Amazon Prime kündigen – unkompliziert online [Update:26.01.17]

Simone Groß

Die Videostreaming-Erweiterung bei Amazon Prime hat bei vielen Nutzern für Unmut gesorgt. Erfahre hier, wie du die Mitgliedschaft bei Amazon Prime kündigen kannst.

Ende Februar gab Amazon bekannt, dass der Service Amazon Prime in Zukunft durch das Streaming-Angebot von Lovefilm ergänzt wird. Damit einher geht auch eine Preiserhöhung. Die geringe Filmauswahl und die geänderten Abläufe bei Filmen mit Altersbeschränkungen sorgen für Unmut bei den Nutzern. Zudem gibt es anscheinend Schwierigkeiten bei der Offline-Wiedergabe der Filme auf dem iPad oder beim Ansehen über die Chrome- und Firefox-Browser. Viele wollen deshalb Amazon Prime kündigen. Wir erklären dir, wie´s geht.

Amazon Prime kündigen – Frist und Form

Sowohl die reguläre als auch die Probe-Mitgliedschaft bei Amazon Prime kannst du ganz einfach über dein Amazon-Konto kündigen. Logge dich dazu in dein Konto ein und klicke auf „Amazon Prime Mitgliedschaft verwalten“. Wenn du eine kostenlose Probe-Mitgliedschaft abgeschlossen hast und diese nicht in eine reguläre Mitgliedschaft übergehen soll, wähle „nicht verlängern“ aus. Wenn du bereits eine reguläre Mitgliedschaft hast, kannst du zwischen zwei Optionen wählen: Du kannst deine Mitgliedschaft mit einem Klick auf „Mitgliedschaft beenden“ mit sofortiger Wirkung beenden oder du klickst auf „nicht verlängern“, dann läuft die Mitgliedschaft bis zum Ende der Bezugszeit und verlängert sich dann nicht weiter.

Natürlich kannst du deine Mitgliedschaft auch per Post oder über das Kontaktformular bei Amazon Prime kündigen. Da Amazon allerdings in Luxemburg sitzt, würden wir dir, aufgrund des Aufwands und der Kosten, vom Postweg ausnahmsweise abraten.

Bist du bereits Amazon Prime Kunde, kannst du Amazon Prime bis zum Ende der Laufzeit testen. Beendest du die Mitgliedschaft nicht vor Ablauf der Bezugsperiode, werden dir für die nächste Periode die 49 Euro für Amazon Prime inklusive Instant Video abgezogen. Eine Möglichkeit, Amazon Prime ohne Instant-Video zu nutzen gibt es nicht.

Amazon Prime kündigen – Adresse

Willst du per Post bei Amazon Prime kündigen, nutze folgende Adresse:

Amazon EU S.à.r.l.
z.Hd.: Legal Department
5, Rue Plaetis
L-2338 Luxembourg

Amazon Prime kündigen – das gilt für frühere Lovefilm-Kunden

Wenn du Lovefilm-Kunde bist und sicher weißt, dass du das Angebot unter Amazon-Prime-Instant-Video nicht weiter nutzen willst, musst du nichts weiter tun. In den FAQ von Lovefilm wird beschrieben, dass der Mitgliedsbeitrag nicht weiter abgebucht wird, solange du dein Konto nicht zu Amazon-Prime-Instant-Video umziehst. Nach einiger Zeit wird dein Konto dann gekündigt. Willst du lieber sofort kündigen, kannst du das über die Website von Lovefilm machen. Den Hintergrund darüber, wie Lovefilm zu Amazon Prime Instant Video wurde, kannst du einem anderen Artikel nachlesen: Lovefilm wird zu Amazon Prime Instant Video.

Willst du dein laufendes Lovefilm-Abo noch bis zum Ende nutzen, etwa weil du erst vor kurzem eine kostenlose Probe-Mitgliedschaft abgeschlossen hast , musst du dein Konto zu Amazon umziehen. Dort kannst du dann, wie oben beschrieben, entscheiden, ob du die Mitgliedschaft verlängern willst oder nicht. Doch Vorsicht: Ehemalige Lovefilm-Kunden können nicht nur auf das Video-Streaming-Angebot sondern auch auf den DVD-Verleih zugreifen. Dies sind zwei unterschiedliche Angebote, die du in deinem Konto einzeln kündigen kannst. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass es nicht reicht, den Lovefilm-DVD-Verleih zu kündigen. Dieser wird dann zwar storniert aber das reguläre Prime-Instant Video-Abo läuft für 7,99 Euro im Monat weiter. Denke also daran, in deinem Konto beide Optionen zu deaktivieren oder nutze das Kontaktformular und mache deutlich, dass du beides kündigen willst. In unserem Fall war der Kundenservice von Amazon aber sehr kulant. Wir haben ihm die Verwechslung erklärt und daraufhin unser Geld zurückerhalten und die Mitgliedschaft wurde beendet.

Amazon Prime kündigen – unser Urteil

Die Unterscheidung der verschiedenen Dienste und deren Zusammenführung ist zugegebenermaßen recht verwirrend. Es ist nicht ganz klar, welche Dienste jetzt unter Amazon Prime fallen, was genau Prime-Instant-Video ist und was bei einem alten Lovefilm-Account zu tun ist. Amazon bemüht sich aber auf der eigenen Website und in den Lovefilm-FAQ für Klarheit zu sorgen. Prinzipiell gibt es bei Amazon nur noch zwei Arten von Accounts: Zum einen den Amazon Prime-Account, der den Expressversand, die Kindle-Leihbücherei und das Prime-Instant-Video-Angebot beinhaltet und zum anderen den reinen Prime Instant Video-Account, der nur die Video-Streaming Angebote beinhaltet, ohne zusätzliche Leistungen. Die ehemaligen Lovefilm-Accounts gehen in diesen Prime Instant Video-Account über.

Die Kündigung bei Amazon Prime ist bei all der Verwirrung aber sehr einfach und kundenfreundlich über das eigene Amazon-Konto durchführbar. Dabei ist die Wahlmöglichkeit, ob das Abo sofort oder erst zum Ende des Bezugszeitraums enden soll, besonders nutzerfreundlich. Auch unsere Erfahrung mit dem telefonischen Kundendienst war durchwegs positiv. Amazon war sehr kulant und die Mitarbeiter freundlich.

Update 26.01.17: Amazon Prime Preiserhöhung

Amazon Prime erhöht zum 1. Februar 2017 die Preise, wie Spiegel Online berichtet. Statt der bisherigen 49 Euro wird ein nach dem 1. Februar abgeschlossener Vertrag nun 69 Euro kosten. Wer plant ein neues Abo abzuschließen, sollte das jetzt tun. Denn vor dem 31. Januar geschlossene Verträge laufen noch ein ganzes Jahr zum Preis von 49 Euro. Ebenso Verträge, die sich noch vor dem 1. Juli diesen Jahres verlängern. Wie Chip berichtet, betrifft die Preiserhöhung auch das vergünstigte Studentenabo. Dieses kostet künftig 34 statt der bisherigen 24 Euro. Die Zeitpunkte für die Umstellung sind dieselben.

Amazon Prime kündigen: unkompliziert online Die Videostreaming-Erweiterung bei Amazon Prime hat bei vielen Nutzern für Unmut gesorgt. Erfahre hier, wie du bei Amazon Prime kündigen kannst. Artikelbewertungen: 14 3.0 / 5 14