Sky kündigen – der aboalarm-Check

Simone Groß

Wer sein Abonnement bei Sky kündigen will, kann die Kündigung nur per Brief oder E-Mail verschicken. Wie genau es funktioniert, liest du hier.

Der Pay-TV-Anbieter Sky bietet über 70 Fernsehsender in verschiedenen Programmpaketen an. In letzter Zeit gab es jedoch immer wieder negative Schlagzeilen rund um Sky. Zum einen klagte die Verbraucherzentrale aufgrund irreführender Werbung erfolgreich gegen das Unternehmen, zudem verunsicherte ein Datenleck viele Kunden. Wenn du dein Abo bei Sky kündigen willst, geht das einfach per E-Mail, Brief oder Fax.

Jetzt Sky kündigen

Sky kündigen – Frist und Form

Kündigen & Widerrufen
Jetzt Sky kündigen Jetzt Sky widerrufen
Laut AGB des Pay-TV-Anbieters beträgt die Kündigungsfrist zwei Monate zum Ende der Vertragslaufzeit. Verpasst du diese Frist, verlängert sich der Vertrag automatisch um weitere 12 Monate.

Wichtig: Die Vertragslaufzeit startet mit der Erstaktivierung der Smartcard. Der Monat, in dem die Smartcard freigeschaltet wurde, zählt dabei als Aktivierungsmonat. Bei einer Vertragslaufzeit von beispielsweise 12 Monaten, wird die Laufzeit wie folgt berechnet: Aktivierungsmonat + 11 Monate.

Vorsicht: Für Verträge, die vor dem 4. Juli 2009 geschlossen wurden, gelten andere Kündigungsfristen. Die Kündigungsfrist für Verträge, die zwischen dem 17. November 2008 und dem 3. Juli 2009 geschlossen wurden, Beträgt drei Monate zum Laufzeitende. Alle Verträge, die vor dem 17. November 2008 geschlossen wurden, können mit einer Frist von 6 Wochen zum Laufzeitende gekündigt werden.

Der Abonnement-Vertrag muss schriftlich gekündigt werden, wobei Sky hier leider nur den Versand per E-Mail oder Brief akzeptiert. Denke immer daran, alle relevanten Vertragsdaten in die Kündigung zu schreiben, damit diese richtig zugeordnet werden kann.

Richte deine Kündigung an folgende Adresse. Selbstverständlich kannst du auch unser vorgefertigtes Kündigungsformular nutzen.

Sky kündigen – Besonderheiten

Extras, die du während deiner Vertragslaufzeit hinzugebucht hast, können mit einer Frist von zwei Monaten zum Laufzeitende gekündigt werden. Für die Extras gilt die Laufzeit deines Abovertrags.

Nach deiner Kündigung musst du innerhalb von 2 Wochen die erhaltene Smartcard und deinen Leihreceiver zurückschicken. Bitte beachte, dass das Zurückschicken des Zubehörs die Kündigung nicht ersetzt. Also erst kündigen, dann zurücksenden. Sky empfiehlt in den FAQ eine Rücksendung per Einschreiben, da du so einen Nachweis für die Rücksendung hast. Diese Mehrkosten solltest du in jedem Fall in Kauf nehmen. Die Einzugsermächtigung erlischt automatisch mit der Begleichung der letzten Rechnung.

Ein Sonderkündigungsrecht besteht laut Sky immer dann, wenn die Vertragsverlängerung mit einer Preiserhöhung einhergeht. Sky informiert dich spätestens einen Monat vorher darüber und du kannst dann bis zum Wirksamwerden der Preiserhöhung kündigen.

Unser Kündigungs-Check Urteil: Die Kündigungsbedingungen bei Sky sind im Großen und Ganzen fair und transparent. Die Möglichkeit per E-Mail zu kündigen ist zeitgemäß und zeitsparend. Dennoch solltest du auf jeden Fall eine schriftliche Bestätigung anfordern.

Sky kündigen – der aboalarm-Check Wer sein Abonnement bei Sky kündigen will, kann die Kündigung per Fax, Brief oder E-Mail verschicken. Wie genau es funktioniert liest du hier. Artikelbewertungen: 7 2.6 / 5 7