Generali (ehemals AachenMünchener) Kfz-Versicherung kündigen leicht gemacht

Du möchtest deinen Vertrag mit der Generali (ehemals AachenMünchener) Kfz-Versicherung kündigen? aboalarm zeigt dir, wie es geht und was du sonst noch wissen solltest.

Du bist unzufrieden mit deinem Versicherungsanbieter oder hast eine günstigere Versicherung gefunden? Dann solltest du die Generali Kfz-Versicherung kündigen. Wir haben alle wichtigen Informationen für deine Vertragskündigung zusammengefasst. So beendest du deinen Vertrag stress- und sorgenfrei.

Wusstest du schon, dass die Kfz-Versicherung nach dem Verkauf eines Autos auf den Käufer übergeht? Beachte dies unbedingt bei deinem nächsten Gebrauchtwagen(ver)kauf! Wechselst du als neuer Eigentümer nach dem Kauf die Versicherung, wird deine alte Police automatisch gekündigt. Lies mehr dazu in unserem Blogartikel Versicherung wird bei Kauf übernommen.

Generali Kfz-Versicherung kündigen: Laufzeit

Über welche Zeitspanne sich dein Vertag erstreckt, entnimmst du am besten deinen Versicherungsunterlagen. Warum du deine Vertragslaufzeit wissen solltest? Ganz einfach: Wenn du nicht zum Ende dieser Laufzeit kündigst, verlängert sich dein Vertrag automatisch.

Ein Großteil der Versicherungsverträge beginnt zum ersten Januar eines Jahres, damit das Versicherungsjahr dem Kalenderjahr entspricht. Demnach fällt der Stichtag für die Kündigung der Kfz-Versicherung meist auf den 30. November.

Nur wenn dein Vertrag ausdrücklich mit einer Laufzeit von weniger als einem Jahr geschlossen wurde, verlängert er sich nicht, sondern endet automatisch, ohne dass es einer Kündigung bedarf. Falls du dir nicht sicher bist, ob dieser Spezialfall bei deinem Vertrag greift, frag am besten bei der Generali Versicherung nach oder wirf einen Blick in deine Vertragsunterlagen.

Eine weitere Ausnahme liegt vor, wenn du einen Versicherungsvertrag für ein Fahrzeug mit Versicherungskennzeichen geschlossen hast, beispielweise ein Mofa. Auch in diesem Fall endet dein Vertrag mit Ablauf des Versicherungsjahres. Hier musst du keine Kündigung versenden, um den Vertrag zu beenden. Meist erstreckt sich dieses Versicherungsjahr von 1. März eines Jahres bis Ende Februar des Folgejahres.

Wann und wie kann ich die Generali Kfz-Versicherung kündigen?

Die Generali (ehemals Aachen Münchner) Kfz-Versicherung kannst du gewöhnlich zum Ablauf des Versicherungsjahres kündigen. Beachten musst du dabei die Kündigungsfrist von einem Monat zum Ende der Vertragslaufzeit!

Du solltest deine Kündigung stets mit etwas zeitlichem Spielraum versenden, denn als Kündigungsdatum gilt das Eingangsdatum deiner Kündigung bei deinem Anbieter.

Um bei deiner Kündigung auf der sicheren Seite zu sein, solltest du einen Versandweg wählen, bei dem du einen Nachweis über den fristgerechten Eingang deiner Kündigung erhältst. Hier empfiehlt sich der Kündigungsversand per Fax mit Sendeprotokoll oder Einschreiben mit Rückschein.

Am einfachsten und schnellsten klappt deine Kündigung mit unserem vorgefertigten und anwaltlich geprüften Kündigungsschreiben. Die Adresse der Generali ist bereits eingetragen. Füge lediglich deine persönlichen Angaben hinzu und verschicke das fertige Schreiben direkt über unseren Service. Den Versandnachweis stellen wir dir anschließend selbstverständlich zur Verfügung. Schneller kannst du deinen Vertrag nicht kündigen.

Die richtige Adresse für deine Kündigung

Deine Sonderkündigungsrechte bei der Generali Kfz-Versicherung

In einigen Ausnahmefällen kannst du deine Kfz-Versicherung außerordentlich kündigen. Doch auch die Generali kann in bestimmten Fällen von ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Wir zeigen dir, wann dies der Fall ist:

Schadensereignis

Im Fall eines Schadensereignis bist sowohl du, als auch die Generali berechtigt den Vertrag über die Kfz-Versicherung außerordentlich zu kündigen. Die außerordentliche Kündigung muss innerhalb eines Monats nach Beendigung der Verhandlungen über die Entschädigung zugehen, damit sie Wirksamkeit erlangt.

Verkauf oder Zwangsversteigerung des versicherten Fahrzeugs

Verkaufst du dein mit über die Generali versichertes Fahrzeug oder wird dieses zwangsversteigert, geht die Versicherung mit dem Fahrzeug an den Käufer über. Schließt dieser eine neue Versicherung ab, gilt dies automatisch als Kündigung des bereits bestehenden Vertrags.

Du bist verpflichtet den Verkauf oder die Zwangsversteigerung deines Fahrzeugs unverzüglich deinem Versicherer zu melden. Tust du dies nicht, droht das Erlöschen des Versicherungsschutzes!

Beitragserhöhung und Leistungsänderung

Erhöht die Generali die Beiträge deiner Versicherung, kannst du deinen Vertrag innerhalb eines Monats nach Zugang der Information über die Beitragserhöhung kündigen. Deine Kündigung ist sofort wirksam.

Nimmt der Versicherungsgeber Leistungsänderungen vor, hast du auch in diesem Fall das Recht auf eine außerordentliche Kündigung deiner Kfz-Versicherung. Diese hat innerhalb von 6 Wochen nach Information über die baldige Leistungsänderung zu erfolgen.

Generali Kfz-Versicherung kündigen: Zusammenfassung

Hier noch einmal die wichtigsten Informationen zu deiner Kündigung zusammengefasst:

  • Für die Kündigung gilt eine Frist von einem Monat
  • Verpasst du diese Frist, verlängert sich die Kfz-Versicherung automatisch
  • In der Regel ist der Stichtag für deine Kündigung der 30. November
  • Ausdrücklich auf unter ein Jahr befristete Verträge enden automatisch, ohne dass es einer Kündigung bedarf
  • Die Kündigung muss per Fax, E-Mail oder Brief bei der Generali eingehen
  • Am schnellsten kündigst du mit dem vorgefertigten Kündigungsformular von aboalarm

Wir möchten darauf hinweisen, dass es sich bei unseren Angaben um redaktionelle Inhalte zum Zwecke der Information handelt, die keine im Einzelfall geltenden Vertragskonditionen oder ähnliches darstellen. Hierfür solltest du die vereinbarten Vertragskonditionen und den genauen Vertragstext deines Anbieters einsehen, da wir diese Details nicht tagesaktuell prüfen können.