Pluuz: Vorsicht vor der ungewollten Mitgliedschaft beim Shopping!

Mal eben arglos online ein Schnäppchen machen und dann plötzlich mit monatlichen Zahlungen dasitzen – so soll es Verbraucherberichten zufolge bei Pluuz laufen. Denn mit einem Kauf auf der Website aktiviert sich automatisch die Mitgliedschaft im „Vorteilsclub“.

Aus den Beschwerden von Verbrauchern im Netz gehen einige Probleme hervor, die dich vor einem Einkauf auf Pluuz skeptisch machen sollten.

Was ist Pluuz?

Der Website zufolge handelt es sich bei Pluuz um einen Online-Shop, der über einen sogenannten „Vorteilsclub“ verfügt. Auf den ersten Blick locken Schnäppchen. Doch was viele erst viel zu spät entdecken: Wer über Pluuz bestellt, schließt automatisch ein kostenpflichtiges Abonnement ab! Für 14 Euro im Monat könne man aus 60.000 Produkten wählen, die man als Mitglied zum Einkaufspreis erhalte. Die Mitgliedschaft sei in den ersten zehn Tagen gratis, eine Kündigung jederzeit möglich.

Das zeigt auch die Shopseite: Es hagelt Rabatte.

Screenshot Pluuz
Screenshot vom 23.04.19 – Pluuz.de

Vorsicht: Kauf und Mitgliedschaft bei Pluuz auf einen Klick

Bei Pluuz wird also mit dem Kauf eines Superschnäppchens im selben Zug eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abgeschlossen.

Das Problem daran: Viele der Verbraucher aus den Beschwerden, zum Beispiel bei Trustpilot oder mydealz, wollten nur einmalig ein günstiges Produkt kaufen, und sind auf der Suche danach über Vergleichsportale auf Pluuz gekommen. Sie gingen davon aus, dass sie den günstigsten Preis gefunden haben.

Den Beschwerden zufolge war im Kaufprozess nicht ausreichend ersichtlich, dass beim Kauf des Produkts eine monatliche Mitgliedschaft abgeschlossen wird. Viele waren daher negativ überrascht, als nach dem Kauf des vermeintlichen Schnäppchens plötzlich monatlich Zahlungen eingezogen wurden. Dieselbe Intransparenz gelte für die Erteilung der Einzugsermächtigung, bei der der Eindruck entsteht, man erteile sie nur für den getätigten Einkauf.

So kann es auch zu der relativ guten Gesamtbewertung des Shops auf den Bewertungsportalen kommen: Möchte jemand tatsächlich auf lange Zeit immer wieder Schnäppchen shoppen und ist zu diesem Zweck auf die Website gekommen, hat er am Abonnement wohl nichts auszusetzen. Wer jedoch nur einmalig ein Schnäppchen machen will, ist hier an der falschen Adresse.

Mangelhafter Service: Lange Lieferung, schlechte Produkte und keine Hilfe

Pluuz-Nutzer, die vom Abonnement überrascht wurden und es wieder loswerden wollten, erhielten den Online-Beschwerden zufolge oftmals keine Reaktion vom Kundenservice.

Dasselbe scheint im Fall von Problemen mit den Produkten der Fall zu sein. Eine Käuferin berichtete, dass der Kundenservice „unfreundlich und herablassend“ mit ihr umgegangen sei und aufgelegt habe, als sie aufgrund der schlechten Produktqualität widerrufen hatte.

Ein anderer Kunde warnt, dass Pluuz nach Widerruf und Rücksendung kein Geld erstatte.

Mehrmals werden wochenlange Wartezeiten und schlechte Produktqualität bemängelt.

In die Abofalle getappt: Pluuz kündigen und widerrufen online oder per Vorlage

Hast du mit deinem Kauf auf Pluuz.de eine Mitgliedschaft abgeschlossen, kannst du diese innerhalb von 14 Tagen ab Tag des Abonnementabschlusses widerrufen. Aber Achtung: Ein Pluuz Widerruf ist nur möglich, wenn du sowohl deine Bestellung, als auch die Mitgliedschaft widerrufst. Dementsprechend musst du natürlich auch deine erhaltene Ware an Pluuz zurücksenden.

Egal, ob du freiwillig oder unfreiwillig im Pluuz Abo gelandet bist: Mache dir unbedingt vor der Beendigung ein Bild von deiner Mitgliedschaft. Lies dafür die Bestellbestätigung durch, die du nach deinem Kauf per E-Mail erhalten hast, und sieh im „Mein Konto“-Bereich auf Pluuz.de nach. Zwar kannst du deine Pluuz Mitgliedschaft den Mitgliedschaftsbedingungen zufolge „jederzeit kündigen“ – jedoch kann dir Pluuz individuelle Kündigungsregelungen auferlegt haben, an die du dich dann halten musst.

Laut den Mitgliedschaftsbedingungen kannst du deine Pluuz Mitgliedschaft online im „Mein Konto“-Bereich kündigen.
Da von anderweitigen Kündigungsformen in den Bedingungen nicht die Rede ist und Pluuz seinen Sitz in Dänemark hat, raten wir zu einer Kündigung per Einschreiben mit Rückschein. Auf diesem Weg erhältst du einen Beleg für den erfolgreichen Versand deiner Kündigung, den du im Streitfall vorweisen kannst.

Du kannst für die Beendigung deiner Pluuz Mitgliedschaft unsere Pluuz Kündigungs- bzw. Widerrufsvorlage ausfüllen, herunterladen, ausdrucken und an Pluuz verschicken. Zum Schreiben gelangst du mit Klick auf den Banner oder über unsere Kündigungs-, bzw. Widerrufssuche.

Selbst, wenn du deine Pluuz Mitgliedschaft kündigen willst, musst du den Bedingungen zufolge den ersten Mitgliedsbeitrag verpflichtend bezahlen.

Pluuz Kontakt

Hinweise auf Fake Shop: Unseriöse AGB, Zahlungswege und Co.

  • Kundenbewertungen auf mydealz berichteten Anfang Januar darüber, dass die Allgemeinen Geschäftsbedingungen unvollständig waren. Mittlerweile sind die angesprochenen Punkte ergänzt.
  • Nach wie vor skeptisch machen die angegebenen Zahlungsoptionen. Gezahlt werden kann nur mit VISA oder MasterCard oder per SEPA-Direktüberweisung, also im Voraus. Verbraucherfreundliche Optionen wie PayPal oder Bezahlung auf Rechnung sucht man vergeblich. Viele Fake Shops gehen so vor.
  • Die Website des Shops enthält an einigen Stellen schlechte Übersetzungen („Möchten Sie die größten Besparnisse erhalten?“) (mehr dazu hier) und ist voll von zum Kauf animierenden Rabattanzeigen und Bannern, wie es bei Fake Shops üblich ist.
  • Einem unzufriedenen Käufer zufolge ist das Abonnement in der Bestellbestätigung „versteckt“.
  • Die gesamte Kommunikation mit Pluuz – wenn sie denn mal funktioniert – läuft laut einem Nutzer über ein und dieselbe E-Mail-Adresse; außerdem kam bei einer Nutzerin eine fremdsprachige E-Mail an.
Wir haben in unserem Blog für dich einen Artikel, der dich für die Anzeichen eines Fake Shops sensibilisieren soll. Dort haben wir auch für dich zusammengefasst, wie man sicher online einkauft. Zum ganzen Artikel geht’s hier.

 

 

Wir möchten darauf hinweisen, dass es sich bei unseren Artikeln lediglich um redaktionelle Inhalte zum Zwecke der Information handelt, die keinerlei Rechtsberatung oder ähnliches darstellen.

Pluuz: Vorsicht vor der ungewollten Mitgliedschaft beim Shopping! Mal eben arglos online ein Schnäppchen machen und plötzlich mit monatlichen Zahlungen dasitzen - so soll es Verbraucherberichten zufolge bei Pluuz laufen. Artikelbewertungen: 13 3.2 / 5 13