. Und zwar mit monatlich 29,95 Euro. Schön!! Auch ist es so, das ich mein Nokia Smartphone bis heute noch nicht von der Reparatur zurückerhalten habe. Jetzt können Sie verstehen, warum ich alle 3 Verträge bei Mobilcom-debitel gekündigt habe! Mit solchen Unverschämheiten kam man einen Kunden wie mich nicht halte ! Nun können Sie versuchen bei mobilcom-debitel die Sachlage zu klären. Ich werde den Shop in Rinteln nicht mehr betreten. Die können das Nokia Handy von mir aus behalten. Mit freundlichen Grüßen, Sven-Michael B.

Handyempfang zuhause
Handyempfang unterwegs
Erreichbarkeit des Kundenservice -
Kompetenz des Kundenservices -
Mobiles Internet
Monatliche kosten
Preis-/Leistung

09.09.2014 um 10:53 Uhr

Ähnliche mobilcom-debitel-Erfahrungsberichte

Kundenbewertung

Angepasstes Angebot erst nach Kündigung

Ich habe nur sehr wenig telefoniert und dadurch die im Tarif inkludierten Frei-Minuten nur zu einem Bruchteil genutzt. Ein auf mein Telefonierverhalte …
mehr …

22.10.2014 um 08:58 Uhr

Kundenbewertung

Kundenservice schlecht zu erreichen

Also der Kundenservice war schlecht zu erreichen, da ich meine Kontaktdaten nicht mehr hatte, aber brauchte. Um mit dem Kundenservice in Kontakt zu tr …
mehr …

18.10.2014 um 12:05 Uhr

Kundenbewertung

Shops sind nur auf Provision aus

Die Shops von Mobilcom sind nur auf Provision aus! Günstige Konditionen werden versprochen und teuer kommt bei raus! Hatte nur Ärger und bin froh, w …
mehr …

16.10.2014 um 10:51 Uhr

Diese Bewertungen stellen die subjektive Meinung von aboalarm-Nutzern dar.