Dateformore Kündigung: Erneuter Ärger mit Ideo Labs

Elena Petznik

Laufend wechselnde E-Mail-Adressen, umstrittene Kündigungsklauseln, gestaffelte Fristen: Tägliche Ärgernisse bei der Dateformore Kündigung.

Das Internetgeschäft mit der Lust ist riesig. Plattformen, die bei der Suche eines potentiellen Seitensprungs oder gar der Liebe des Lebens behilflich sein sollen, gibt es zahlreich. Doch ebenso zahlreich sind auch die Probleme mit den Betreibern solcher Plattformen, sobald es um das Thema Kündigung geht.

Ein großer Betreiber von Dating-Portalen ist die Ideo Labs GmbH, zu der unter anderem die Plattform Dateformore gehört. Wir zeigen dir, mit welchen Problemen wir uns häufig konfrontiert sehen und auf was du bei der Dateformore Kündigung unbedingt achten solltest.

Dateformore Kündigung per E-Mail: Laufend wechselnde E-Mail-Adressen

Erfahrungen unseres Kundensupports zeigen, dass es in letzter Zeit immer häufiger zu Problemen bei der Dateformore Kündigung kommt. Viele unserer Kunden erhalten nach erfolgter Kündigung keine Rückmeldung von Dateformore.

Ein möglicher Grund hierfür: Seit einer neuen Gesetzesregelung, die eine Akzeptanz der Kündigung in Textform, also per E-Mail oder Fax verlangt, scheint Dateformore regelmäßig seine E-Mail-Adresse zu ändern. Vermutlich will das Unternehmen so verhindern, dass fristgerechte Kündigungen auf diesem Weg rechtzeitig erfolgen können und so Kunden den Kündigungsprozess absichtlich erschweren.

Aktuell lautet die E-Mail-Adresse des Datinganbieters: ticket1321@de.dateformore.ideolabs.gmbh

Die Zahlen der obigen E-Mail-Adresse werden jedoch regelmäßig geändert, der Rest bleibt bestehen, sodass die Änderungen auf den ersten Blick nicht ersichtlich sind. Für ahnungslose Kunden, die Dateformore auf digitalem Weg kündigen wollen, bleibt der Support des Datinganbieters folglich unerreichbar. Stattdessen zieht das Unternehmen weiterhin laufend den Mitgliedsbeitrag ein.

Forderst du jedoch bei deiner Bank eine Rücklastschrift an, schickt dir Dateformore unserer Erfahrung nach umgehend ein Inkassoschreiben.

Auf unsere Nachfrage bei Rechtsanwalt Holger Loos erklärte uns dieser, dass das oben beschriebene Vorgehen von Dateformore jedoch rechtlich erlaubt ist, denn laut Gesetz dürfen Unternehmen ihre E-Mail-Adressen jederzeit ändern, solange die gesetzlichen Pflichten hierbei erfüllt bleiben. Die gesetzliche Pflicht bedeutet in diesem Fall eine erreichbare E-Mail-Adresse auf der eigenen Website zu unterhalten, so Loos weiter.

Und das gewährleistet Dateformore auch trotz andauernder Änderungen. Hier wird das Gesetz also bewusst sehr geschickt ausgenutzt, weswegen wir diese Masche aus Verbrauchersicht für unverschämt und irreführend halten. Solltest auch du aufgrund einer plötzlichen Änderung der E-Mail-Adresse an einer fristgerechten Kündigung gehindert worden sein, bitte am besten eine der Verbraucherzentralen um Hilfe.

Dateformore Kündigung: Umstrittene Klauseln in den AGB

Neben dem oben genannten Versuch des Datingsanbieters Kündigungen seiner Kunden zu umgehen, enthalten auch die AGB von Dateformore fragwürdige Klauseln. So wurde zwar die Forderung nach einer schriftlichen Kündigung mit eigenhändiger Unterschrift gestrichen, jedoch gilt für vor dem 30.09.2016 geschlossene Verträge weiterhin die Kündigung in Schriftform. Eine Kündigung in Textform wird für diese Verträge ausgeschlossen.

Nach erfolgter Gesetzesänderung, über die du mehr in unserem Artikel Kündigung in Textform: Endlich Verträge per E-Mail kündigen, nachlesen kannst, wurde den AGB eine weitere Klausel hinzugefügt.

Laut dieser können nach dem 30.09.2016 online geschlossene Verträge nun auch in Textform gekündigt werden. Das bedeutet, eine Kündigung per Fax oder E-Mail ist theoretisch in den AGB festgehalten. Doch wer denkt, auch wirklich auf diesen Weg kündigen zu können, hat sich getäuscht. Denn Dateformore stellt keinen Faxanschluss zur Verfügung und ändert, wie oben beschrieben, laufend seine E-Mail-Adresse, sodass eine Kündigung in Textform im selben Zug wieder ausgeschlossen wird.

Dateformore Kündigung: Der beste Weg aus dem Vertrag

Was ist aboalarm?
  • sichere Kündigung
  • sofortiger Versand
  • Wichtiger Kündigungsnachweis
  • Hilfe bei Problemen
Jetzt mehr erfahren
aboalarm App

Ob unterwegs oder bequem auf dem Sofa, noch nie war Kündigen so einfach wie mit der aboalarm-App.

Jetzt mehr erfahren
Du fragst dich, ob es dennoch eine Möglichkeit gibt, Dateformore sicher zu kündigen?

Wir empfehlen dir, per Einschreiben mit Rückschein zu kündigen, um in einem möglichen Streitfall einen Nachweis über den fristgerechten Eingang deiner Kündigung vorweisen zu können. Zusätzlich solltest du Dateformore um eine schriftliche Bestätigung deiner Kündigung bitten. Reagiert der Datinganbieter darauf nicht, tritt am besten noch einmal persönlich in Kontakt, um nach dem Satus deiner Kündigung zu fragen. Bekommst du wiederholt keine Rückmeldung, kannst du dich an eine Verbraucherzentrale oder unseren Support wenden und um Hilfe bitten.

Hast du deinen Vertrag über uns gekündigt und Probleme bei deiner Dateformore Kündigung, wende dich am besten an unser erfahrenes Support-Team. Wir unterstützen dich, wenn nötig auch mit Rechtsbeistand, um deine Kündigung erfolgreich durchzusetzen.

Zwar helfen wir dir gerne gegen das Datingportal vorzugehen, viel mehr würden wir uns allerdings wünschen, dass Dateformore aufhört, Kunden das Kündigen möglichst schwer zu machen.

Dass Dateformore nicht der einzige Datinganbieter ist, bei dem es Probleme mit Kündigungen gibt, liest du in diesen Artikeln:

Dateyard kündigen – the struggle is real oder die Wirrungen mit den Online-Dating-Verträgen

Ideo Labs Urteil: Mit Informationen gegen die Abofalle!

Auf der Suche nach der Liebe: das erlebten wir beim Online-Dating

Dateformore Kündigung: Erneuter Ärger mit Ideo Labs Laufend wechselnde E-Mail-Adressen, umstrittene Kündigungsklauseln, gestaffelte Fristen: Tägliche Ärgernisse bei der Dateformore Kündigung. Artikelbewertungen: 3 4.3 / 5 3