Domain kündigen. Garantiert.

Über 5,2 Millionen Verträge wurden mit aboalarm bereits erfolgreich gekündigt. Jetzt ist deiner dran!

Das sagen zufriedene aboalarm-Nutzer

„Tolle Arbeitserleichterung für Leute die ihre Freizeit nicht mit mühsamen Kündigungsschreiben verbringen wollen. Einfacher geht Kündigen nicht.”

Leia H. (kündigte Vodafone)

„War immer zu faul, die Kündigung zu schreiben, auszudrucken und in den Briefkasten zu schmeißen. Und dann noch Porto. Dank aboalarm hab ich mir Zeit und Geld gespart.”

Stefan E. (kündigte Hörzu)

„Ohne aboalarm hätte ich für die Bahncard 220 Euro gezahlt, obwohl ich nun 1 Jahr im Ausland lebe, ich wurde rechtzeitig erinnert und meine Kündigung wurde sofort bestätigt.”

Lena A. (kündigte ihre Bahncard)

Domain kündigen – Was muss ich beachten?

Hier erfährst du, wie du deine Domain kündigen kannst und was du dabei alles berücksichtigen musst

Ein wichtiger Hinweis vorab: Wenn du eine Domain kündigst, wird diese unwiderruflich gelöscht! Danach haben Andere die Möglichkeit, diese zu registrieren. Daher überlege dir vorher gut, ob du wirklich kündigen und deine Domain somit löschen willst!

Allgemeine Informationen zur Domain:

Wenn du eine Domain registriert hast, regelt die Vertragslaufzeit, wie lange du „Eigentümer“ der Domain bist! Nach Ablauf der Laufzeit wird der Vertrag meist automatisch verlängert, sofern der Vertrag nicht gekündigt wird.
Deine Domain wird automatisch abgeschaltet, wenn die Laufzeit ausläuft und du den Vertag nicht verlängerst. Eine Abschaltung erfolgt ebenfalls, wenn die monatlichen Zahlungen ausbleiben. Bei den meisten Providern hat der Kunde in der Regel 30 Tage Zeit, um die Domain nach Abschaltung wieder zu aktivieren. Ansonsten wird diese erneut freigeschalten und ein Anderer hat die Möglichkeit sie zu registrieren.

Muss ich eine Kündigungsfrist für eine Domain beachten?

Wenn du deine Domian bei einem bestimmten Provider kündigen möchtest, kannst du die Kündigung immer zum Vertragsende einleiten. Die meisten Provider bieten Laufzeiten zwischen zwölf und 36 Monaten an. Die Kündigungsfristen sind jedoch je nach Anbieter sehr verschieden und können zwischen zwei Wochen und drei Monaten variieren. Die genaue Frist kannst du deinen Vertragsdokumenten entnehmen. Darüber hinaus stellen viele Provider alle relevanten Vertragsinformationen auf ihrer Homepage zur Verfügung.

Habe ich ein Sonderkündigungsrecht für eine Domain?

Die Kündigung einer Domain kann grundsätzlich erst zum Ende der Vertragslaufzeit hin erfolgen. Manche Anbieter sehen aber auch eine außerordentliche Kündigung vor. Ob das auch bei deinem Provider der Fall ist und unter welchen Umständen ein vorzeitiges Beenden des Vertrages möglich ist, kannst du deinem Vertrag bzw. den AGB entnehmen. Prinzipiell gilt, dass bei einer Preiserhöhung kannst du immer eine Sonderkündigung einreichen.

was muss ich sonst noch bei der Kündigung einer Domain beachten?

Vor der Kündigung solltest du alle Daten sichern. Dazu empfehlen wir, deine E-Mails zu archivieren, die Inhalte deiner Webseite spreichern und wenn du Datenbanken hast, solltest du sie ebenso sichern. Vergiss nicht, nach der Kündigung wir deine Webseite komplett gelöscht! Außerdem musst du bedenken, dass die im Voraus bezahlte Beiträge für die Webseite können in der Regel nach der Kündigung nicht erstattet werden.

In welcher Form muss das Kündigungsschreiben für eine Domain erfolgen

Die Kündigung einer Domain erfolgt schriftlich, per Fax oder E-Mail und unter Angabe deiner persönlichen Daten wie Name, Anschrift sowie Kundennummer. Solltest du dir nicht sicher sein, wann genau deine Laufzeit endet, verwende den Satz „Hiermit kündige ich meine Domain zum nächstmöglichen Zeitpunkt“. Bitte achte immer darauf, dass alle deine Angaben vollständig sind und du die korrekte Anschrift des Anbieters verwendest.

Kann ich meine Domain auch einfacher kündigen?

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kündige deine Domain mit unserem Service! Wir übernehmen den gesamten Prozess für dich und du sparst dir Zeit und Nerven. Wir haben bereits ein Kündigungsschreiben für dich vorformuliert und vom Anwalt prüfen lassen. Du musst nur noch deine Daten eintragen, das Schreiben ausdrucken oder sofort per Fax an deinen Provider schicken. Selbstverständlich erhältst du im Anschluss auch ein Sendeprotokoll deiner Kündigung als Beweis deiner Kündigung.

Weiterführende Informationen:

Internetanschluss kündigen
Online-Videothek kündigen
Möchtest du einen anderen Vertrag kündigen? Dann gehe zu der Übersicht über Kategorien

Autor:


Du hast weitere Fragen? Schreibe uns einfach eine E-Mail