O2: Neue Tarife bringen Datenautomatik [Update:28.09.16]

Michaela Kiesel

Zum 3. Februar 2015 führt O2 neue Tarife ein, die LTE und Datenautomatik mit sich bringen. Wir sagen dir, was diese Änderung für dich bedeutet.

Ab dem 3. Februar diesen Jahres (2015) führt O2 neue Tarife ein. Die bestehenden O2 Blue Tarife wird es künftig mit anderen Konditionen geben – Verträge mit den aktuellen Konditionen können ab Anfang Februar nicht mehr abgeschlossen werden. O2 orientiert sich mit den neuen Tarifen stark am Vorbild von Base. Mehr zu den Base-Tarifen kannst du in unserem Artikel Neue Tarife bei Base: Internetflat still und leise abgeschafft (Update) nachlesen.

O2: Neue Tarife mit Datenautomatik

Als O2-Kunde erhältst du durch die neuen Tarife Zugang zum LTE-Netz – unabhängig davon welchen Tarif du genau hast und ob du Privat- oder Geschäftskunde bist. Allerdings bieten die neuen Tarife bei O2 nicht nur Vorteile: Denn zeitgleich führt der Mobilfunkbetreiber die sogenannte Datenautomatik ein.

Ein O2 Blue-Tarif beinhaltet ein bestimmtes Datenvolumen. Wenn du dieses in den bisherigen Tarifen überschritten hast, wurde deine Surfgeschwindigkeit automatisch gedrosselt.

O2 ändert das mit den neuen Tarifen: Wenn du dein Inklusivvolumen aufgebraucht hast, surfst du weiterhin mit der gleichen Geschwindigkeit. Statt der Drosselung wird nämlich ab Februar 2015 kostenpflichtig neues Datenvolumen hinzugebucht, ohne dass du gefragt wirst.

Solltest du 200MB inklusive haben und diese überschreiten, werden zusätzlich 100MB gebucht – für 2 Euro Aufpreis. Wenn du auch dieses Volumen verbrauchst wiederholt sich der Vorgang noch zweimal. Insgesamt zahlst du bei dem kleinsten Tarif also bis zu 6 Euro mehr. Erst im Anschluss daran wird deine Surfgeschwindigkeit gedrosselt.

Das ist für dich ein Grund zur Kündigung? Dann verwende das obige anwaltlich geprüfte und vorgefertigte Kündigungsschreiben. Einfach persönliche Daten eintragen und direkt an O2 versenden.

O2: Neue Tarife mit Datenpaket

Die neue Datenautomatik birgt noch eine weitere Besonderheit in sich: Wenn du drei Monate hintereinander alle drei buchbaren Pakete in Anspruch nimmst, aktiviert der Mobilfunkbetreiber für dich automatisch ein zusätzliches Datenpaket, das du monatlich kündigen kannst. Für 5 Euro pro Monat erhältst du dann mehr Surfvolumen.

O2s neue Tarife: Datenautomatik abschalten

Die Datenautomatik ist in allen neuen Tarifen von O2 automatisch enthalten. Du kannst sie jedoch im Nachhinein bei der O2-Hotline deaktivieren lassen. Wenn du dann dein Inklusivvolumen überschreitest, wird deine Surfgeschwindigkeit wie gehabt gedrosselt – ohne dass für dich zusätzliche Kosten entstehen.

Falls du nicht möchtest, dass O2 dir automatisch Datenvolumen hinzubucht, aber auch die Drosselung umgehen möchtest, haben wir in folgenden Blogartikeln für dich zusammengestellt, wie du auf deinem Mobilgerät Datenvolumen sparen kannst:

Datenvolumen sparen auf dem iPhone und iPad

Datenvolumen sparen auf Android-Smartphones und –Tablets

Datenvolumen sparen mit Windows Phone 8

Wie viel Datenvolumen du benötigst, hängt vor allem von deiner individuellen Smartphone-Nutzung ab. Möchtest du nur E-Mails abrufen oder auch Videos auf Youtube anschauen? In unserem Artikel Wie viel Datenvolumen brauche ich? haben wir für dich wertvolle Tipps zu dieser Thematik zusammengestellt.

Insgesamt finden wir es sehr kundenunfreundlich, dass O2 ohne deine Zustimmung kostenpflichtig Leistungen hinzubucht. Denn niemand hat wirklich einen Überblick, wie viel Datenvolumen er bereits genau verbraucht hat. Zwar sind maximal 6 Euro monatlich nicht viel, aber für den ein oder anderen machen auch diese etwas aus.

Noch unverschämter ist die Hochstufung des Tarifs, wenn du drei Monate hintereinander dein Datenvolumen verbraucht hast. Wie bei Base können wir dieses Vorgehen aus Verbraucher-Sicht nicht gut heißen und raten dir, das Zubuchen von Vornherein bei O2 zu deaktivieren.

Update: So deaktivierst du die Datenautomatik selbst

Seit September hat O2 eine Funktion eingerichtet, mit der du die Deaktivierung der Datenautomatik ganz einfach selbst vornehmen und dir so den teils mühsamen Weg über die Kundenhotline sparen kannst. Die neue Funktion findest du im Bereich „Mein O2“ unter „Mein O2 Übersicht“ unter o2online.de. Das Unternehmen selbst hängt diese neue Funktion noch nicht an die große Glocke. Der Kunde sollte schließlich zunächst die Vorteile der Datenautomatik testen und verstehen, bevor es zu einer Deaktivierung käme, so zitiert in Caschys Blog.

O2: Neue Tarife bringen Datenautomatik Zum 3. Februar 2015 führt O2 neue Tarife ein, die LTE und Datenautomatik mit sich bringen. Wir sagen dir, was diese Änderung für dich bedeutet. Artikelbewertungen: 13 4.8 / 5 13